Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

1.927 EURO extra beim PKV-Tarifwechsel sparen

A. Loevenich
 

Die durchschnittlichen Kosten für eine Beratung zum PKV-Tarifwechsel liegen bei EURO 1.927, so das Fach-Portal pkv-tarifwechsel.org (https://pkv-tarifwechsel.org) in einer Online-Studie. Diese Kosten können auf 0 EURO gesenkt werden. Zu den knapp 2.000 gesparten EURO kommt dann noch die Ersparnis durch die Tarifoptimierung vom ersten Monat an. Die meisten Anbieter locken mit einer Ersparnis von ca. 40 % oder monatlich 270 EURO für den Beitrag der privaten Krankenversicherung. Welche Ersparnis realistisch ist, kann nur die Prüfung im Einzelfall ergeben.

In jedem Fall kann der PKV-Kunde die Beratungsgebühr von durchschnittlich 1.927 EURO ganz einsparen.

Wie ist das möglich?

Finanziert wird die Beratung aus einem Anteil der PKV-Verwaltungskosten. Die liegen bei 5,4 % (Quelle: PKV-Verband). Gemäß den traditionellen Makler-Usancen der deutschen Versicherungswirtschaft bezahlt die private Krankenversicherung aus diesen Verwaltungskosten den Wunsch-Berater des Versicherungsnehmers. Ein solcher PKV-Makler muss für seine Zulassung hohe staatliche Anforderungen erfüllen. Die erforderliche Maklervollmacht kann täglich vom Kunden gekündigt werden. Kosten dürfen dem Versicherten nicht entstehen.

Folgende private Krankenversicherungen übernehmen die Beratungskosten für Ihre Kunden:

Allianz, Alte Oldenburger, ARAG, AXA, Barmenia, Bayrische Versicherungskammer, Central, Continentale, Deutscher Ring, DKV, Gothaer, Hallesche, Hanse Merkur, Inter, Münchener Verein, Nürnberger, R+V, Signal Iduna, SDK, Universa und Württembergische.

Marktführer im kostenlosen PKV-Tarifwechsel ist nach eigenen Angaben die

hc consulting AG (www.hcconsultingag.de) aus Köln.

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis