AAC Technologies beginnt mit Bau eines 600 Mio. USD teuren Werks für optische Systeme im Changzhou Hi-Tech District

AAC Technologies hat im Changzhou National
Hi-Tech District mit dem Bau einer 600 Mio. USD teuren Produktionsanlage für
optische Kameramodule begonnen. Der Standort soll einen Jahresumsatz von mehr
als 10 Mrd. Yuan einbringen. AAC Technologies wurde 1993 in Shenzhen gegründet
und ist globaler Marktführer bei der Präzisionsfertigung mit eigenen
Kerntechnologien in den Bereichen Mikroakustik, Präzisionsoptik,
elektromagnetische Übertragung und Hochfrequenzantennen. In allen vier Sektoren
hat das Unternehmen weltweit den größten Marktanteil. 2019 investierte AAC
Technologies in sein zweites Projekt in der Changzhou Comprehensive Bonded Zone
— Ruitai Optics (Changzhou), nämlich einen Standort für F&E und Herstellung
optischer Kameramodule. In dem neuen Werk sollen vor allem optische Module,
optische Linsen, Formteile, Tauchspulmotoren, Sensoren und zugehörige Chips
hergestellt werden. Es entsteht dort eine komplette Industriekette für optische
Module innerhalb des Changzhou National Hi-Tech District.

Am selben Tag war Baubeginn für 31 Schlüsselprojekte im Changzhou National
Hi-Tech District, einschließlich der Anlage von AAC Technologies. Insgesamt
werden dort 16,59 Mrd. Yuan investiert; 6,06 Mrd. Yuan sollen 2020 kapitalisiert
sein. 12 dieser Projekte wurden von der Regierung als strategische Projekte in
aufstrebenden Sektoren eingestuft, 14 als Projekte für fortgeschrittene
Fertigungsverfahren und 5 als Projekte für moderne Dienstleistungen.

2019 haben sich im Changzhou National Hi-Tech District 121 hochqualitative
Projekte angesiedelt, darunter zwei Projekte mit einem Kapitaleinsatz von mehr
als 10 Mrd. Yuan (1 Mrd. USD), zwei weitere mit einem Kapitaleinsatz von über 5
Mrd. Yuan (500 Mio. USD) und ein Projekt im Wert von über 3 Mrd. Yuan (300 Mio.
USD). Außerdem gibt es 17 ausländisch investierte Großprojekte mit einem
eingetragenen Kapital von mehr als 30 Mio. USD. Damit wurde das Jahresziel
übertroffen und sowohl bei Anzahl und Tempo der Projektrealisierung ein neuer
Rekord gesetzt. Der District hat sein Jahresziel von 760 Mio. USD an
eingezahlten ausländischen Investitionen zwei Monate früher als geplant
erreicht, so schnell wie nie zuvor. 2019 wurden von der Regierung der Provinz
Jiangsu acht Projekte als Schlüsselprojekte für die Provinz deklariert. Das
macht ein Dreißigstel der Summe für die Provinz und fast ein Viertel der Summe
für die Stadt aus und bedeutet in beiden Fällen einen höheren Anteil von
Schlüsselprojekten als je zuvor.

Informationen zum Changzhou National Hi-Tech District (CND)

Der Changzhou National Hi-Tech District (CND) befindet sich mitten im
Yangtse-Flussdelta. Mehr als 1.600 ausländisch investierte
Unternehmen haben sich im CND angesiedelt. Der CND treibt derzeit die
Entwicklung voran und intensiviert den Aufbau einer Industriebasis,
um die 2 Kernsegmente Anlagenbau (Präzisionsmaschinen) und neue
Materialien zu vergrößern und zu stärken. Zu den aufstrebenden
Branchen zählen Informationstechnologie, Biomedizin, Fahrzeuge mit
neuen Antriebsformen, Fotovoltaik und Luftfahrt, in denen innovative
Unternehmen tätig sind. Verwandte Links: www.cznd.gov.cn

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1063232/AAC_Technologies.jpg

Pressekontakt:

Chris Cao
+86-15951200078
chriscao@cznd.org.cn

Zhongliang Wang +86 13092527003
759965867@qq.com

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/82709/4492716
OTS: Changzhou National Hi-Tech District

Original-Content von: Changzhou National Hi-Tech District, übermittelt durch news aktuell

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis