Allg. Zeitung Mainz: Belebend / Reinhard Breidenbach zu Bröhr und CDU

Simmern ist noch nicht Mainz und ein Kreistag noch kein Landtag.
Ungeachtet dessen ist Marlon Bröhr ein hoch interessanter junger Mensch. Einer
von den gebetsmühlenhaft beschworenen und gesuchten “Typen”, die es angeblich
fast nirgends mehr gibt. Wahrscheinlich könnte er auch Mainz, aber das ist jetzt
ein bisschen kompliziert. Vermutlich zu kompliziert. Für viele in der CDU ist er
ein Exot, um nicht zu sagen: eine Provokation. Er polarisiert, auch wenn er
höflich ist und smart. Er ist mutig und selbstbewusst, letzteres allerdings oft
hart an der Grenze dessen, was auch Wohlwollende als arrogant empfinden müssen.
So einer lässt sich schwer einordnen in hierarchisch strukturierten Parteien.
Und gar unterordnen – ein grotesker Gedanke. Hätte Bröhr vor 30 Jahren eine
Karriere in der Jungen Union begonnen, wäre er jetzt womöglich Fraktionschef im
Landtag. Oder noch oder wieder Zahnarzt. Wenn er nun sagt: “Ich bin, wie ich
bin. Nehmt mich so, oder lasst es”, und dann wieder Segeln geht, vor Kroatien
oder St. Tropez, dann denkt man vielleicht an Frank Sinatra: “I did it my way.”
Spannend, wie das ausgeht. Die CDU mag das als anstrengend empfinden, aber es
kann belebend wirken für die grauen Zellen und manche morschen Knochen.

Pressekontakt:
Allgemeine Zeitung Mainz
Zentraler Newsdesk
Telefon: 06131/485946
desk-zentral@vrm.de

Original-Content von: Allgemeine Zeitung Mainz, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis