Das IQL Institut rockt den Markt mit einer aussergewöhnlichen Kapitalanlage

Wenn man Beratung braucht, geht man normalerweise zu einem Anwalt. Nicht jedoch wenn es um das Lebensmittelrecht geht, denn hier braucht man Lebensmittelchemiker, die mit ihrem Fachwissen erkennen, welche Schwachpunkte es geben könnte und Lösungen entwickeln, wie zu verfahren ist.

Die Sanktionen des Gesetzgebers bei Verstößen gegen die Bestimmungen zum Lebensmittelrecht sind harsch. Sie reichen von Geld- bis zu Haftstrafen.
Dieses Risiko will natürlich kein Unternehmer eingehen. Sind alle Dämme gebrochen und ganze Produktionschargen geeignet, die Konsumenten krank werden zu lassen, gibt es öffentliche Aufrufe im Internet unter voller Namensnennung des Herstellers. Einen solchen Skandal kann sich kein Unternehmen erlauben.

Das ist dann die Sternstunde von Marco Hofmann, der sich mit seiner Firma darauf spezialisiert hat, Unternehmen in der Lebensmittelbranche zu beraten. Aus kleinsten Anfängen heraus hat Marco Hofmann ein Unternehmen aufgebaut, das weit über die Landesgrenzen Thüringens hinaus als Beratungsfirma in Sachen Lebensmittelrecht geschätzt und konsultiert wird.

Rechtssicherheit durch Dokumentation
Der klassische Ablauf bei der Erstberatung von Neukunden besteht darin, dass ein Lebensmittelchemiker, Oecotrophologe (Lebensmittelwissenschaftler) oder Wirtschaftsingenieur für Lebensmittelsicherheit aus dem IQL-Team zum Kunden fährt, um sich einen Überblick über die Gegebenheiten zu verschaffen.

Im Anschluss daran erhält der Kunde eine speziell für das Unternehmen abgestimmte Dokumentation, welche ihm rechtliche Sicherheit gibt. Hier werden Notfallpläne, Gefahrenanalysen, Fließdiagramme zu den Produktionsprozessen, Risiken und Chancen definiert. Oft werden wir gebeten, spezielle Schulungen für die Mitarbeiter zu erarbeiten und durchzuführen, in den Bereichen Hygiene, Infektionsschutzgesetz, Allergene- und Zusatzstoffe, Fremdkörpermanagement, Arbeitssicherheit und Datenschutz.

Einmal Kunde – (fast) immer Kunde, denn durch Änderungen der gesetzlichen Grundlage, im Produktionsablauf oder Handling eines Lebensmittels ergibt sich neuer – kostenpflichtiger – Beratungsbedarf, der den Einsatz des Team von Marco Hofmann erforderlich macht.

Der frühe Vogel fängt den Wurm?
Das ist Stoff, aus dem Anleger-Träume gewoben werden. Investieren Sie jetzt in einen explosionsartig wachsenden Zukunftsmarkt und seien Sie bei der ersten Kapitalrunde mit dabei, mit der das neue Lebensmittellabor für chemische Analysen finanziert wird.

Der frühe Vogel fängt den Wurm: Wer sich an dieser Kapitalrunde beteiligt, schöpft nicht nur hohe Renditen ab, sondern partizipiert auch an der signifikanten Unternehmenswertsteigerung der ersten Jahre mit, wenn er nach ein paar Jahren die Aktien zu hohem Kurswert wieder verkauft oder an einem erfolgreichen internationalen Börsengang teilnimmt. Gehen Sie jetzt an Bord, bevor sich das kurze Zeitfenster zum Einstieg wieder schließt.

Weitere Details und Referenzen finden Sie auf: www.iql-institut.eu

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis