Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

BERLINER MORGENPOST: Alles ist möglich – Kommentar von Lorenz Vossen

Wie Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (Grüne) am
Dienstag verkündete, sollen zwei Klassen ab dem kommenden Schuljahr
das sogenannte Berufsabitur ablegen können. Dabei absolvieren sie
innerhalb von vier Jahren eine Berufsausbildung, zum Beispiel eine
Handwerkslehre, und machen parallel ihr Abitur.

Wenn alles klappt, stehen sie dann am Ende mit zwei Abschlüssen da
und die Welt ihnen offen. Doch noch studieren? Oder gleich in den Job
und Geld verdienen? Alles ist möglich.

Genau diese fehlende Wahlfreiheit ist es, die Berlin einen
problematischen Fachkräftemangel beschert hat. Denn tatsächlich
besagen Studien nach wie vor, dass Akademiker bessere finanzielle
Aussichten haben.

Das treibt Jahr für Jahr mehr Jugendliche ins Abitur und auf die
Hochschulen, auch wenn eine Lehre oder Ausbildung vielleicht viel
besser zu ihnen passen würde. Dass sie mit dem Berufsabitur jetzt die
Wahl haben, ist ein wichtiger Schritt, der mehr als ein Modellversuch
werden sollte.

Pressekontakt:
BERLINER MORGENPOST

Telefon: 030/887277 – 878
bmcvd@morgenpost.de

Original-Content von: BERLINER MORGENPOST, übermittelt durch news aktuell

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis