Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Angeschlagene Gefühlslage in den Belegschaften

Die mentale Verfassung deutscher Arbeitnehmer_innen verschlechtert sich zunehmend. Das ist ein Ergebnis aus dem aktuellen HR Monitor des Trendence-Institut für den im Schnitt monatlich 2.000 Menschen befragt werden. Demzufolge stieg der Anteil der Menschen, die sich durch die Corona-Krise immer stärker belastet fühlen, stark an. Bei den Arbeitnehmern mit akademischen Hintergrund ist dies derzeit bei 63% der Befragten der Fall, was einem Anstieg von 15% im Vergleich zum Oktober 2020 entspricht. Bei nichtakademischen Fachkräften zeigt sich eine ähnliche negative Tendenz. Hier stieg der Anteil der durch die anhaltende Krise pessimistischen Arbeitnehmer_innen von 45% auf 57%.?

Noch alarmierender: Ein Drittel der Befragten fürchten, dass sie den erhöhten mentalen Stresspegel wegen der steigenden Unsicherheit rund um die unkalkulierbare Krisensituation auf Dauer nicht durchhalten können ? 32% der Nichtakademiker_innen und 35% der Befragten mit akademischer Ausbildung.?

Unterstützung durch Arbeitgeber ausbaufähig?

?Wir leben nun seit einem Jahr mit und in einer beispiellosen Pandemie. Seit November sind die Menschen mit einem harten Lockdown konfrontiert. Das hinterlässt leider zunehmend psychische Spuren ? auch und gerade in der Arbeitswelt. So wird ihre Leistungsfähigkeit und die der Unternehmen natürlich arg beeinträchtigt. Arbeitgeber sollten frühzeitig gegensteuern und ihren Mitarbeitern Hilfsangebote anbieten, damit sie einfacher aus ihrem mentalen Loch wieder herausfinden?, sagt Robindro Ullah, Geschäftsführer von Trendence zu den Ergebnissen. Genau an derartigen arbeitgeberseitigen Angeboten mangelt es aber derzeit noch. Denn nur die wenigsten Unternehmen bieten ihrer Belegschaft Zusatzleistungen zur mentalen Gesundheit. Gerade einmal 14% der Akademiker_innen und 6% der Nichtakademiker_innen berichten davon. Der Fokus liegt in dieser Hinsicht eher auf der Unterstützung hinsichtlich des direkten Infektionsschutzes. So stellen 53% der Arbeitgeber ihren Mitarbeitenden Masken zur Verfügung und 37% erhielten bisher einen einmaligen Corona-Bonus (Akademiker_innen).

Immer weniger Menschen glauben an die Krise als Chance?

Auch der Leitsatz, dass in jeder Krise eine Chance steckt, schwindet zunehmend aus dem Bewusstsein der Menschen. In Oktober des vergangenen Jahres stimmten noch 46% der akademischen Mitarbeiter_innen dieser Einschätzung für den Arbeitsmarkt zu ? nun glauben nur noch 33% an diese optimistische Haltung mit Blick auf die Krise.?

Die Trendence Institut GmbH steht seit 20 Jahren für Data Driven Talent Acquisition. Das unabhängige Beratungs- und Marktforschungsunternehmen versorgt Arbeitgeber mit hochwertigen Daten von über vier Millionen Befragten. Mit den Trendence Studien liefert der Marktführer im Bereich Data Driven HR Management allen Unternehmen wertvolle Insights bei anstehenden strategischen und operativen Entscheidungen im Employer Branding, Personalmarketing, Recruiting sowie weiteren HR-Disziplinen. Neben den jährlich erscheinenden Barometerstudien und Arbeitgeber-Rankings setzt Trendence auch individuelle Studien für internationale Konzerne, Mittelstand, Start-ups und öffentliche Institutionen um. Die Zertifizierungen für Ausbildungs- und Traineeprogrammen von Arbeitgebern komplettieren das Angebot der Trendence Institut GmbH.

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis