Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Der Tagesspiegel: SPD-Fraktionsvize Schneider: Deutsche Börse braucht jetzt dringend einen Plan B

SPD-Vizefraktionschef Carsten Schneider hat nach
dem wahrscheinlichen Scheitern der Fusion mit der Londoner Börse LSE
heftige Kritik am Management der Deutschen Börse geübt. „Der Brexit
und die Ermittlungen gegen den Vorstandschef waren zu viel“, sagte
Schneider dem Tagesspiegel (Dienstausgabe). „Das Management hat dabei
alles andere als glücklich agiert. Der Fusionsversuch hat der
Deutschen Börse geschadet.“ Aufsichtsrat und Vorstand müssten jetzt
schnell einen Plan B entwickeln, forderte der Finanzexperte. „Im
Wettbewerb mit den großen US-Börsen ist die Deutsche Börse allein
nicht überlebensfähig.“. Nach dem Brexit hätten sich die
Rahmenbedingungen für das Vorhaben geändert, betonte Schneider. Die
Holding habe man danach nicht mehr in London ansiedeln können. „Die
große europäische Börse muss ihren Sitz im Euro-Raum haben und muss
dem Regulierungsrahmen der EU unterliegen.“

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel,
Wirtschaftsredaktion, Telefon: 030/29021-14606

Pressekontakt:
Der Tagesspiegel
Chefin vom Dienst
Patricia Wolf
Telefon: 030-29021 14013
E-Mail: cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis