Aktueller BioPark Geschäftsbericht 2019

Die aktuelle Entwicklung der Life Science Firmen in der BioRegio Regensburg zeigt eine stabile  Anzahl der Firmen und Mitarbeiterzahlen in Ostbayern auf. Die von der BioPark Regensburg GmbH vorgestellten neuen Geschäftszahlen für 2019 zählen für den Cluster in Ostbayern 58 Firmen und 3.991 Mitarbeiter.

Die Anzahl der Biotechnologieunternehmen (core Biotech Definition nach CapGemini Consulting) ist gegenüber dem Vorjahr mit 32 Unternehmen gleich geblieben. Auch die Zahl der Biotech-Mitarbeiter ist mit 1.197 nahezu unverändert. Im Bereich der Lebenswissenschaften (Medizintechnik, Analytik, Diagnostik, Pharma) stieg die Zahl der Firmen gegenüber dem Vorjahr auf 26 an (+ 3). Die Gesamtzahl der Beschäftigten bleibt zum Stichtag 31.12.2019 mit 3.991 nahezu auf unverändertem Niveau gegenüber dem Vorjahr mit 3.980 Mitarbeitern (+ 0,3 %) (siehe Graphik 1). Die Gesamtzahl der Firmen in der BioRegio Regensburg stieg auf 58 (+ 3) (siehe Graphik 2). Die Mietauslastung im BioPark lag zuletzt bei insgesamt 98,5 %. Aktuell beherbergt das Technologie- und Gründerzentrum in seinen drei Gebäuden auf 18.000 m2 Bruttofläche 34 Mieter mit insgesamt 616 Mitarbeitern. Darunter sind Startup Unternehmen, Universitäre und Außeruniversitäre Einrichtungen, Firmen aus dem In- und Ausland, sowie Service- und Dienstleister bis hin zur eigenen Kindertagesstätte.   

?Im letzten Jahr konnten wir neue Gründungen im BioPark begleiten? kommentiert Geschäftsführer Dr. Thomas Diefenthal die Entwicklung. Dennoch blieb die Zahl der Mitarbeiter nahezu konstant, da es bei einigen Firmen im Zuge von Umstrukturierungen auch zu Personalabbau gekommen ist. Insgesamt sieht Diefenthal jedoch eine positive Entwicklung. ?Etablierte Firmen, die bereits Produkte am Markt verkaufen, wachsen stetig am Standort Regensburg und auch mehrere innovative Gründungsideen sind in der Pipeline und werden in Kürze im BioPark ihre Räumlichkeiten beziehen?.

2019 feierte der BioPark Regensburg sein 20-jähriges Jubiläum. In dieser Zeit wurden 661 Mio. Euro, davon 154 Mio. Euro Venture Capital, 326 Mio. Euro Eigenkapital und 180 Mio. Euro Fördermittel in die Entwicklung der Life Sciences investiert, 42 Mio. Euro davon allein in die drei BioPark-Gebäude. Mit Fördergeldern des Freistaates Bayern, der Stadt Regensburg, des Bundes und der Europäischen Union sowie den Eigenmitteln konnten drei Gebäude direkt auf dem Hochschul-Campus gebaut werden. BioPark I ging 2001, BioPark II 2006 und BioPark III 2011 in Betrieb. Mit einer durchschnittlichen Mietauslastung von über 90% kann der BioPark trotz subventionierter Mieten eigenständig betrieben werden und ist ein gutes Beispiel für eine nachhaltige Förderpolitik.

Auch das neueste Projekt der BioPark Regensburg GmbH birgt Wachstumspotential. Anfang 2017 ging die neue Marke ?Healthcare Regensburg? mit Unterstützung durch den Freistaat Bayern an den Start, um dem Wunsch aller Akteure nach einer gemeinsamen Sichtbarkeit des Gesundheitsstandortes erstmals gerecht werden zu können. Ende 2018 wurde der Masterplan erstellt, aus dem auch erste Handlungsempfehlungen und Projektvorschläge zur Weiterentwicklung der Gesundheitswirtschaft am Standort Regensburg und in der Region hervorgingen. Eine Erhebung des Clusters 2019 zeigte, dass seit der letzten Zählung im Jahr 2011 in der Region die Anzahl der Beschäftigten in der Gesundheitsbranche um 26% gestiegen ist. Aktuell sind hier 20.401 Beschäftigte in der Region Regensburg tätig. Mit 10.955 Beschäftigten arbeitet beinahe die Hälfte davon in den 5 Kliniken in Stadt und Landkreis.

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis