Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Abris Capital verpflichtet sich zu einem klimaneutralen Portfolio bis 2025

Auf Mitteleuropa fokussierter Investor startet „ESG Universe 2023“ und verpflichtet sich als erstes Private-Equity-Unternehmen in der Region zur Klimaneutralität

Abris Capital Partners, einer der führenden Private-Equity-Investoren in Mitteleuropa, hat heute das ESG Universe 2023 ins Leben gerufen – ein umfassendes Programm von Umwelt-, Sozial- und Governance-Initiativen, das die Firma dazu verpflichtet, bis 2025 ein klimaneutrales Portfolio zu erreichen.

Die Strategie, die in den vergangenen drei Jahren entwickelt wurde, umfasst 17 Initiativen in den Bereichen Unternehmensführung und -kultur, Standards, Bildung und Kohlenstoffneutralität, die neue Maßstäbe in der ESG-Best-Practice von Unternehmen setzen werden. Das ESG Universe 2023 behält das klare Ziel bei, die Risikominderung und Wertschöpfung im gesamten Abris-Portfolio zu unterstützen, beinhaltet aber gleichzeitig das ehrgeizige Ziel, bis 2025 ein klimaneutrales Portfolio zu erreichen, und sieht für jedes einzelne Portfoliounternehmen einen Netto-Null-Aktionsplan vor, womit Abris das erste Private-Equity-Haus in Mitteleuropa ist, das sich zu diesem Ziel verpflichtet.

Pawel Gierynski, Managing Partner bei Abris Capital, kommentierte:

„In den letzten Jahren hat Abris verantwortungsvolles Investieren zu einem zentralen organisatorischen Schwerpunkt gemacht. Als Unternehmen wissen wir, was unsere Investoren von uns in diesem Bereich verlangen. Wir wollen diese Erwartungen aber nicht nur erfüllen – wir wollen sie weit übertreffen. Wir wollen im Bereich Private Equity neue Standards für nachhaltiges Investieren, Governance sowie ökologische und gesellschaftliche Auswirkungen setzen und den Weg zu mehr Nachhaltigkeit und Klimaneutralität anführen. Das ist eine sehr schwierige, bahnbrechende Aufgabe, aber ihre Bewältigung wird über die wirklichen Gewinner und Verlierer der Zukunft entscheiden.“

Das bahnbrechende Engagement von Abris für die Klimaneutralität beginnt mit der präzisen Messung des CO2-Fußabdrucks aller Unternehmen im Portfolio, gefolgt von der Erstellung von Aktionsplänen zur Emissionsreduzierung und einem Katalog validierter Kompensationsinitiativen, die es dem Portfolio ermöglichen, im Jahr 2025 Klimaneutralität zu erreichen. Um sicherzustellen, dass sich das Programm hauptsächlich auf echte Reduktionen und nicht auf Kompensationen konzentriert, wird Abris im Laufe eines jeden Jahres in weitere Projekte zur Emissionsreduzierung investieren, was bedeutet, dass jedes einzelne Unternehmen in der Lage sein wird, innerhalb eines ehrgeizigen, aber realistischen Zeitrahmens Netto-Null zu erreichen.

Darüber hinaus hat Abris jedes seiner Portfoliounternehmen nicht nur mit der Reduzierung von Emissionen beauftragt, sondern auch mit der Anpassung ihrer Strategien und Betriebsmodelle an den Klimawandel, der für einige Unternehmen destabilisierende Auswirkungen haben kann.

Robert Sroka, Abris ESG-Direktor, kommentierte:

„Ich möchte mich bei allen Vorständen und Teams unserer Portfoliounternehmen bedanken. Ohne ihr Engagement für diese Initiative wären wir nicht in der Lage, unsere Kohlenstoffreduktionsziele zu erreichen. Ich freue mich, berichten zu können, dass wir die Mess- und Zielreduzierungsphasen dieses Projekts bereits abgeschlossen haben, und wir freuen uns darauf, in den kommenden Jahren mit allen unseren Portfoliounternehmen an den Implementierungsprogrammen zu arbeiten.“

Die ESG Universe 2023-Strategie von Abris wurde in den vergangenen drei Jahren entwickelt. In dieser Zeit führte das Unternehmen die Vorgängerinitiative Universe 2020 durch, die im vergangenen Jahr mit der Einführung der Abris ESG Scoring Application ihren Höhepunkt fand – ein proprietäres IT-Tool, das mehr als 500 Maßnahmen verfolgt, die spezifischen Risiken innerhalb jedes Portfoliounternehmens betrachtet, die Entscheidungsfindung bei Investitionen unterstützt und den Anlegern den geschaffenen Wert berichtet.

Das ESG Universe 2023 wird sich weiterhin stark auf die Messung von ESG-Faktoren und die Festlegung von KPIs im gesamten Portfolio konzentrieren, mit neuen Prozessen, die sicherstellen, dass die Bemühungen in Bezug auf die Performance durch die Verfolgung von Wertsteigerung und Risikoerkennung belohnt werden. Abris wird außerdem eine ESG-Wissensdatenbank erstellen, die im gesamten Portfolio genutzt wird und Tools, Verfahren, Handbücher und Vorlagen umfasst, um dem Investmentteam und den Portfoliomanagern eine durchgängige Anleitung zur Integration von ESG in ihre tägliche Arbeit zu geben.

Monika Nachyla, IR und ESG Partner bei Abris, kommentierte:

„In seiner Gesamtheit setzt Universe 2023 Abris auf einen Kurs an der Spitze des verantwortungsvollen Investierens in Europa und trägt zur Entwicklung von Best Practices bei, die wir gerne teilen und von denen wir hoffen, dass sie in der gesamten Investmentbranche in der Region alltäglich werden.“

HINWEISE FÜR REDAKTEURE:

Abris Capital Partners (https://abris-capital.com/)

Abris Capital Partners ist ein führender unabhängiger Private-Equity-Fondsmanager, der sich auf Chancen im mittleren Marktsegment in den wichtigsten Ländern Mitteleuropas konzentriert. Seit seiner Gründung im Jahr 2007 hat Abris sich zum Ziel gemacht, die erfolgreichsten und dynamischsten mittelständischen Unternehmen in Mitteleuropa zu identifizieren und Partnerschaften mit ihnen einzugehen. Durch den Kapitalzufluss und die Managementerfahrung profitieren die Partner sowohl auf strategischer als auch auf operativer Ebene. Abris kann ein kumulatives Investitionsvolumen von fast 1,3 Milliarden Euro aufweisen, welches sich aus Zuwendungen vieler führenden globalen Investitionsinstitutionen zusammensetzt, darunter betriebliche und öffentliche Pensionspläne, Finanzinstitutionen, Dachfonds und US-Universitätsstiftungsfonds. Abris hat einen langfristigen Anlagehorizont und strebt in der Regel Transaktionen an, bei denen es eine Mehrheits- oder Alleineigentümerposition erwerben kann. Das typische finanzielle Engagement von Abris für eine einzelne Transaktion kann zwischen 30 und 75 Millionen Euro liegen, wobei bei Bedarf auch größere Beträge zur Verfügung stehen. Das Abris-Beratungsgeschäft arbeitet mit Teams in Warschau und Bukarest.

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1452902/Abris_Capital_ESG_Universe_2023.jpg

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/1308513/Abris_Capital_Partners_Logo.jpg

Pressekontakt:

Hydra Strategy (for Abris Capital)
Sam Barton
Sam.Barton@HydraStrategy.co.uk
+44 (0)7380 961 549

Original-Content von: Abris Capital Partners, übermittelt durch news aktuell

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis