AfD-Bundesschiedsgericht schließt Doris von Sayn-Wittgenstein aus der Partei aus

Das Bundesschiedsgericht der Alternative für
Deutschland hat heute Vormittag Doris von Sayn-Wittgenstein
letztinstanzlich wegen parteischädigendem Verhalten aus der AfD
ausgeschlossen. Sie ist damit nicht mehr Landesvorsitzende der AfD in
Schleswig-Holstein. Der Landesvorsitz ist bis zu einer
satzungsgerechten Nachwahl nicht besetzt. Die Geschäfte werden bis
dahin von den beiden stellvertretenden Landesvorsitzenden Joachim
Schneider und Dr. Roland Kaden geführt.

Pressekontakt:
presse@afd.de
Pressestelle Bundesvorstand
Alternative für Deutschland

Schillstraße 9 / 10785 Berlin

Original-Content von: AfD – Alternative für Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis