„Bad Banks – Die Dokumentation“ am Montag im ZDF (FOTO)


 

Die sechs Folgen der zweiten Staffel von „Bad Banks“ sendet das
ZDF ab Samstag, 8. Februar 2020, 21.45 Uhr, an drei aufeinanderfolgenden Tagen.
Zum Abschluss folgt am Montag, 10. Februar 2020, 23.55 Uhr im ZDF, „Bad Banks –
Die Dokumentation: Wie neue Player die alte Bankenwelt herausfordern“. Der Film
von Hannes Vogel ist am Montag, 10. Februar 2020, ab 17.00 Uhr in der
ZDFmediathek verfügbar.

Die Dokumentation analysiert, wie die Digitalisierung zunehmend auch den
Finanzsektor aufwirbelt und wie aufstrebende Finanzdienstleister etablierte
Banken herausfordern. Fintech ist ein Sammelbegriff für Unternehmen, die
digitale, meist mobile Finanzdienstleistungen anbieten. Die Dokumentation zur
zweiten Staffel von „Bad Banks“ richtet den Fokus auf die reale Situation in der
deutschen Bankenbranche.

Deutschland hat nach Großbritannien die größte Fintech-Szene Europas – mit
Berlin als Zentrum. Die jungen Unternehmen wollen den herkömmlichen
Bankenhäusern Marktanteile abjagen. Mit nutzerfreundlichen, unbürokratischen und
innovativen Angeboten werben sie um die Gunst potenzieller Kunden. Zwischen der
neuen und der alten Finanzwelt gibt es Kooperation und Konkurrenz. Herkömmliche
Bankenhäuser versuchen, durch Übernahmen bestehender oder mittels Gründung
eigener Fintechs, in dafür eigens aufgebauten Ideenlaboren, ihre Position auf
dem Finanzmarkt zu verteidigen und auszubauen. Auf der anderen Seite wagen
einige der neuen Akteure den Frontalangriff auf die Traditionshäuser.

Experten beschreiben die Digitalisierung als ein Ärgernis für viele
Bankenvorstände. Man versuche, mit Tricks die Herausforderung zu umgehen. So
werde lediglich „Fassaden-Digitalisierung“ betrieben. Andererseits seien einige
der neuen Player regelrecht größenwahnsinnig in ihrem Auftreten, insbesondere
der alten Bankenwelt gegenüber, was aber durchaus nötig sei, um Investoren zu
überzeugen. Welchen Einfluss üben beide Seiten aufeinander aus? Gelingt es den
Fintechs, innovative Impulse in die alte Finanzwelt zu bringen? Oder kapern die
alten Finanzriesen die neuen Player?

Die Dokumentation beleuchtet zudem grundsätzliche Fragen wie: Wer sind die
Macher der Fintechs? Wodurch unterscheiden sich die neuen Player von den alten
Banken? Und wie innovativ sind ihre Angebote tatsächlich? Antworten auf diese
Fragen liefern Autor Hannes Vogel und Beraterin Dani Parthum.

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 – 70-13802; Presse-Desk,
Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, 06131 – 70-16100, und
über https://presseportal.zdf.de/presse/badbanks Pressemappe:
https://presseportal.zdf.de/pm/bad-banks-2/

ZDFmediathek: https://kurz.zdf.de/Jbu/

Pressemitteilung zur zweiten Staffel von „Bad Banks“: https://kurz.zdf.de/KG6/

https://twitter.com/ZDFpresse

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/7840/4512072
OTS: ZDF

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis