Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Cerberus erwirbt zwei deutsche Einzelhandelsimmobilien-Portfolios aus der Insolvenz

Verbundene Unternehmen von
Cerberus Capital Management, L.P. („Cerberus“) haben zwei Portfolios
mit deutschen Einzelhandelsimmobilien erworben. Ein mit Cerberus
verbundenes Unternehmen hat mit Wells Fargo einen Kaufvertrag über
den Erwerb eines Portfolios von neun Einkaufszentren (das
„Phoenix“-Portfolio) abgeschlossen. Darüber hinaus haben verbundene
Unternehmen von Cerberus einen Vertrag über den Kauf von zehn
deutschen Einzelhandelsimmobilien (das „Monsoon“-Portfolio) aus der
Zwangsverwaltung unterzeichnet.

Das Phoenix-Portfolio verfügt insgesamt über eine Ladenfläche von
92.000 m(2). Die Immobilien sind über ganz Deutschland verteilt. Dem
freihändigen Verkauf ging ein Wettbewerbsprozess voraus. Die
Transaktion ermöglichte es Wells Fargo, die notleidenden Kredite, die
mit den Immobilien verbunden waren, aus seiner Bilanz zu tilgen. Als
Insolvenzverwalter war BBL Bernsau Brockdorff & Partners tätig. Die
zehn Einzelhandelsimmobilien des Monsoon-Portfolios wurden von den
verbundenen Unternehmen von Cerberus erfolgreich auf Basis eines
Barangebots erworben. Dem Erwerb ging ein mehrstufiges
Ausschreibungsverfahren voraus, das der niederländische
Insolvenzverwalter Barend de Roy van Zuidewijn von der Anwaltskanzlei
AKD durchführte. Die Gesamtfläche der erworbenen Immobilien beträgt
263.677 m(2).

Der Vermieter ACREST Property Group zählt zu den führenden
Unternehmen für Asset Management und Development von
Einzelhandelsimmobilien in Deutschland. Die Gesellschaft wurde mit
der Koordinierung der Vermögensverwaltung sowie mit der Vermietung
und der Entwicklung von Immobilien aus beiden Portfolios beauftragt.
Der Auftrag baut auf der erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen ACREST
und Cerberus im Rahmen diverser Portfolios innerhalb der letzten
Jahre auf, die unter anderem Woolworth- und Metro Cash &
Carry-Geschäfte sowie das Rebound-Portfolio umfasst. ACREST verwaltet
ungefähr 3,7 Milliarden Euro Vermögenswerte in Deutschland, darunter
fast 400 Immobilien mit einer Gesamtfläche von 2,5 Millionen m(2).

Lee Millstein, Senior Managing Director bei Cerberus, erklärt:
„Mit dem Erwerb dieser Portfolios baut Cerberus seine Präsenz im
deutschen Immobilienmarkt aus. Die beiden Transaktionen kamen allen
Beteiligten zugute: Die Verkäufer haben einen fairen Preis erlangt
und wir haben die Gelegenheit bekommen, diesen Immobilien frisches
Kapital zuzuführen, um ihnen wieder auf die Beine zu helfen. Wir
freuen uns darauf, diese Immobilien weiterzuentwickeln und zu
vermieten, um Mehrwert für alle Stakeholder zu schaffen. Das
umfangreiche Know-how sowie die Erfahrungen und Erfolgsgeschichte von
ACREST werden uns dabei unterstützen.“

Stefan Zimmermann, Managing Partner bei ACREST, fügte hinzu: „Die
langfristige Partnerschaft zwischen ACREST und Cerberus erfährt durch
die gemeinsame Verwaltung der Monsoon- und Phoenix-Portfolios wieder
einmal Bestätigung und Auftrieb. Wir verfolgen einen spezialisierten,
vertikal integrierten und fokussierten Ansatz bei der Verwaltung von
Einzelhandelsimmobilien. Damit sind wir hervorragend aufgestellt, um
den Wert der Objekte durch Renovierung, Sanierung und Vermietung zu
steigern.“

Cerberus ist seit 2002 als aktiver Investor in Deutschland
vertreten. 2012 erwarb das Unternehmen von FMS Wertmanagement das
Rebound-Portfolio, das 47 Mischimmobilien (300.000 m(2)) umfasst.
Umfangreiche wertsteigernde Maßnahmen wurden ergriffen, um die
Immobilien zu sanieren. Zu Beginn des Jahres hatte Cerberus bereits
die problembehafteten Vermögenswerte der Speymill Deutsche Immobilien
Company plc. gekauft. Im Rahmen der Transaktion wurden
Kapitalinvestitionen zur Verbesserung der Vermögenswerte und zur
Neuordnung der Bankdarlehen des Unternehmens getätigt. Im Jahr 2011
schloss Cerberus einen Kaufvertrag über ein 900.000 m(2) großes
Portfolio aus Einzelhandelsimmobilien des Großhändlers Metro Cash &
Carry ab. Die Immobilien verteilen sich auf Ballungszentren in ganz
Deutschland. Mit einem Co-Investor gelang Cerberus 2011 der größte
Börsengang des Jahres. Gemeinsam brachten sie die Berliner GSW
Immobilien AG an die Frankfurter Börse. Der Transaktion waren die
erfolgreiche Umstrukturierung des Unternehmens und eine Aufwertung
der Vermögenswerte vorausgegangen.

Bei der Phoenix-Akquisition wurde das verbundene Unternehmen von
Cerberus in Rechtsfragen von Linklaters beraten. Rechtsberater bei
der Monsoon-Transaktion war Ashurst.

Über die ACREST Property Group GmbH

Die ACREST Property GmbH ist auf deutsche Einzelhandelsimmobilien
spezialisiert. Das Unternehmen wurde 2005 in Berlin gegründet und
betreut heute mit mehr als 120 Mitarbeitern ein Immobilienvermögen
von 3,7 Milliarden Euro mit einer Gesamtfläche von 2,5 Millionen
m(2). Die Bereiche Investment, Technical Management, Asset
Management, Property Management, Center Management, Consulting und
Retail Letting sind integriert unter einem Dach. ACREST verfolgt
einen ganzheitlichen Ansatz des Managements von
Einzelhandelsimmobilien und ist ein „One-Stop-Shop“ für
Immobilieninvestoren. Zu den rund 400 aktuell von ACREST betreuten
Immobilien gehören unter anderem rund 90 Woolworth-Immobilien in
Deutschland und Österreich, 43 Standorte der Metro Group, diverse
Fachmarktzentren sowie zahlreiche Geschäftshäuser in Innenstadtlagen.
Aktuelle Projektentwicklungen sind unter anderem das Opel Forum in
Rüsselsheim mit rund 36.000 m(2) sowie die Staufen Galerie in
Göppingen mit circa 30.000 m(2) Mietfläche

Über Cerberus Caital Management, L.P.

Cerberus Capital Management, L.P. wurde 1992 gegründet und gehört
weltweit zu den führenden privaten Investmentunternehmen. Sein
verwaltetes Vermögen von über 20 Milliarden US-Dollar investiert
Cerberus in vier Hauptstrategien: Distressed Securities & Assets,
Control & Non-Control Private Equity, Commercial Mid-Market Lending
und Real Estate-related Investments. Cerberus hat seinen Hauptsitz in
New York und verfügt über ein großes Netzwerk von verbundenen
Unternehmen und Beratungsbüros in den USA, Europa und Asien. Seine
internationale Präsenz ermöglicht es dem Unternehmen, mit einer
Vielzahl von Investmentstrategien in diverse Branchen auf dem ganzen
Globus zu investieren.

Pressekontakt:

ACREST Property Group:

Jochen Goetzelmann Targa Communications +49 160 896 1482
jg@targacommunications.de

Cerberus Capital Management:

Deutschland: de.newsaktuell.mb.nitf.xml.Br@1c5195adChristian
Fuchs: +49 (0) 69 91 30 43 17

Großbritanniende.newsaktuell.mb.nitf.xml.Br@30399f61Nick Oborne:
+44 (0) 207/-067-0721

USA:de.newsaktuell.mb.nitf.xml.Br@170eb203Peter Duda: +1
212 445-8213 John Dillard: +1 212 445-8052 Cerberus Media
Line: +1 212 891-1558

Weitere Informationen unter:
http://


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis