Core One Labs meldet Finanzergebnisse für 3. Quartal 2019 und stellt Unternehmensupdate bereit

Vancouver (British Columbia, Kanada), 4. Dezember 2019. Core One Labs Inc. (CSE: COOL, OTCQX: CLABF, Frankfurt: LD6 – WKN: A14XHT) (COOL oder das Unternehmen) gibt bekannt, dass das Unternehmen seinen Geschäftsbericht und seinen Lagebericht für die drei bzw. neun Monate zum 30. September 2019 eingereicht hat, und stellt ein Update hinsichtlich der während des Quartals erreichten Meilensteine bereit. Das Unternehmen freut sich bekannt zu geben, dass seine Ergebnisse weiterhin äußerst vielversprechend sind und ein stetiges Wachstum des Bestandes sowie starke Verkaufszahlen für das bisherige Geschäftsjahr 2019 aufweisen.

Finanzielle Höhepunkte

Die Umsätze für die neun Monate zum 30. September 2019 beliefen sich auf 4.378.545 Dollar – im selben Zeitraum zum 30. September 2019 waren es 916.340 Dollar gewesen. Die Umsätze für die drei Monate zum 30. September 2019 (605.427 Dollar) entsprachen den Umsätzen des Unternehmens im selben Zeitraum des Vorjahres (600.649 Dollar). Diese Umsätze standen in Zusammenhang mit dem Verkauf von Produkten durch die 100-Prozent-Tochtergesellschaft des Unternehmens, CSPA Group Inc., die die Herstellung und den Vertrieb des CannaStripsTM-Produkts des Unternehmens abwickelt, sowie mit der Herstellung von Ölen, Destillaten und Harzen für die unternehmenseigene Produktmarke Rêveur und dem Betrieb der White-Label-Produktions- und Vertriebsaktivitäten des Unternehmens.

Die Umsatzkosten waren weiterhin hoch, was zu negativen Bruttomargen für die drei (242.565 Dollar) bzw. neun Monate (216.610 Dollar) zum 30. September 2019 führte – in denselben Zeiträumen zum 30. September 2018 wurden positive Bruttomargen von 184.766 bzw. 497.457 Dollar verzeichnet. Der gesamte Nettoverlust für die drei bzw. neun Monate zum 30. September 2019 belief sich auf 5.786.993 bzw. 8.009.597 Dollar – im selben Zeitraum zum 30. September 2018 waren es 3.720.279 bzw. 8.748.591 Dollar gewesen.

Obwohl die Bruttomargen und die gesamten Nettoergebnisse in diesen Zeiträumen negativ waren, ist das Unternehmen durch das Wachstum des Umsatzes des Unternehmens im aufgelaufenen Jahr von 378 Prozent gegenüber dem Vorjahr äußerst zuversichtlich. Obwohl die Umsatzkosten weiterhin hoch sind, ergreift das Unternehmen stärkere Maßnahmen zur Kostenkontrolle, die seiner Auffassung nach einfacher zu verwalten sein werden, zumal die Indoor-Anbauabteilung des Unternehmens in der Adelanto-Anlage in Betrieb ist. Dies wird es dem Unternehmen ermöglichen, in der Adelanto-Anlage eigene Biomasse für die Verwendung in den von der CSPA Group verkauften Produkten anzubauen.

Zum 30. September 2019 verfügte das Unternehmen über ein positives Betriebskapital von 652.189 Dollar – zum 31. Dezember 2018 wurde ein Betriebskapitaldefizit von 916.432 Dollar verzeichnet. Zum 30. September 2019 verfügte das Unternehmen über biologische Aktiva im Wert von 2.019.558 Dollar, was die erfolgreichen Pflanzen darstellt, die von der 50-Prozent-Tochtergesellschaft des Unternehmens, Agrotech LLC, auf den von dieser verwalteten Outdoor-Farmen in Kürze geerntet werden. Es ist davon auszugehen, dass die Betriebe des Unternehmens in seiner Adelanto-Indoor-Anlage (siehe unten) auch in zukünftigen Zeiträumen einen zusätzlichen Mehrwert für die biologischen Aktiva des Unternehmens darstellen werden.

Unternehmensupdate

Das Unternehmen ist angesichts des Umsatzwachstums des Unternehmens nicht nur äußerst zuversichtlich, sondern auch stolz darauf, mehrere bedeutsame Meilensteine in der Geschäftsentwicklung gesetzt zu haben, von denen viele in einem sich nach wie vor schnell verändernden Geschäfts- und Regulierungsumfeld erreicht wurden.

Weiterentwicklung von Pflanzenschulen und Anbaubetrieben in der Adelanto-Anlage

Im Februar 2019 gab das Unternehmen bekannt, dass seine 100-Prozent-Tochtergesellschaft, Core Isogenics Inc. (Core Isogenics), mit dem Betrieb der Indoor-Pflanzenschule in der Adelanto-Anlage begonnen hatte. Core Isogenics verwaltet die Pflanzenaufzucht-, Anbau- und Laborbetriebe des Unternehmens. Die von Core Isogenics verwalteten Indoor-Pflanzenschulräume in der Adelanto-Anlage sind nun zur Gänze in Betrieb und das Unternehmen hat hohe Erwartungen an die angepeilte Genetik und den möglichen Nutzen, den diese für die Marke CannaStripsTM haben wird. Das Ziel der unternehmenseigenen Pflanzenaufzuchtbetriebe von Core Isogenics besteht darin, alle Aspekte der Pflanzengenetik mit konsistenten und wiederholbaren Cannabinoid-, Terpen- und Flavonoid-Profilzusammensetzungen zu kontrollieren.

Auch die Indoor-Anbauanlagen des Unternehmens in der Adelanto-Anlage wurden fertiggestellt. Die von Core Isogenics betriebene Anbauanlage besteht aus einem Vegetations- und einem Blütenraum. Wie in der Pressemitteilung des Unternehmens vom 10. Oktober 2019 bekannt gegeben, übertrug Core Isogenics Klone von Mutterpflanzen, die von Core Isogenics als Saatgut angebaut wurden, in die Vegetationsräume der Anbauanlage. Wie in der Pressemitteilung des Unternehmens vom 27. November 2019 bekannt gegeben, ist der Blütenraum in der Adelanto-Anlage nun ebenfalls in Betrieb. Die erste Indoor-Ernte aus diesen Betrieben wird für Dezember 2019 erwartet. Dies ist ein wichtiger Meilenstein hinsichtlich des Ziels des Unternehmens, von der Aussaat bis zum Verkauf alles selbst durchzuführen.

Vertrieb und Produktmarken

Das Unternehmen gab am 12. November 2019 bekannt, dass es eine nicht exklusive Vertriebsvereinbarung mit Fenix Logistics unterzeichnet hat, um alle CannaStripsTM- und Rêveur-Produkte des Unternehmens an über 50 Läden zu vertreiben.

Darüber hinaus hat das Unternehmen in Erwartung der ersten Indoor-Ernte eine Indoor-Blüten-Produktlinie als Teil der Marke Rêveur auf den Markt gebracht. Somit erhöht sich die Gesamtzahl der vom Unternehmen intern hergestellten und verkauften eigenständigen Produkte auf sechs und das Unternehmen arbeitet weiterhin an der Entwicklung anderer Produkte zur Ergänzung seiner Marken.

Darüber hinaus hat die Produktionsanlage des Unternehmens, die von der 100-Prozent-Tochtergesellschaft des Unternehmens, der CSPA Group, betrieben wird, die White-Label-Produktion kontinuierlich erhöht und gleichzeitig mit der Produktion der unternehmenseigenen Marken CannaStripsTM und Rêveur begonnen. Namhafte kalifornische Cannabismarken verkaufen Biomassematerial an das Unternehmen, um es zu verarbeiten und anschließend in großen Mengen zurückzukaufen.

Outdoor-Anbauaktivitäten – Agrotech LLC

Im April 2019 unterzeichnete die 50-Prozent-Tochtergesellschaft des Unternehmens, Agrotech LLC, zwei separate Pachtabkommen mit zwei lizenzierten kalifornischen Cannabisfarmen, die eine Outdoor-Anbaufläche von zwei Acres und eine überdachte Anbaufläche von 0,75 Acres umfassen.

Am 21. November 2019 gab das Unternehmen bekannt, dass Agrotech auf einer der Farmen 1.600 Pfund Biomasse geerntet hat. Agrotech befindet sich in den letzten Vorbereitungsphasen für den Vorabverkauf der geernteten Biomasse, die die Trocknung, die Prüfung, das Schneiden und die Qualitätssicherung umfassen.

Die Ergebnisse des ersten Betriebsjahres der Outdoor-Farmen bestätigten die Outdoor-Genetik des Unternehmens als zukunftsfähig für künftige Projekte.

Apothekenprojekt

Am 28. Februar 2019 reichte die Tochtergesellschaft des Unternehmens, Highway 395 Dispensary, beim Planungsamt (Planning Department) der Stadt Adelanto Pläne für die Errichtung einer freistehenden Struktur für die Apotheken- und Lieferbetriebe ein. Die Liegenschaft befindet sich im Besitz von LDS Development Corporation (LDS DevCo), einer 100-Prozent-Tochtergesellschaft von COOL. Die Errichtung wird in den Verantwortungsbereich von Highway 395 Dispensary fallen und die Eigentümerschaft am fertiggestellten Projekt bleibt ein Aktivum von LDS DevCo. Anfang September 2019 hat das Unternehmen die erforderlichen Bewertungsgenehmigungen erhalten und den Grundstein für das Projekt Dispensary Highway 395 gelegt.

Das Projekt Highway 395 Dispensary wartet auf die Lieferung von Stahl, um mit den Bauarbeiten fortfahren zu können. Das Unternehmen geht davon aus, seinen Aktionären in naher Zukunft einen Fortschrittsbericht bereitzustellen.

Erweiterung der staatlichen Lizenzen von Temporär auf Vorläufig jährlich

Im Geschäftsjahr 2019 wurde eine Reihe der den Tochtergesellschaften des Unternehmens vom kalifornischen Amt für Cannabiskontrolle (California Bureau of Cannabis Control) gewährten temporären Lizenzen von Temporär auf Vorläufig jährlich erweitert. Durch seine Tochtergesellschaften verfügt das Unternehmen nun über Lizenzen des Bundesstaates Kalifornien für die volatile Extraktion und Herstellung, den Transport, den Vertrieb, Pflanzenschulen, den Anbau sowie für Apothekenbetriebe. Die Apothekenlizenz ermöglicht es dem Unternehmen auch, Drive-in- und Direktlieferungen an Kunden anzubieten.

Das Management des Unternehmens ist fest davon überzeugt, dass das Unternehmen auf einem äußerst günstigen Weg ist, um seine Geschäftsziele für 2019 und darüber hinaus zu erreichen, und die Finanzergebnisse des Unternehmens für das dritte Quartal sowie die Meilensteine des Unternehmens, die im aufgelaufenen Jahr erreicht wurden, spiegeln diesen Trend wider.

Brad Eckenweiler, CEO des Unternehmens, sagte: Wir stehen kurz davor, dass alle Aspekte des Modells von Core One Labs im Einklang zusammenwirken, wobei jede Tochtergesellschaft die anderen unterstützt. Das sind aufregende Zeiten und ich bin davon überzeugt, dass nach fünf Jahren der Hingabe und Leidenschaft, die alle Mitarbeiter von Core One in dieses Projekt investiert haben, und trotz der nachträglichen Anzweiflung unseres Modells durch manche Parteien die Fakten für sich sprechen werden. Wir sind allen dankbar, die das Unternehmen und unsere Bemühungen weiterhin unterstützt haben, und hoffen beweisen zu können, dass sich das Warten gelohnt hat. Das Unternehmen wird den Markt weiterhin auf dem Laufenden halten, sobald relevante Informationen verfügbar sind.

Über CannaStripsTM

CannaStripsTM ist ein formulierter Mundstreifen für eine wirksame bukkale/mukosale Verabreichung, die die Barriere durchdringt, die durch den Speichel entsteht, der die Schleimhaut für Aktivmateriale (in diesem Fall Cannabinoide) beschichtet, die auf Nanopartikelgröße zerkleinert und verkapselt wurden, um über die Schichten in und unter der Schleimhaut in den Blutkreislauf zu gelangen. Sobald sie im Blutkreislauf angekommen ist, ist die Verkapselung für die Leber nicht mehr als Fremdkörper erkennbar. Diese Unerkennbarkeit ermöglicht es dem Material zu vermeiden, dass es von der Leber aus dem Blutkreislauf herausgefiltert wird. Die Verkapselung ist auch effektiver, um in die Blut-Hirn-Schranke einzudringen, eine höhere Bioverfügbarkeit zu ermöglichen und die Wirkungsdauer einer Einzeldosis zu verlängern.

Über Core Isogenics Inc.

Core Isogenics Inc. mit Sitz in Adelanto (Kalifornien) ist ein von der Stadt zugelassener und staatlich lizenzierter Anbau- und Pflanzenschulbetrieb in der kalifornischen Cannabisindustrie. Es entwickelt isogene Saatgutsorten und automatisierte Anbaumethoden für die Cannabisindustrie mit Core One Labs Inc., einem Unternehmen aus British Columbia.

Über Core One Labs Inc.

Core One Labs Inc. ist ein Technologieunternehmen, das seine Technologie in Lizenz an eine hochmoderne Produktions- und Verpackungsanlage in Südkalifornien vergibt. Mit seiner Technologie stellt das Unternehmen Strips aus Cannabisaufguss (ähnlich den Blättchen für frischen Atem) her, die nicht nur sicherer und gesünder sind als andere Verabreichungsvarianten, sondern auch mit einer besseren Bioverfügbarkeit der Cannabis-Inhaltsstoffe punkten. In einigen Strips werden auch zusätzlich ko-aktive Nahrungsergänzungsmittel wie Nutrazeutika, Vitamine und Peptide enthalten sein. Die Technologie ermöglicht eine neue Form der Verabreichung, mit der eine genaue Abmessung der Dosis sowie die Reinheit des ausgewählten Produkts sichergestellt werden. Während des gesamten Produktionsverfahrens, vom Beginn bis zum Ende, wird auf Basis der vom Unternehmen entwickelten Technologie die Qualität und Zusammensetzung aller Inhaltsstoffe eines jeden einzelnen Strips getestet. So entsteht ein sicheres, konsistentes und effektives Verabreichungssystem. Zusätzlich hat das Unternehmen im Rahmen seiner Bemühungen, ein besseres CannaStripsTM-Produkt zu entwickeln, auch umfangreiche Erfahrungen in der Extraktion und im Anbau von Cannabis gesammelt. Das betriebliche Know-how, das sich das Unternehmen infolge dieser Bemühungen aneignen konnte, hat dem Unternehmen neue Marktchancen im White-Label-Vertrieb eröffnet.

Core One Labs Inc.
Brad Eckenweiler
CEO & Director

Nähere Informationen erhalten Sie über:
InvestorRelations@coreonelabs.ca
1-866-347-5058

Core One Labs Inc.
CSE : COOL
OTCQX : CLABF
Frankfurt: LD6, WKN: A14XHT

Core One Labs Inc.
Suite 820, 1130 W. Pender St.
Vancouver BC, V6E 4A4
T: (866) 347-5058 F: (604) 648-0517

Vorsorglicher Hinweis/Haftungsausschluss:

Die Canadian Securities Exchange (CSE) hat diese Meldung nicht geprüft und übernimmt keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit des Inhalts dieser Pressemeldung.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Die Informationen in dieser Pressemitteilung enthalten zukunftsgerichtete Aussagen, die auf den Annahmen zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung basieren. Diese Aussagen spiegeln die aktuellen Schätzungen, Ansichten, Absichten und Erwartungen der Unternehmensführung wider. Sie stellen keine Garantie für zukünftige Leistungen dar. Das Unternehmen weist darauf hin, dass sämtliche zukunftsgerichteten Aussagen grundsätzlich ungewiss sind, und dass die tatsächlichen Leistungen von einer Reihe bedeutsamer Faktoren beeinflusst werden können, auf die das Unternehmen keinen Einfluss hat. Zu solchen Faktoren zählen unter anderem Risiken und Unsicherheiten in Bezug auf die relativ kurze betriebliche Existenz des Unternehmens und die Notwendigkeit der Einhaltung umweltrechtlicher und behördlicher Vorschriften. Außerdem zählt Marihuana zu den Medikamenten, die im Schedule I des US-Suchtgiftmittelgesetzes von 1970 gelistet sind. Obwohl der Kongress dem US-Justizministerium verboten hat, Bundesmittel aufzuwenden, um in die Umsetzung von Gesetzen zu medizinischem Marihuana einzugreifen, muss dieses Verbot jährlich erneuert werden um in Kraft zu bleiben. Demnach können die tatsächlichen und zukünftigen Ereignisse, Bedingungen und Ergebnisse erheblich von den Schätzungen, Ansichten, Absichten und Erwartungen, die in den zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden, abweichen. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen zu berichtigen, es sei denn, dies wird in den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben.

Ausgewählte Finanzinformationen

Ausgenommen der nachstehenden Beispiele stammen die Finanzinformationen in dieser Pressemeldung aus dem ungeprüften Zwischenabschluss des Unternehmens für die drei- und neunmonatigen Zeiträume, die am 30. September 2019 endeten, sowie den dazugehörigen Anmerkungen, die im Einklang mit den International Financial Reporting Standards (die IFRS) und dem damit verbundenen IFRS Interpretations Committee (IFRICs), wie sie vom International Accounting Standards Board (IASB) veröffentlicht wurden, erstellt wurden. Eine Kopie des ungeprüften Zwischenabschlusses des Unternehmens für die drei- und neunmonatigen Zeiträume zum 30. September 2019 und der dazugehörige Lagebericht (Managements Discussion and Analysis) sind auf SEDAR unter www.sedar.com verfügbar.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis