Betriebssystem-Updates bringen zahlreiche Neuerungen auf iPhone, iPad und Apple Watch

Seit Mittwochabend lassen sich die kostenlosen Betriebssystem-Updates herunterladen oder über iTunes einspielen. Apple unterstützt somit weiterhin iPhone 6s, iPhone SE der ersten Generation, iPad Air 2, iPad mini 4, iPad 5 und das iPad Pro der ersten Generation ? ebenso wie alle neueren Modellgenerationen. Parallel hat Apple watchOS 7 freigegeben. Die Updates bringen viele neue Funktionen, schreibt das Computermagazin Mac & i.

?Ein belebter Homescreen und wichtige Datenschutz?neuerungen zeichnen iOS 14 und iPadOS 14 aus. Apple sorgt für viel mehr Flexibilität, weniger Störungen und ergänzt tolle neue Funktionen?, erklärt Leo Becker, Redakteur beim Computermagazin Mac & i. Widgets und eine neue App-Verwaltung machen iOS 14 flexibler und anpassbarer denn je. Die erweiterten Automatisierungs?funktionen eröffnen ganz neue Möglichkeiten: Über eine umfassendere Pencil-Integration können sich iPad-Nutzer freuen, die Handschrifterkennung funktioniert allerdings vorerst noch nicht in Deutsch. Jeder profitiert aber davon, dass Apple nützliche Detailfunktionen ergänzt, Aktionen vereinfacht und den Datenschutz ausgebaut hat. Man muss sich zwar auf mehr Warnhinweise und Zustimmungsabfragen einstellen, dafür sind die persönlichen Daten besser geschützt ? etwa vor nervigen Schnüffel-Apps.

WatchOS 7 läuft erst ab der Apple Watch Series 3. Neben Schlaf-Tracking und einem Händewasch-Timer mit Erinnerungsfunktion bringt das Update neue Ziffernblätter und mehr Flexibilität bei der Konfiguration ? auch Dritt-Apps können nun verschiedene Infoanzeigen bereitstellen. Ziffernblätter lassen sich zudem mit anderen Nutzern teilen. Siri kann auf der Uhr zudem als Übersetzer in mehrere Sprachen dienen. Erstmals ist es mit watchOS 7 möglich, Aktionen mit Kurzbefehlen zu beschleunigen.

Mac & i ist ein Ableger des Computermagazins c–t und richtet sich an alle Fans und Anwender von Apple-Produkten, die sich einen ausführlichen und kritischen Blick auf die Technik von Mac, iPhone, iPad & Co. wünschen.

Gegründet wurde Mac & i 2011. Seit Januar 2014 veröffentlicht die Redaktion um Chefredakteur Stephan Ehrmann sechs Hefte pro Jahr. Ausführliche Praxisbeiträge stellen wichtige neue Techniken vor, gewohnt kritische Produkttests zeigen Stärken und Schwächen. Hintergrundbeiträge erklären mit Tiefenschärfe, was interessierte Apple-User wissen müssen.

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis