BevCanna unterzeichnet exklusive Vereinbarung mit Clearwater Canngrow

Ausbau der Partnerschaft mit dem renommierten Cannabis-Produzenten zum Anbau von biozertifiziertem sonnengereiftem Cannabis

VANCOUVER, BC., 13. Februar 2020. Der aufstrebende Marktführer für infundierte Getränke, BevCanna Enterprises Inc. (CSE: BEV, Q: BVNNF, FWB: 7BC) (BevCanna oder das Unternehmen), freut sich, bekannt zu geben, dass das Unternehmen seine bereits unterzeichnete Vereinbarung mit dem renommierten Cannabis-Produzenten Clearwater Canngrow Ltd. (Clearwater) erweitert hat.

BevCanna und Clearwater haben eine Änderungsvereinbarung mit Datum vom 12. Februar 2020 (die Änderungsvereinbarung) zu dem Beratungsvertrag (der Beratungsvertrag) vom 16. September 2019 unterzeichnet, der in der Pressemitteilung vom 17. September 2019 vorgestellt worden war. Im Rahmen der neuen Vereinbarung hat sich Joey Bedard-Brunet, der Inhaber von Clearwater, bereit erklärt, als Director von BevCanna zu fungieren.

Die exklusive Vereinbarung mit Clearwater CannGrow wird BevCanna dabei unterstützen, seinen potenziellen Output an Cannabis-Biomasse mindestens zu verdoppeln, sagte John Campbell, der Chief Strategy Officer von BevCanna. Gleichzeitig werden wir unsere ursprünglichen Investitionsausgaben amortisieren und sämtliche zukünftigen Barauslagen für landwirtschaftliche Investitionsausgaben und Betriebskosten eliminieren.

Die Wirtschaftlichkeit der Änderungsvereinbarung ist enorm. Die frühere Vereinbarung hätte BevCanna eine Netto-Gewinnbeteiligung auf potenzielle Erlöse von 85 % vor Steuern aus einer Cannabisproduktion auf 130 Acres eingebracht, wobei BevCanna sämtliche Kapital- und Betriebskosten übernommen hätte. Mit der geänderten Vereinbarung erhält BevCanna eine Netto-Erlösbeteiligung von 50 % aus einer Cannabisproduktion auf 292 Acres ohne jegliche Barauslagen.

Gemäß den Bestimmungen der Änderungsvereinbarung erklärt sich Clearwater bereit:

– seine Services in Bezug auf den Freilandanbau von Cannabis ausschließlich BevCanna bereitzustellen;

– sämtliche zukünftigen Kapital- und Betriebskosten zu übernehmen, die im Zusammenhang mit der Bereitstellung der Services im Rahmen des Beratungsvertrages entstehen;

– BevCanna zu erlauben, $ 2.000.000 vom potenziellen Erlös aus dem Cannabis einzubehalten, das vor der Zahlung der potenziellen Erlösbeteiligung von Clearwater am Freilandanbau-Standort des Unternehmens angebaut wird; und

– sämtliche Barvergütungen und potenzielle Cash-Boni abzuschaffen, die im Rahmen des ursprünglichen Beratungsvertrags bisher an Clearwater zu zahlen waren.

Im Gegenzug erklärt sich BevCanna bereit:

– 1.000.000 Stammaktien des Unternehmens zu einem angenommenen Preis von $ 0,50 pro Aktie als Gegenleistung für die Änderungen am Beratungsvertrag, einschließlich der Exklusivität in Bezug auf den Freilandanbau von Cannabis, an Clearwater auszugeben;

– eine einmalige Erstattung für bestimmte Ausgaben bis zu einer Höhe von $ 3.400.000 an Clearwater zu leisten, die im Zusammenhang mit der Bereitstellung der Services im Rahmen des Beratungsvertrags entstanden sind, einschließlich der erstmalig erwarteten Schuldentilgungen in Höhe von $ 500.000 bei einem angenommenen Preis von $ 0,50 pro Aktie und von $ 362.000 bei einem angenommenen Preis von $ 0,425 pro Aktie, und zwar vorbehaltlich der Einhaltung der geltenden Wertpapiergesetze und der Genehmigung der Canadian Securities Exchange;

– Clearwater Betriebskosten in Höhe von $ 10.000 pro Acre Freilandanbaufläche zu zahlen, die jedoch ausschließlich aus dem potenziellen Erlös aus dem Cannabis zu zahlen sind, das an dem Freilandanbau-Standort des Unternehmens produziert wird, und zwar anstatt der Barvergütungen, die gemäß dem Beratungsvertrag bisher zu zahlen waren;

– die an Clearwater zu zahlende Beteiligung am potenziellen Erlös aus dem Cannabis, das am Freilandanbau-Standort des Unternehmens produziert wird, von 15 Prozent auf 50 Prozent zu erhöhen;

– Clearwater bestimmte Ausgaben im Falle eines Kontrollwechsels (Change of Control) des Unternehmens zu erstatten; und

– Clearwater im Falle eines Kontrollwechsels die vorgenannten Betriebskosten und eine Erlösbeteiligung von 50 % für jedes laufende Jahr, in dem der Kontrollwechsel eintritt, sowie für das Folgejahr zu zahlen.

– Sämtliche im Zusammenhang mit der Änderungsvereinbarung ausgegebenen Wertpapiere unterliegen gemäß dem geltenden Wertpapierrecht einer gesetzlichen Haltefrist von vier Monaten und einem Tag ab dem Ausgabedatum.

Keines der im Zusammenhang mit der Änderungsvereinbarung ausgegebenen Wertpapiere wird gemäß dem US-amerikanischen Wertpapiergesetz (United States Securities Act) von 1933 in der jeweils geltenden Fassung (das Gesetz von 1933) registriert, und keines dieser Wertpapiere darf ohne Registrierung oder ohne entsprechende Befreiung von den Registrierungspflichten des Gesetzes von 1933 in den Vereinigten Staaten angeboten oder verkauft werden. Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Kaufangebots dar, und in einem Staat, in welchem ein solches Angebot, eine solche Aufforderung oder ein solcher Verkauf rechtswidrig wären, dürfen die Wertpapiere nicht verkauft werden.

Über BevCanna Enterprises Inc.

BevCanna Enterprises Inc. (CSE:BEV, Q:BVNNF, FWB:7BC) entwickelt und produziert cannabinoidhaltige Getränke und Verbrauchsgüter sowohl für Eigenmarken als auch für White-Label-Kunden. Mit seiner jahrzehntelangen Erfahrung in der Entwicklung, im Branding und im Vertrieb von Markenikonen, die bei Konsumenten in aller Welt gefragt sind, kann das Team mit einem beispiellosen Know-how im Wachstumsmarkt der Cannabisgetränke punkten. Das in der kanadischen Provinz British Columbia ansässige Unternehmen BevCanna besitzt einen 292 Acres großen Outdoor-Anbaubetrieb im Okanagan Valley sowie die Exklusivrechte an einer wasserführenden Schicht zur Versorgung mit naturreinem Quellwasser. Außerdem ist das Unternehmen Betreiber einer international führenden, HACCP-zertifizierten Produktionsanlage mit Zugang zu einer Betriebsfläche von 40.000 Quadratfuß, die derzeit eine Abfüllkapazität von bis zu 210 Millionen Flaschen pro Jahr erreicht. Die Vision von BevCanna ist es, ein weltweit führender Anbieter von Innovationen im Bereich infundierter Produkte zu sein.

Für das Board of Directors:

John Campbell, Chief Financial Officer and Chief Strategy Officer
Director, BevCanna Enterprises Inc.

Ansprechpartner für Medien oder Interviews:
Wynn Theriault, Thirty Dash Communications
416-710-3370
wynn@thirtydash.ca

Ansprechpartner für Anleger:
Luca Leone, BevCanna Enterprises Inc.
604-880-6618
luca@bevcanna.com

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis