Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

1,2 Millionen Euro Förderung für Weiterbildungsangebote schleswig-holsteinischer Wirtschaftscluster

Mit einer Gesamtfördersumme von knapp 1,2
Millionen Euro entwickeln die Fachhochschule Lübeck, das Cluster Life
Science Nord, die Heinrich-Böll-Stiftung SH und oncampus
Weiterbildungsangebote zu den Themen Cyber Security, digitalisierte
Arbeitswelt und Innovationsmanagement. Die Angebote richten sich
zunächst an Beschäftigte in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU)
mit Betriebsstätte in Schleswig-Holstein. Nach dem Projektstart im
Januar dieses Jahres werden die neuen Weiterbildungsangebote mit
Hilfe der Fördergelder über einen Zeitraum von 18 Monaten entwickelt
und dann in einer 6-monatigen Testphase erprobt.

Eines der Projekte ist QualiCS, die
Online-Qualifizierungsinitiative für Cyber Security. Ziel des
gemeinsamen Projekts von Cluster Life Science Nord, Fachhochschule
Lübeck und oncampus ist die Entwicklung eines bedarfsgerechten
Weiterbildungsangebots zum aktuell drängenden Thema IT-Sicherheit
(auch Cyber Security) für Beschäftigte der Life-Science-Branche in
Schleswig-Holstein. Mit der zunehmenden Digitalisierung von Produkten
und Prozessen im Life-Science-Bereich wird das Thema Cyber Security
zu einem zentralen beeinflussenden Faktor für Innovation,
Wertschöpfung und wirtschaftlichen Erfolg. Das im Projekt entwickelte
modulare Weiterbildungsangebot unterstützt Beschäftigte darin, durch
Erwerb von Kompetenzen im Bereich Cyber Security mit den technischen
Entwicklungen Schritt zu halten. In fachlicher Ergänzung entwickeln
die Projektpartner ein praxisnahes und zeitgemäßes
Online-Weiterbildungsangebot, das von Unternehmen der Branche
mitentwickelt und pilothaft erprobt wird. Neben allgemeinen
sicherheitsrelevanten IT-Themen, die sich an alle Beschäftigten der
Branche richten, werden in Aufbaumodulen Themen wie Produktsicherheit
und strategische Verankerung von IT-Sicherheit behandelt. Die
Auftaktveranstaltung, zu der alle Unternehmen des Clusters eingeladen
sind, findet am 2.5.2017 in Kiel statt.

In einem weiteren Projekt, dem Projekt Cluster4Change, planen die
Fachhochschule Lübeck und oncampus, ein neues Online-Angebot zum
Thema Innovations- und Change Management für Unternehmen und
Beschäftigte aller Cluster in Schleswig-Holstein.
Anwendungsorientiert werden in den Kursen Kompetenzen zur
systematischen Planung, Steuerung und Kontrolle von Innovations- und
Veränderungsprozessen entwickelt. Cluster4Change legt dabei
besonderes Augenmerk auf die Herausforderungen der Digitalisierung,
die zu einer stärkeren Automatisierung und Individualisierung,
kürzeren Entwicklungszeiten und einer Vernetzung der Produkte führen.
Während Großunternehmen über eigene F&E-Abteilungen verfügen, sind
KMU in diesen Wandlungsprozessen oft auf sich allein gestellt. Hier
setzt Cluster4Change mit dem neuen Online-Angebot an. Unternehmen
werden mit dieser Qualifizierung dazu befähigt, Zukunftsthemen, die
verstärkt durch die Digitalisierung vorangetrieben werden, in ihren
eigenen Organisationen zu implementieren und die entsprechenden
Prozesse aktiv zu gestalten. Unterstützt werden sie dabei von den
Cluster-Managern, die in diesen Prozessen als Katalysatoren agieren.
Darüber hinaus werden der branchenübergreifende Dialog und die
Bildung eigenständiger Communities of Practice angeregt. Gerade vor
dem Hintergrund der Digitalisierung ist die Kombination aus den
zukunftsweisenden Themen Innovations- und Change Management und
flexiblen, digital basierten Lernarrangements beispielgebend.

Das Projekt DigitalChampions_SH der Heinrich-Böll-Stiftung SH hat
zum Ziel, die Mitarbeitenden von kleinen und mittleren Unternehmen
der sechs schleswig-holsteinischen Wirtschaftscluster im Bereich der
Digitalisierung der Arbeit fortzubilden. Die moderne Arbeitswelt
stellt Mitarbeitende in allen Unternehmensbereichen vor neue
Herausforderungen im Umgang mit der Digitalisierung. Arbeitsprozesse
und Anwendungsmöglichkeiten wandeln sich, und es fällt manchen
Mitarbeitenden schwer immer auf dem aktuellsten Stand zu bleiben.
DigitalChampions_SH unterstützt die Mitarbeitenden dabei mit einem
Mix aus Online-Lernmodulen und Präsenzseminaren, sich auf die
allgemeinen Anforderungen der Digitalisierung besser vorzubereiten.
Durch Seminare können einzelne Themenfelder von den Teilnehmenden
vertieft werden, um sie so auf die Anforderungen der modernen
Arbeitswelt in ihrem Arbeitsumfeld passend vorzubereiten. Partner der
Heinrich-Böll-Stiftung ist in diesem Projekt die Deutsche
Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften. Gemeinsam entwickeln
die beiden Projektpartner Lerninhalte, die den Teilnehmenden auch
langfristig die aktuellsten Trends der Digitalisierung, angepasst an
die jeweilige Arbeitssituation, bieten sollen. So können die
Mitarbeitenden auch dauerhaft immer auf dem aktuellsten Stand ihres
persönlichen digitalisierten Arbeitsumfeldes bleiben.

Die drei Projekte, die Weiterbildungsangebote zur Bewältigung der
digitalen Transformation entwickeln, werden in den kommenden zwei
Jahren durch das schleswig-holsteinische Wirtschaftsministerium mit
Mitteln des Landes Schleswig-Holstein und des Europäischen
Sozialfonds gefördert. Das entsprechende Landesprogramm Arbeit ist
das Arbeitsmarktprogramm der Landesregierung für die Jahre 2014-2020.
Schwerpunkte sind die Sicherung und Gewinnung von Fachkräften, die
Unterstützung bei der Integration von Menschen, die es besonders
schwer haben, in den ersten Arbeitsmarkt zu kommen und die Förderung
des Potentials junger Menschen. Das Landesprogramm Arbeit hat ein
Volumen von etwa 240 Millionen Euro, davon stammen knapp 89 Millionen
Euro aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF). Mehr Informationen im
Internet: www.EU-SH.schleswig-holstein.de.

Pressekontakt:
Claudia Günther
Fachhochschule Lübeck
Institut für Lerndienstleistungen
Tel. +49 451 160818 18
E-Mail: claudia.guenther@fh-luebeck.de

Arne Stenger
Heinrich-Böll-Stiftung Schleswig-Holstein
Projekt DigitalChampions-SH
Mobil 0170/7533418
E-Mail: stenger@boell-sh.de

Dr. Anna Eckers
Life Science Nord Management GmbH
Tel. +49 431 9089 6858
E-Mail: eckers@lifesciencenord.de

Original-Content von: Fachhochschule L?beck, übermittelt durch news aktuell

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis