Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

„dashface“macht SAP-Systeme mobil

Weinstadt, 17. Oktober 2012 – „dashface“ ist eine mobile Lösung für alle SAP-Module. Sie lässt sich mit einem Konfigurator schnell und sicher verwalten – ohne Programmieraufwand. Das IT-Unternehmen audius wird die Lösung auf der SAPPHIRE NOW, die vom 13. bis 16. November 2012 in Madrid stattfindet, erstmals der SAP-Fachöffentlichkeit vorstellen.

dashface ergänzt jedes SAP-System um eine schlanke Mobility-Lösung. Die Lösung kombiniert Flexibilität von Front- und Backend miteinander, so dass sie für eine Vielzahl von betrieblichen Einsatz-Szenarien geeignet ist. Manager und Vertriebsmitarbeiter können mit dashface auf ihren mobilen Endgeräten beispielsweise Kennzahlen abrufen, Produkte präsentieren und auf relevante Kundendaten zugreifen. Servicetechniker profitieren ebenfalls von der Lösung, in dem sie sich Lagerstände anzeigen oder Serviceleistungen vor Ort einfach dokumentieren lassen. Der schlanke dashface-Client ist auch für den Innendienst, die Logistik oder die Produktion geeignet, weil er personalisierte Oberflächen über verschiedene Geschäftsanwendungen hinweg ermöglicht. Auch Kunden und Partner können in die mobilen Prozesse mit dashface eingebunden werden.

dashface lässt sich für alle Rollen und Benutzer anpassen und unterstützt diverse Sprachen. Die Anwender erhalten nur die für sie relevanten Funktionen. Sie können auf alle wichtigen Unternehmensdaten, die in unterschiedlichen SAP- und anderen Systemen liegen, zugreifen und direkt aus dashface via Telefon, E-Mail oder Facebook kommunizieren. Darüber hinaus lassen sich auch weitere mobile Anwendungen in dashface einbinden – beispielsweise GPS, Videos, Kameras, RFID-Reader oder Barcode-Scanner. Die Lösung greift über das Internet auf Unternehmensdaten aus SAP- und anderen Systemen zu. Der Datenaustausch erfolgt über Secure Sockets Layer (SSL) und ermöglicht es den Anwendern, sicher online oder aber auch offline zu arbeiten.

dashface wird einmal konfiguriert und läuft auf allen Endgeräten – von Android über Apple iOS bis hin zu Windows 8. „So bleiben unsere Kunden bei der Wahl ihrer Mobility-Strategie flexibel, können alle Produktinnovationen bei neuen Mobile Devices nutzen und sichern langfristig die Investitionen in ihre mobilen Geschäftsprozesse“, erklärt Dr. Ingo Braun, Produktmanager von dashface.

Änderungen ohne Programmieraufwand schnell realisieren
Das Herzstück der Lösung ist der Configuration Manager. Mit diesem können Unternehmen auf die immer rascheren Änderungen des Marktes schnell reagieren. Der Konfigurator bietet den IT-Abteilungen die Möglichkeit, ohne Programmieraufwand Datenstrukturen und Oberflächen zu ändern. Das Erstellen, Testen und Ausliefern einer neuen Konfiguration ist in der Regel eine Sache von Stunden, komplexes Deployment und Freigabeprozesse entfallen. Der Configuration Manager ist mandantenfähig und ermöglicht es, die jeweilige Organisationsstruktur des Unternehmens abzubilden. Die Betriebskosten für dashface sind im Vergleich zu anderen Anbietern äußerst gering.

Wesentliche Funktionen des Configuration Managers sind: Verwaltung der Rollen und Zugriffsrechte, Definition der Nutzungsmasken, Verwaltung von Sprachversionen, Mandanten und Standardprogrammlogiken. Über das SAP NetWeaver Gateway lässt sich dashface nahtlos in jedes SAP-System integrieren. Für das Mobile Device Management (MDM) ist SAP Afaria die perfekte Ergänzung.

Weitere Informationen unter:
http://www.donner-doria.de/


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis