Bohrprogramm im Konzessionsgebiet Granada Gold Mine startet im Bereich mineralisierter Strukturen in Oberflächennähe

19. August 2019 – Granada Gold Mine Inc. (TSXV: GGM) (das Unternehmen oder Granada) hat im Konzessionsgebiet Granada Gold Mine, das sich im Bereich der Verwerfung Cadillac Break in Quebec befindet, ein Bohrprogramm eingeleitet.

Wichtigste Eckdaten des Programms:

– Bohrungen in weniger als 150 Metern Tiefe zur Bewertung der oberflächennahen Mineralisierung innerhalb der zwei Kilometer langen Zone LONG Bars, die Teil einer potenziellen, in Ost-West-Richtung verlaufenden Mineralisierungsstruktur von 5,5 Kilometern Länge ist
– Erkundung der Kontinuität von mineralisierten Strukturen ausgehend von der Oberfläche
– Analyse der Gold-, Silber-, Kobalt-, Nickel- und Kupferwerte

Drei mineralisierte Strukturen, die an der Oberfläche Ausbisse bilden, wurden definiert. Die Bohrungen erfolgen unter der Leitung des Expertenteams der Firma GoldMinds Geoservices, das bereits Anfang August vor Ort war, um geeignete Bohrlöcher aufzufinden bzw. zu lokalisieren.

Qualifizierter Sachverständiger

Die in dieser Pressemeldung enthaltenen Fachinformationen wurden von Claude Duplessis, P.Eng., einem Mitarbeiter von GoldMinds Geoservices Inc. und Mitglied des Québec Order of Engineers, in seiner Funktion als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 erstellt.

Über Granada Gold Mine Inc.

Granada Gold Mine Inc. konzentriert sich auf die fortlaufende Erschließung des Goldkonzessionsgebiets Granada Gold unweit von Rouyn-Noranda in der kanadischen Provinz Quebec. Bis dato wurden im Konzessionsgebiet etwa 120.000 Meter an Bohrungen abgeschlossen, deren Hauptaugenmerk vor allem auf die erweiterte Zone LONG Bars gerichtet war, die sich über zwei Kilometer in Ost-West-Richtung über eine potenzielle 5,5 Kilometer lange mineralisierte Struktur erstreckt. Der äußerst produktive Cadillac Break, der im vergangenen Jahrhundert über 75 Millionen Unzen Gold produzierte, durchschneidet den nördlichen Teil des Konzessionsgebiets Granada.

Die bei Granada lagernden Mineralressourcen im Grubenmodell belaufen sich laut der vom unabhängigen Sachverständigen von SGS erstellten und am 13. Februar 2019 veröffentlichten Pressemeldung auf:
https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/48621/2019-08-19_GGM NR 2019-08-final_DE_PRcom.001.png

Mineralressourcen, die keine Mineralreserven darstellen, sind nicht notwendigerweise wirtschaftlich rentabel. Abgeleitete Mineralressourcen haben ein geringeres Konfidenzniveau als Mineralressourcen der gemessenen und angezeigten Kategorie und dürfen daher nicht in Mineralreserven umgewandelt werden. Es ist durchaus gerechtfertigt anzunehmen, dass der Großteil der abgeleiteten Mineralressourcen im Zuge der weiteren Exploration zu angezeigten Mineralressourcen hochgestuft werden kann.

+ Obertägige Mineralressourcen werden unter Berücksichtigung eines Cutoff-Gehalts von 0,4 g/t Au innerhalb einer Conceptual Pit Shell angegeben. Cutoff-Werte basieren auf einem Goldpreis von 1.300 US-Dollar pro Unze, einer Wechselkursrate von 0,76 US-Dollar und einer Goldausbeute von 95 %.

Das Unternehmen ist nun im Besitz einer erforderlichen Bergbaugenehmigung für die Aufnahme der anfänglichen Abbauphase, des sog. Rolling Start, die es dem Unternehmen erlaubt, bis zu 550 Tonnen pro Tag zu fördern. Nähere Informationen sind unter www.granadagoldmine.com erhältlich.

Frank J. Basa
Frank J. Basa P. Eng.
President & Chief Executive Officer

Weitere Informationen erhalten Sie über:

Frank J. Basa, P. Eng., President and CEO unter 1-819-797-4144 oder

Wayne Cheveldayoff, Corporate Communications,
unter 416-710-2410 oder waynecheveldayoff@gmail.com

2875 Ave Granada
Rouyn Noranda, Québec J9Y 1Y1
Tel : 819-797-4144 / Fax: 819-792-2306

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung. Diese Pressemeldung enthält möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen und beinhaltet, beschränkt sich jedoch nicht auf, Aussagen zur zeitlichen Planung und zum Inhalt der zukünftigen Arbeitsprogramme, zu den geologischen Interpretationen, zum Erwerb von Grundrechten, zu den potenziellen Methoden der Rohstoffgewinnung, etc. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse und Umstände und sind somit typischerweise Risiken und Unsicherheiten unterworfen. Die tatsächlichen Ergebnisse können unter Umständen wesentlich von jenen abweichen, die in solchen Aussagen prognostiziert werden.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis