Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Der Gemeinnützigkeit eine gewichtige Stimme verleihen


 

Das Bündnis für Gemeinnützigkeit ist ein Zusammenschluss großer Dachverbände und unabhängiger Organisationen des Dritten Sektors sowie von Experten und Wissenschaftlern. Jüngst wurde der Wirtschaftsprüfer und Steuerberater Manfred Lehmann, Partner der Wirtschaftsprüfungs-, Rechts- und Steuerberatungsgesellschaft Schomerus & Partner Berlin, einem Mitglied von HLB Deutschland, vom Sprecherrat in den Beirat des Bündnisses berufen. Er will sich unter anderem dafür einsetzen, die gesetzlichen Rahmenbedingungen für ehrenamtliches Engagement zu verbessern.
In Deutschland gibt es knapp 13 Millionen Menschen, die ein Ehrenamt ausüben oder unentgeltlich in einer Bürgerinitiative, einem Sportverein, einer sozialen Organisation oder ähnlichem tätig sind. Wie wichtig dieses bürgerschaftliche Engagement für die Gesellschaft ist, zeigte sich nicht zuletzt im Zusammenhang mit dem Flüchtlingszustrom. Die Stärkung dieses so genannten Dritten Sektors ? also der weder marktorientierte noch staatliche Teil einer Volkswirtschaft ? hat sich das Bündnis für Gemeinnützigkeit auf die Fahnen geschrieben. Ziel ist es, Identität, Gewicht, Außenwirksamkeit und kooperative Aktionsfähigkeit des Dritten Sektors gegenüber Politik und Verwaltung zu stärken.
Im Bündnis für Gemeinnützigkeit haben sich 2009 Spitzenverbände unter anderem aus Wohlfahrt, Sport, Naturschutz und Kultur zusammengeschlossen, die zusammen etwa drei Viertel des gemeinnützigen Sektors repräsentieren. Dadurch kann der bereichsübergreifende Austausch für ein gemeinsames zielgerichtetes Handeln gefördert werden. Hinzu kommt die enge Verzahnung mit der politischen Ebene in Berlin.
Jetzt wurde Manfred Lehmann, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater und Partner bei Schomerus & Partner, vom Sprecherrat des Bündnisses als ständiges Mitglied in den Beirat berufen: ?Als Beirat will ich mithelfen, der Gemeinnützigkeit eine gewichtige Stimme zu verleihen und versuchen die gesetzlichen Rahmenbedingungen positiv zu beeinflussen?, erklärt der Diplom-Volkswirt. ?Als Wirtschaftsprüfer werde ich vor allem Themen der Rechnungslegung gemeinnütziger Körperschaften und spendensammelnder Organisationen im Fokus haben. Darüber hinaus werde ich meine praktischen Erfahrungen aus der Betreuung gemeinnütziger Mandanten zu Themen wie Transparenz, Corporate Governance, Betriebswirtschaft und natürlich dem Gemeinnützigkeitssteuerrecht einbringen.?
Die Kanzlei Schomerus & Partner, bei der Lehmann seit über 10 Jahren als Partner tätig ist, beschäftigt rund 100 Mitarbeiter an den Standorten Berlin und Hamburg. Im Geschäftsbereich ?NonProfit und Sozialwirtschaft? prüft und berät die Gesellschaft mit etwa 40 Mitarbeitern seit fast 15 Jahren steuerbegünstigte Körperschaften und Einrichtungen. Manfred Lehmann hat zusammen mit seinem Partnerkollegen Dr. Olaf von Maydell diesen Geschäftsbereich maßgeblich mit aufgebaut ? das betrifft vor allem die Niederlassung in Berlin mit heute rund 25 Mitarbeitern, die ausschließlich auf den Dritten Sektor spezialisiert ist. Innerhalb des weiten Feldes der Gemeinnützigkeit werden Mandanten bei Schomerus & Partner in den Kompetenzbereichen ?Bildung?, ?Gesundheitswesen?, ?Kunst und Kultur?, ?Pflegen und Betreuen?, ?Spenden? ?Sport? sowie ?Umwelt- und Naturschutz? in ganz besonderer Weise durch interdisziplinäre Teams beraten.
Zum Bündnis für Gemeinnützigkeit:
Das Bündnis für Gemeinnützigkeit (http://www.buendnis-gemeinnuetzigkeit.org) ist ein Zusammenschluss großer Dachverbände und unabhängiger Organisationen des so genannten Dritten Sektors sowie von Experten und Wissenschaftlern.
Für eine vitale Demokratie ist freiwilliges Bürgerengagement essentiell. Dabei dürfen die Bürgerinnen und Bürger aber nicht zu Lückenbüßern auf Feldern werden, die zu bearbeiten Aufgabe des Staates sind. Vor diesem Hintergrund hat sich das Bündnis für Gemeinnützigkeit konstituiert und sich die Verbesserung der Rahmenbedingungen für bürgerschaftliches Engagement zum Ziel gesetzt. Es sollen Identität, Gewicht, Außenwirksamkeit und kooperative Aktionsfähigkeit des Dritten Sektors gegenüber Politik und Verwaltung gestärkt werden. Seine konkreten Vorschläge hat das Bündnis in seiner ?Genshagener Erklärung? niedergelegt: http://www.buendnis-gemeinnuetzigkeit.org/….
Zum Trägerkreis des Bündnisses gehören: Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege, Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen, Bundesverband Deutscher Stiftungen, Deutscher Bundesjugendring, Deutscher Kulturrat, Deutscher Naturschutzring, Deutscher Olympischer Sportbund, Deutscher Spendenrat, Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, VENRO ? Verband Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe deutscher Nichtregierungsorganisationen.
Zur Person:
Manfred Lehmann hat nach seinem Studium der Volkswirtschaftslehre als Steuerberater und Wirtschaftsprüfer in mittelständischen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften gearbeitet. Seit 2003 gehört er der Kanzlei Schomerus & Partner an und ist dort Partner. Er ist seit rd. 15 Jahren ausschließlich in der Beratung und Prüfung gemeinnütziger Einrichtungen tätig und verfügt aus dieser Tätigkeit über gute und persönliche Kontakte sowohl zu Banken als auch Spitzenverbänden der freien Wohlfahrtspflege.
Er hat Literaturbeiträge in Fachzeitschriften wie ?Der Betrieb? oder ?Stiftung & Sponsoring? veröffentlicht und hält Fachvorträge u.a. im Rahmen der ?Hamburger Tage des Stiftungs- und NonProfit-Rechts?, dem DZI Spenden-SiegelFORUM oder bei den ?Kölner Tagen des Gemeinnützigkeitsrechts?. Nicht nur die berufliche Branchenorientierung auf den Bereich der Sozialwirtschaft bringt Manfred Lehmann in die Zusammenarbeit mit ein. Er ist ebenso seit über 20 Jahren in verantwortlicher Position in kirchlichen/diakonischen Organisationen ehrenamtlich tätig, im Moment u.a. als Verwaltungsratsmitglied der Rostocker Stadtmission.
Schomerus & Partner
Schomerus & Partner Wirtschaftsprüfer Steuerberater Rechtsanwälte wurde 1924 gegründet. Inzwischen hat sich die Gesellschaft zu einem der führenden Anbieter von Prüfungs-, Rechtsberatungs- und Steuerberatungsdienstleistungen im norddeutschen Raum entwickelt. Ein besonderer, bundesweiter Schwerpunkt ist der Geschäftsbereich ?NonProfit/Sozialwirtschaft?, in dem heute rd. 40 Mitarbeiter-/innen tätig sind. Im gewerblichen Bereich zählen  zu den Mandanten nationale und internationale ? vorwiegend mittelständische ? Unternehmen aller Rechtsformen aus den unterschiedlichsten Produktions-, Handels- und Dienstleistungsbereichen, private Inhaber größerer Immobilien- und Kapitalvermögen sowie Führungskräfte aus dem Leitungsbereich von Großunternehmen. Schomerus ist Gründungsmitglied von HLB Deutschland. Weitere Informationen unter www.schomerus-npo.de oder www.schomerus.de  .

HLB Deutschland ist ein 1972 gegründetes Netzwerk von 20 selbstständigen und unabhängigen Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaften an 34 Standorten. Aktuell sind 197 Partner und 1.312 Berufsträger und Mitarbeiter unter dem Dach der HLB Deutschland für die meist mittelständischen Mandanten in Wirtschafts- und Steuerfragen tätig. HLB Deutschland gehört mit einem Gesamtumsatz der einzelnen Mitglieder von 173 Millionen Euro im Jahr 2015 zu den Top 3 der in Deutschland tätigen Netzwerke. HLB Deutschland ist unabhängiges Mitglied von HLB International. Weitere Informationen unter www.hlb-deutschland.de.

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis