Carl Data Solutions unterzeichnet Rahmenprojektvereinbarung im Wert von 4,65 Millionen Dollar mit Digital Technology Supercluster

Vancouver (British Columbia). Carl Data Solutions Inc. (CSE: CRL, FWB: 7C5, OTC: CDTAF) (Carl Data) freut sich bekannt zu geben, dass es eine Rahmenprojektvereinbarung mit dem kanadischen Digital Technology Supercluster (der Supercluster) unterzeichnet hat, um mit dem Projekt Fresh Water Data Commons im Wert von 4,65 Millionen Dollar fortzufahren. Das Budget für das Projekt umfasst 2,3 Millionen Dollar für Arbeiten, die von Carl Data sowie dessen 100-Prozent-Tochtergesellschaften Astra Smart Systems Inc. (Astra) und i4C Innovation Inc. durchgeführt werden, um das bestehende geistige Eigentum durch den Aufbau einer Hard- und Softwareplattform zur Erfassung, Speicherung, Analyse und Freigabe von Daten zu erweitern. Die Vereinbarung tritt sofort in Kraft.

Der kanadische Digital Technology Supercluster ist eine branchenübergreifende Kooperation, die einige der größten Namen Kanadas in den Bereichen Gesundheitswesen, Kommunikation, Rohstoffe, Technologie und Transport umfasst. Der Supercluster unterstützt ehrgeizige Technologieentwicklungsprojekte, indem in Kooperationsunternehmen investiert wird, um Innovationen voranzutreiben.

Pilar Portela, President und CEO von Astra, leitet das Konsortium Fresh Water Data Commons, zu dem Teck Resources Limited, Microsoft, Living Lakes Canada, die University of Victoria und Genome BC gehören. Das Projekt wird eine solide privat-öffentliche Wasserüberwachungsplattform im Columbia Basin im Südosten von British Columbia (Kanada) entwickeln.

Die Plattform und die für die Fresh Water Data Commons entwickelte Technologie werden ein technologisches Instrument bieten, das jeden Teil Kanadas und der Welt dabei unterstützen wird, Daten zum Schutz von Wasser, Menschen, Ökosystemen und Wirtschaft zu nutzen. Da der Bedarf an Süßwasser weiter steigt, wird es weltweit einen kontinuierlichen Bedarf an Wasserüberwachung geben, um die Bedürfnisse von Industrie und Bürgern in Einklang zu bringen und gleichzeitig Daten für Umweltstudien zur Untersuchung der genetischen Gesundheit und Biodiversität der Umwelt sowie der Auswirkungen des Klimawandels bereitzustellen.

Fresh Water Data Commons und das daraus resultierende neue Geschäft durch die Kommerzialisierung der entwickelten Produkte verdeutlichen das Ausmaß, den Umfang und die Fähigkeit unserer Kernprodukte. Unsere Plattform wurde so konzipiert, dass sie nahezu unbegrenzt skalierbar ist und moderne Lösungen für die Erfassung, Speicherung und Echtzeitanalyse von Umweltdaten unterstützt, sagte President und CEO Greg Johnston. Der Schwerpunkt dieses Projekts ist schließlich globaler Natur. Unsere bestehenden Beziehungen und neuen Partnerschaften bieten uns die Möglichkeit, diese Produkte im Inland, in ganz Nordamerika und international rasch zu vertreiben.

Das Projekt Fresh Water Data Commons konsolidiert Datenquellen von Messstationen, wasserwirtschaftlichen Steuerungssystemen, historischen Datensätzen von Drittanbietern und Projektionsmodellen in einem Cloud-basierten System, auf das anschließend über eine SaaS- (Software as a Service)-Anwendung oder Programmierschnittstelle zugegriffen werden kann. Die Plattform bietet die Möglichkeit, Echtzeitdaten zu analysieren, die über ein Netzwerk von Sensoren und Gateways mit geringem Stromverbrauch erfasst werden, die auf die meisten geografischen Regionen erweitert werden können. Erste Sensoren, die im Rahmen dieses Projekts eingesetzt werden, messen die wichtigsten vom Konsortium definierten Wassermetriken, können aber auch beliebige Zeitreihen-Überwachungsdaten von nahezu jedem Gerät über kostengünstige individuelle Transceiver hinzufügen. Das Biomonitoring erfasst Daten, die ein Verständnis für den Zusammenhang zwischen Wasserqualität, Mikroorganismen und aktiven Industrien ermöglichen. Diese Erkenntnisse können anschließend genutzt werden, um das Risiko von Schäden an regionalen Wasserscheiden zu minimieren.

Über den kanadischen Digital Technology Supercluster
Der kanadische Digital Technology Supercluster ist eine branchenübergreifende Kooperation von über 400 Unternehmen, einschließlich einiger der größten Namen Kanadas in den Bereichen Gesundheitswesen, Kommunikation, Rohstoffe, Technologie und Transport. Dazu zählen branchenführende Unternehmen, Start-ups, Universitäten und Forschungseinrichtungen, die als innovative Genossenschaft zusammenarbeiten, um Produkte so zu entwickeln, wie es keine der Organisationen alleine könnte. Über einen Zeitraum von zehn Jahren werden voraussichtlich 13.500 neue Arbeitsplätze in der Mittelschicht geschaffen und über fünf Milliarden Dollar durch Projekte des kanadisches Digital Technology Supercluster für das kanadische BIP generiert.
Es handelt sich dabei um eines von fünf Konsortien, die von der kanadischen Regierung ausgewählt wurden, um sich eine Finanzierung in Höhe von 950 Millionen Dollar für die Innovation Supercluster Initiative zu teilen – eine Strategie, die darauf abzielt, wirtschaftlich erfolgreiche Innovationen in ganz Kanada zu fördern. Weitere Informationen über den kanadischen Digital Technology Supercluster finden Sie hier: www.digitalsupercluster.ca/info

Über Carl Data Solutions Inc.

Carl Data Solutions Inc. ist ein IIoT- und BDaaS-Unternehmen (Industrial Internet of Things und Big Data as a Service), das zukunftsorientierte Lösungen für die Datenerfassung, -speicherung und -analyse für datenzentrierte Unternehmen bereitstellt. Carl nutzt seine jüngsten Übernahmen, um über seine Tochtergesellschaften Astra Smart Systems und FlowWorks Inc Kunden bei der Analyse und Modellierung von Umweltdaten über ein leistungsfähiges End-to-End-Netzwerk zu unterstützen, auf der anwenderspezifische Sensor-Arrays mit webbasierten Apps für die Datenüberwachung, Datenmeldung und prädiktive Modellierung kombiniert werden.

Carl Data arbeitet mit neuen cloudbasierten Massenspeicherdiensten und Analyseinstrumenten auf Basis des maschinellen Lernens (KI) zusammen, um jene Skalierbarkeit zu ermöglichen, die für eine effiziente Überwachung von sehr großen Datenmengen erforderlich ist, die von Regierung und Industrie erhoben werden. Das Software-Paket spart den Kunden Zeit und Geld, indem es Sensordaten bzw. Daten aus anderen Quellen sammelt und daraus ein System für Entscheidungsfindungsprozesse in Echtzeit generiert, mit dem Infrastruktureinrichtungen und Anlagenwerte optimal geschützt werden können. Weitere Informationen erhalten Sie auf www.CarlSolutions.com.

Für das Board of Directors:

Greg Johnston
President, Chief Executive Officer, Director
Carl Data Solutions Inc.

Nähere Informationen erhalten Sie über:

Cailey Murphy
NNW Communications
E-Mail: cailey@nnwcommunications.ca

Die Canadian Securities Exchange (unter CNSX Markets Inc. als Betreiber) hat den Inhalt dieser Pressemeldung weder genehmigt noch missbilligt.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis