Bierabsatz im Jahr 2019 um 1,9 % gegenüber dem Vorjahr gesunken / Brauereien und Bierlager setzten 17,8 % weniger Bier ab als 1993

Im Jahr 2019 haben die in Deutschland ansässigen Brauereien
und Bierlager insgesamt rund 9,2 Milliarden Liter Bier abgesetzt. Wie das
Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, sank damit der Bierabsatz
gegenüber dem Vorjahr um 1,9 % beziehungsweise 177,9 Millionen Liter. In den
Zahlen sind alkoholfreie Biere und Malztrunk sowie das aus Staaten außerhalb der
Europäischen Union (EU) eingeführte Bier nicht enthalten.

Bierexport in EU-Staaten gesunken, Ausfuhr in Staaten außerhalb der EU gestiegen

82,6 % des gesamten Bierabsatzes waren für den Inlandsverbrauch bestimmt und
wurden versteuert. Der Inlandsabsatz sank im Vergleich zu 2018 um 2,1 % auf 7,6
Milliarden Liter. Steuerfrei (Exporte und Haustrunk) wurden 1,6 Milliarden Liter
Bier abgesetzt (-1,1 %). Davon gingen 0,9 Milliarden Liter (-4,3 %) in
EU-Staaten, 0,7 Milliarden Liter (+3,4 %) in Staaten außerhalb der EU und 12,4
Millionen Liter (-5,2 %) unentgeltlich als Haustrunk an die Beschäftigten der
Brauereien.

1,0 % weniger Biermischgetränke abgesetzt als im Vorjahr

Biermischungen – Bier gemischt mit Limonade, Cola, Fruchtsäften und anderen
alkoholfreien Zusätzen – machten im Jahr 2019 mit 439,5 Millionen Litern 4,8 %
des gesamten Bierabsatzes aus. Gegenüber dem Jahr 2018 wurden 1,0 % weniger
Biermischungen abgesetzt.

Inlandsabsatz von Bier seit 1993 um mehr als ein Viertel zurückgegangen

Seit 1993 – dem Jahr des Inkrafttretens der Neufassung des Biersteuergesetzes –
hat sich der Bierabsatz insgesamt um 2,0 Milliarden Liter oder 17,8 %
verringert. Der versteuerte Inlandsabsatz hat in diesem Zeitraum um 27,6 %
abgenommen, wogegen sich der steuerfreie Absatz (Exporte und Haustrunk) in
diesem Zeitraum mehr als verdoppelt hat (+132,0 %).

Die vollständige Pressemitteilung sowie weitere Informationen und Funktionen
sind im Internet-Angebot des Statistischen Bundesamtes unter
http://www.destatis.de zu finden.

Weitere Auskünfte:
Verbrauchsteuern,
Telefon: +49 (0) 611 / 75 41 33
www.destatis.de/kontakt

Pressekontakt:

Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an:
Statistisches Bundesamt

Pressestelle

Telefon: +49 611-75 34 44
www.destatis.de/kontakt

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/32102/4506213
OTS: Statistisches Bundesamt

Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis