Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Auf die richtige Mischung kommt es an: Aktuelle vjoon K4 und DPS-Version erweitern Paywall um zusätzliche Funktionen

Die neueste Version der Adobe® Digital Publishing Suite (DPS Sprint 27) bringt als wesentliche Neuerung das „Metered Model“ fu?r Bezahlschranken. Die Cross-Media Publishing Platform vjoon K4® Version 6.6 R3 wurde erst vor wenigen Tagen veröffentlicht und erlaubt bereits heute die Nutzung des neuen Features.
Die vjoon GmbH konnte als langjähriger strategischer Entwicklungspartner von Adobe bereits vorab die neuen Features testen und sicherstellen, dass ihre DPS-Integration von vjoon K4 um die neue Funktion erfolgreich erweitert wurde. Ab heute können Redaktionen, Agenturen und Verlage in vjoon K4 festlegen, ob Artikel beim Aufrufen kostenlos oder kostenpflichtig sind oder zu dem „metered“ Kontingent zählen, welches die Bezahlschranke schließen lässt. Bei einem Kontingent von zum Beispiel fünf Entgeltartikeln senkt sich die Schranke beim Anklicken des sechsten und der Leser wird aufgefordert für einen kostenpflichtigen Artikel zu zahlen.
Leserbindung mittels variabler Paywall
Schrumpfende Printauflagen und rückläufige Erlöse aus dem Werbe- und Anzeigengeschäft zwingen Zeitungs- und Verlagshäuser dazu, einen praktikablen Weg zu finden, um mit ihren Onlineaktivitäten Geld zu verdienen. Um langfristig auch digitalen Qualitätsjournalismus anbieten zu können, setzen viele Verlage inzwischen auf Paywalls (Bezahlschranken). Alternativ zu harten Bezahlschranken scheint dabei das sog. „Metered Model“ eine erfolgreiche Paywall-Strategie zu werden und hat sich daher bereits bei vielen Onlinediensten durchgesetzt. So können Nutzer eine bestimmte Anzahl an Beiträgen im Monat frei lesen, bevor sie sich registrieren bzw. bezahlen müssen. Dieses Geschäftsmodell wird von der neuesten DPS-Version optimal unterstützt, vjoon K4 vereinfacht den dazu entsprechenden Redaktions-Workflow.
Metadaten schaffen Übersicht
Eine weitere Neuerung von vjoon K4 Version 6.6 R3 ist die Prüfung der DPS-Metadaten. Administratoren können jetzt neben der Art der Metadaten auch die Textlänge der Metadatenfelder individuell festlegen. Damit werden K4-Anwender direkt bei der Eingabe auf die Einhaltung der von Adobe festgelegten Textlängen hingewiesen.
Die aktuelle vjoon K4 Version liegt den Integratoren vor und ist zur Installation bereit.
Weitere Informationen auf www.vjoon.com oder folgen Sie uns unter www.twitter.com/vjoon

vjoon, bereits seit 1990 im Publishing-Markt etabliert, ist einer der führenden Entwickler für Workflow-Lösungen auf Basis der Adobe® Creative Suite® und weltweiter Reseller der Adobe Digital Publishing Suite (DPS). vjoon integriert Neuerungen von Adobe umgehend in seine Lösungen und entwickelt konsequent für die Bedürfnisse des Marktes. Sein prominentes Produkt, vjoon K4®, ist eine der innovativsten Crossmedia-Publishing-Plattformen auf dem Markt. Über vjoon K4 können Multimedia-Inhalte für jeden Ausgabekanal – wie Print, Tablet, Online oder Mobile – aufbereitet und verwaltet werden. Basierend auf dem zeit- und kostensparenden Unified Publishing Process(TM) bietet vjoon K4 die richtigen Werkzeuge, mit denen Publisher reibungslos und effizient publizieren können – egal, ob Magazine, Zeitungen, Corporate Publishing, Geschäftsberichte, Produktinformationen oder Bücher. Weltweit profitieren namhafte Kunden in Umgebungen von fünf bis über 1.400 Benutzern von dieser ausgefeilten Lösung. Um eine hochwertige Systemeintegration, das Training und den Support beim Kunden zu gewährleisten, arbeitet vjoon mit einem globalen Netz von mehr als 30 qualifizierten Partnern zusammen. Der Unternehmenssitz von vjoon befindet sich in der Metropolregion Hamburg.

Weitere Informationen unter:
http://


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis