Auryn bohrt goldhaltiges hydrothermales System auf Committee Bay

Auryn Resources Inc. (TSX: AUG, NYSE AMERICAN: AUG, “Auryn” oder das “Unternehmen” – https://www.youtube.com/watch?v=5JVzSppLu9Eist=PLBpDlKjdv3yrtJgU748Qq7eaRUpid3YYqndex=8=5s) freut sich, die Ergebnisse des siebenwöchigen, 2.700 Meter langen Sommerbohrprogramms auf Committee Bay bekannt zu geben. Das Unternehmen bohrte ein neues goldhaltiges hydrothermales System und machte bedeutende Fortschritte bei der geophysikalischen Zielerfassung. Am Ziel Shamrock durchschnitt Auryn 30 Meter 0,67 g/t Gold, darunter 1,5 Meter 5,03 g/t Gold, das durch eine Quarzaderbildung in gabbroischen Gesteinen gekennzeichnet ist (Abbildung 1). Das Shamrock-Ziel liegt 2,5 Kilometer südwestlich des Aiviq-Ziels, wo das Unternehmen in diesem Sommer 10,5 Meter mit 1,22 g/t Gold gebohrt hat (Abbildung 2).  

Ivan Bebek, Executive Chairman & Direktor sagte:

“Obwohl dies ein bescheidenes Programm war, waren die Ergebnisse signifikant. Wir haben ein neues goldhaltiges System entlang der regionalen Störungszone mit den Systemen Aiviq und Kalulik gebohrt. Darüber hinaus hat das technische Team durch den Einsatz der Geophysik einen wichtigen Schritt in seinem Verständnis von der Ausrichtung auf hochwertige Mineralisierungen auf dem 300 km langen Gürtel getan.  

“Das Programm dieses Sommers gab uns auch die Möglichkeit, unsere maschinelle Lernplattform vor einem umfangreicheren Bohrprogramm zu testen. Die Technologie hat sich als nützliches Werkzeug erwiesen, und wir glauben, dass sie durch weitere Verfeinerung zunehmend hilfreich für das zukünftige Targeting werden kann.

“Das Unternehmen erwartet derzeit Ergebnisse von 500 Gesteinsproben aus seinem kürzlich konsolidierten Curibaya-Projekt sowie weitere Aktualisierungen der Genehmigungen für Sombrero, die in den kommenden Wochen erwartet werden.”

Die Bohrprogramme 2019 und 2018 haben 15 Kilometer Streichlänge entlang einer regionalen Störungszone mit Goldmineralisierung beschrieben, die bei den Zielen Aiviq, Shamrock und Kalulik identifiziert wurden (Abbildung 3). Auryn glaubt, dass diese regionale Scherzone aufgrund der hochgradigen Geröllproben, die aus dem Korridor der Scherzone entnommen wurden, ein ausgezeichnetes Potenzial für die Aufnahme einer hochgradigen Mineralisierung aufweist (Abbildung 3).

Ziel Commitee Bay:

Eines der wichtigsten Ergebnisse des diesjährigen Explorationsprogramms war Auryn–s Fortschritt bei der Erschließung hochwertiger Mineralisierungen. Mit Daten aus höher- und niedrigerwertigen goldhaltigen hydrothermalen Systemen hat unser technisches Team festgestellt, dass sehr hohe Leitfähigkeitsreaktionen ein kritischer Aspekt für die Ausrichtung auf hochwertige Mineralisierungen zu sein scheinen, wie bei der Lagerstätte Three Bluffs beobachtet (Abbildung 4). Künftig werden Leitfähigkeits- und Aufladbarkeitspaare, die durch den Einsatz von bodengebundenen geophysikalischen IP-Messungen und vorhandenen geophysikalischen Daten aus der Luft erzeugt werden, genutzt, um potenzielle zukünftige Bohrziele zu ermitteln. Diese Ziele werden in Bereichen beschrieben, in denen Reaktionen auf hohe Leitfähigkeit, hohe Aufladbarkeit und Gold-in-till-Anomalien übereinstimmen.  

Kommentar Michael Henrichsen, C.O.O. und Chefgeologe:

“In den letzten zwei Jahren hat Auryn konsequent Goldmineralisierungen unter bis zu zehn Metern Tiefe in den Systemen Aiviq, Kalulik und jetzt Shamrock gebohrt, die eine Länge von 15 Kilometern entlang einer regionalen Scherzone abdecken.

“Unsere neuesten geophysikalischen Fortschritte im Targeting könnten eine unserer bisher größten Herausforderungen lösen, nämlich die Identifizierung hochgradiger Mineralisierungen. Unser technisches Team ist der festen Überzeugung, dass Committee Bay das Potenzial hat, erstklassige, hochwertige Goldlagerstätten zu beherbergen.”

Ziele des maschinellen Lernens:

Das Sommerbohrprogramm 2019 bestand aus einer Kombination von sowohl maschinell erlernten Zielen als auch von traditionellen geologischen Zielen. Insgesamt drei aus dem maschinellen Lernen abgeleitete Ziele wurden getestet und es wurde festgestellt, dass sie durch veränderte ultramafische Gesteine gekennzeichnet sind, die eine sehr ähnliche magnetische und Leitfähigkeitssignatur aufweisen wie goldhaltige sulfidierte, gebänderte Eisenformationen. Das technische Team von Auryn wird weiterhin mit Computational Geosciences Inc. zusammenarbeiten, um die maschinelle Lerntechnologie unter Verwendung der diesjährigen Ergebnisse und der gesammelten zusätzlichen Daten zu verfeinern.

Michael Henrichsen, P.Geo, COO von Auryn, ist die qualifizierte Person, die die Verantwortung für die technischen Angaben in dieser Pressemitteilung übernimmt.

IM NAMEN DES VERWALTUNGSRATES VON AURYN RESOURCES INC.

Ivan Bebek

Geschäftsführender Vorsitzender

Über Auryn

Auryn Resources ist ein technisch orientiertes Junior-Mining-Explorationsunternehmen, das sich darauf konzentriert, durch Projektakquisition und -entwicklung Shareholder Value zu schaffen. Das Managementteam des Unternehmens ist sehr erfahren und verfügt über eine beeindruckende Erfolgsbilanz und hat ein umfangreiches technisches Team sowie ein erstklassiges Goldexplorationsportfolio zusammengestellt. Auryn konzentriert sich auf skalierbare hochgradige Goldlagerstätten in etablierten Bergbaujurisdiktionen, zu denen die Goldprojekte Committee Bay und Gibson MacQuoid in Nunavut, das Goldprojekt Homestake Ridge in British Columbia und ein Portfolio von Goldprojekten im Süden Perus über Corisur Peru SAC gehören.

Über Committee Bay

Das Committee Bay Goldprojekt befindet sich in Nunavut, Kanada. Es umfasst rund 300.000 Hektar entlang des Committee Bay Greenstone Belt (CBGB). Hochwertige Goldvorkommen finden sich auf der gesamten 300 km langen Streichlänge des Committee Bay Gold Belt, wobei die wichtigste die Lagerstätte Three Bluffs ist. Das Projekt profitiert von der bestehenden Infrastruktur, zu der unter anderem Brennstofflager, fünf hocheffiziente Bohrgeräte und ein Lager für 100 Personen gehören. Das Committee Bay-Projekt wird zu 100% von Auryn gehalten und unterliegt einer 1% Net Smelter Royalty (“NSR”) für das gesamte Projekt und weiteren 1,5% NSR für einen kleinen Teil des Projekts.

Komitee Bay Drilling QA/QC Offenlegung

CB DDH 2019:

Die Abschnitte wurden mit einem Minimum von 0,25 g/t Au berechnet, das zu Beginn und am Ende des Abschnitts abgeschnitten wurde und nicht mehr als sechs aufeinanderfolgende Meter mit weniger als 0,25 g/t Au zuließ.

Analytische Proben wurden entnommen, indem der Kern mit NQ-Durchmesser vor Ort in gleiche Hälften gesägt und eine der Hälften zur Vorbereitung an ALS Lab in Yellowknife, NWT, und dann an ALS Lab in Vancouver, BC zur Analyse geschickt wurde. Alle Proben werden mit einem 50g Nenngewicht Feuerprobe mit Atomabsorptionsfinish (Au-AA26) und einem Multielement Vierfach-Säureaufschluss ICP-AES/ICP-MS-Verfahren (ME-MS61) untersucht. QA/QC-Programme mit internen Standardproben, Feld- und Laborduplikaten und Leerzeichen zeigen eine gute Genauigkeit. Aufgrund der unansehnlichen Art der Mineralisierung wird das Unternehmen zusätzliche Analysen an Doppelproben durchführen, um die analytische Präzision besser zu verstehen.

Die wahren Breiten der Mineralisierung sind unbekannt, basierend auf dem aktuellen geometrischen Verständnis der mineralisierten Abschnitte.

CB Greifer:

Etwa 1-2 kg Material wurden zur Analyse gesammelt und zur Vorbereitung und Analyse an ALS Lab in Vancouver, BC, geschickt. Alle Proben werden mit einem 50g Nenngewicht Feuerprobe mit Atomabsorptionsfinish (Au-AA26) und einem Multielement Vierfach-Säureaufschluss ICP-AES/ICP-MS-Verfahren (ME-MS61) untersucht. QA/QC-Programme für Gesteinsgrabungsproben unter Verwendung interner Standardproben, Laborduplikate, Standards und Rohlinge zeigen eine gute Genauigkeit und Präzision in einer großen Mehrheit der untersuchten Standards. Die entnommenen Proben sind selektiver Natur und können nicht als repräsentativ für die zugrunde liegende Mineralisierung angesehen werden.

Zukunftsorientierte Informationen und zusätzliche Sicherheitshinweise

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte Aussagen, die als “zukunftsgerichtete Aussagen” bezeichnet werden können. Zukunftsgerichtete Informationen sind Informationen, die implizite zukünftige Performance- und/oder Prognoseinformationen beinhalten, einschließlich Informationen im Zusammenhang mit dem Erwerb und dem Eigentum an Mineralkonzessionen. Diese Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften des Unternehmens wesentlich (positiv oder negativ) von zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften unterscheiden, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Die Leser sollten sich auf die Risiken beziehen, die im Jahresinformationsblatt des Unternehmens und in den MD&A für das am 31. Dezember 2018 endende Geschäftsjahr sowie in den nachfolgenden kontinuierlichen Offenlegungsanträgen bei den kanadischen Wertpapierverwaltungen unter www.sedar.com und in der Registrierungserklärung des Unternehmens auf Formular 40-F bei der United States Securities and Exchange Commission, die unter www.sec.gov verfügbar ist.

Die Toronto Stock Exchange hat diese Pressemitteilung nicht überprüft und übernimmt keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis