Corona-Krise: Steuerliche Hilfen für selbstständige Therapeuten

Helga Pohl
 

Dr. Helga Pohl, Vorsitzende des Verbandes, erläutert: „Unsere Mitglieder berichten zunehmend von Corona-bedingten Absagen der Patienten. In der Therapie gibt es keinen Nachholeffekt. Eine Behandlung, die heute nicht durchgeführt wird, wird in zwei Monaten nicht zwei Mal durchgeführt. Wenn Praxisräume jetzt leer stehen, können in zwei Monaten nicht doppelt so viele Patienten kommen. Die laufenden Kosten aber bleiben bestehen.“ Zahlreiche Mitglieder sehen sich in absehbarer Zukunft unmittelbar von Insolvenz bedroht.

Der Verband fordert weitere rechtliche Maßnahmen, zu den bisher genannten Unterstützungskrediten und Übergangsgeldern: „Wir sehen im Steuer- und Sozialversicherungsrecht Ansatzpunkte zur Verbesserung der finanziellen Situation. Dazu zählen zum Beispiel Steuernachlässe anstelle von Stundungen und Aufschiebungen der Einkommenssteuer-Vorauszahlungen durch die Finanzämter, dazu eine unbürokratische Absenkung der Sozialversicherungsbeiträge.“

Nach Ansicht des Verbandes müssen die vorgeschlagenen Maßnahmen schnell umgesetzt werden, um auch die Betriebsvermögen sowie private Rücklagen zur Altersvorsorge sichern.

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis