Bahnbrechende Studie berichtetüber hohe Sensitivität bei der Untersuchung diabetischer Retinopathie mit Smartphones und automatisierter KI in der Primärversorgung: Remidio Innovative Solutions

Bei fast 50 % der Patienten
mit Diabetes erfolgt keine jährliche Augenuntersuchung, auch nicht in
den USA oder der EU. In vielen Ländern führen weniger als 10 % der
von ihren Hausärzten an Augenärzte überwiesenen Patienten tatsächlich
eine erweiterte Netzhautuntersuchung durch.

Technologie kann zur Unterstützung von Hausärzten beitragen. Die
primärmedizinische Vorsorgeuntersuchung der diabetischen Retinopathie
(DR) kann eine frühzeitige Erkennung ermöglichen und Erblindung durch
DR bei den fast 425 Millionen Menschen, die weltweit mit Diabetes
leben, vermeiden.

In einer Studie, die in der Zeitschrift JAMA Ophthalmology
veröffentlicht wurde, untersuchte ein Team der Aditya Jyot Foundation
for Twinkling Little Eyes aus Mumbai (Indien), Patienten mit Diabetes
mellitus in städtischen Apotheken in Mumbai mit Smartphone-basierten
Retinakameras von Remidio Innovative Solutions und validierte die
diagnostische Genauigkeit der integrierten künstlichen Intelligenz
Medios AI zum Nachweis von DR. Medios AI liefert in weniger als 10
Sekunden einen Bericht über die Netzhautdiagnose, wobei das
Inferenzieren direkt auf dem Smartphone erfolgt.

Die mit der Smartphone-Kamera von Remidio aufgenommenen Bilder
wurden von Medios AI einer automatisierten Analyse unterzogen. Sie
wurden gleichzeitig von vitreoretinalen Spezialisten bewertet. Medios
AI besteht aus zwei verschiedenen Algorithmen, die auf neuronalen
Faltungsnetzwerken (Convolutional Neural Networks) basieren, von
denen einer die Bildqualität bewertet und der andere gesunde Bilder
von Bildern mit referabler DR (RDR) trennt.

Die klinische Sensitivität und Spezifität des
Medios-AI-Algorithmus lag bei 100 % und 88,4 % für RDR, 85,2 % und
92,0 % für jede DR und übertraf damit die Überlegenheitsendpunkte der
FDA einer RDR-Sensitivität von 85 % und einer Spezifität von 82,5 %.

Dr. T.Y. Alvin Liu, MD, Assistant Professor, Ophthalmology an der
Johns Hopkins Bloomberg School of Public Health, bezeichnet die
Studie in einem eingeladenen Kommentar als einen “Paradigmenwechsel.”

Dr. Natarajan, der Hauptautor der Studie, kommentiert: “Die Studie
ebnet den Weg für die Implementierung groß angelegter Modelle zum
Screening nach DR, auch an Orten ohne Internetinfrastruktur. Dies ist
dem Ansatz von Google und anderen KI-Unternehmen einen Schritt
voraus, das diese ihre KI-Modelle auf externen Servern betreiben
müssen, was einen Internetzugang erfordert.”

Das Gerät und die automatisierte KI sind CE-gekennzeichnet und für
die Anwendung in der EU erhältlich. Frühere klinische Studien, die
das gleiche Gerät validierten, wurden in Nature Eye
(https://www.nature.com/articles/s41433-018-0064-9) und Ophthalmology
Retina (https://www.ophthalmologyretina.org/article/S2468-6530(18)302
88-4/fulltext) veröffentlicht.

Informationen zu Remidio Innovative Solutions:

Remidio ist das weltweit erste integrierte ophthalmologische Gerät
und Unternehmen für künstliche Intelligenz, das seine patentierten
und einfach zu bedienenden Produkte weltweit einsetzt, um einen
Einfluss auf Augen-Vorsorgeuntersuchungen zu nehmen. Weitere
Informationen finden Sie unter: http://www.remidio.com/

Pressekontakt
Alok Raj K
+91-7353539000
alokraj@remidio.com

Foto: https://mma.prnewswire.com/media/1008218/Retinal_Cameras_Rem
idio_Innovative.jpg

Logo: https://mma.prnewswire.com/media/652990/Remidio_Logo.jpg

Original-Content von: Remidio Innovative Solutions Pvt. Ltd., übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis