Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

DGAP-News: Daldrup&Söhne AG: Daldrup&Söhne AG gibt Geschäftszahlen zum 1. Halbjahr 2011 bekannt

DGAP-News: Daldrup&Söhne AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis
Daldrup&Söhne AG: Daldrup&Söhne AG gibt Geschäftszahlen zum 1.
Halbjahr 2011 bekannt

28.09.2011 / 07:30

———————————————————————

HALBJAHRESKONZERNABSCHLUSS 2011

Daldrup&Söhne AG gibt Geschäftszahlen zum 1. Halbjahr 2011 bekannt

– Gesamtleistung: 25,0 Mio. EUR

– EBITDA: 2,2 Mio. EUR

– Auftragsbestand 30.06.2011: 90,0 Mio. EUR

Im Umfeld der allgemeinen wirtschaftlichen Erholung und einem insgesamt
positiven Geschäftsklima waren die Voraussetzungen – auch nach der
Atomkatastrophe im japanischen Fukushima – für die weitere konjunkturelle
Entwicklung im Jahr 2011 insgesamt erfolgversprechend. Vor dem Hintergrund
der Atomkatastrophe in Japan beschloss die Bundesregierung den sukzessiven
Ausstieg aus der Atomenergie; darüber hinaus bekräftigte die
EU-Administration den zügigen Ausbau der Erneuerbaren Energien bis zum Jahr
2020. Speziell für den Ausbau der grundlastfähigen Stromerzeugung aus
Geothermie sind die Rahmenbedingungen durch die im Sommer 2011 beschlossene
Novelle des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes 2012 verbessert worden.
Insbesondere durch die Erhöhung der Vergütung auf einen Preis von 25 ct/kWh
sticht die Geothermie als der Gewinner aus der EEG-Novelle hervor.
Wirtschaftlich akzeptable Versicherungslösungen zur Deckung des
Fündigkeitsrisikos von Geothermieprojekten sowie ein Finanz- und
Kapitalmarkt, der sich wieder für Projektfinanzierungen im Bereich
Geothermie zu interessieren schien, haben das positive Umfeld abgerundet.

Mit der seit dem Sommer 2011 zunehmenden Diskussionüber die
Staatsverschuldung von EU-Mitgliedsländern und ersten Signalen einer sich
kurz- bis mittelfristig abschwächenden Konjunktur in Deutschland hat sich
das seit der Finanz- und Wirtschaftskrise 2008 wiedergewonnene Vertrauen
gegenüber dem Jahresbeginn merklich eingetrübt.

Unbeirrt von dieser sich eintrübenden Stimmung wurden die Schwerpunkte der
Aktivitäten im Daldrup-Konzern im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2011
im Fortschritt der beauftragten Bohrprojekte für den Erfolg und die
Zufriedenheit unserer internationalen Kunden gesetzt. Parallel wurde die
Vorbereitung, Planung und Umsetzung des ersten eigenen Geothermieprojektes
im Erlaubnisfeld Taufkirchen auf deutschem Boden konsequent weiter
verfolgt. Die Motivation, den Daldrup-Konzern mit seinem breiten
Leistungsspektrum vom reinen Bohrdienstleister in einem unabhängigen
mittelständischen Energieversorger zu transformieren, wird den
Wachstumspfad in den nächsten Jahren bestimmen.

Im diesem Umfeld erwirtschaftete der Daldrup-Konzern im ersten Halbjahr
2011 eine Gesamtleistung von 25,0 Mio. EUR. Hier enthalten sind erstmals
nennenswerte aktivierte Eigenleistungen von 5,4 Mio. EUR, die mit dem
Tiefengeothermieprojekt in Taufkirchen (Bayern) in Verbindung stehen. Diese
aktivierten Vorleistungen in eigenen Projektgesellschaften sind während der
Realisierungsphase zunächst ergebnisneutral. Nach Fertigstellung und
Inbetriebnahme des Projektes ab Anfang 2013 werden dann hohe
Projektrenditen bzw. nachhaltige, sichere und langfristige Cash Flows aus
dem Strom- und Wärmeverkauf erzielt.

Der gesamte Kostenverlauf liegt insgesamt im Rahmen der Erwartungen. Die
sonstigen betrieblichen Aufwendungen sind i.W. Mietaufwendungen für
Spezialequipment, Entsorgungskosten für Abraum-/ Abfallbeseitigung,
Wechselkursdifferenzen, Betriebsstoffverbräuche auf den Baustellen, Rechts
– und Beratungskosten sowie Raumkosten.

Vor planmäßigen Abschreibungen von 2,2 Mio. EUR, Zinsen und Steuern sowie
unter Hinzurechnung ausländischer Umsatzsteuererstattungen auf
Materialeinkäufe von 0,3 Mio. EUR beträgt das Halbjahresergebnis (EBITDA)
des Daldrup-Konzerns 2,2 Mio. EUR.

Das Konzernhalbjahresergebnis (EAT) in Höhe von ./. 0,7 Mio. EUR setzt sich
wie folgt zusammen:

Halbjahresergebnis der Daldrup&Söhne AG: + 0,4 Mio. EUR
Halbjahresergebnis der Daldrup Bohrtechnik AG: + 1,1 Mio. EUR
Halbjahresergebnis der Geysir Europe-Gruppe: ./. 2,2 Mio. EUR

Anlaufverluste aus dem Projektentwicklungsgeschäft werden das
Konzernergebnis bis zur Erzielung regelmäßiger Erlöse aus der Strom- und
Wärmevermarktung nach Inbetriebnahme des ersten Geothermieheizkraftwerkes
belasten.

Auf der Aktivseite der Bilanz sind im Anlagevermögen unter der Position
geleistete Anzahlungen auf Anlagen im Bau die aufgelaufenen Kosten in Höhe
von 25,2 Mio. EUR aus den Geothermieprojekten in Taufkirchen und
Mauerstetten erfasst. Beim Umlaufvermögen sind die Bestände der Forderungen
(15,5 Mio. EUR) und der sonstigen Vermögensstände (6,4 Mio.) angesichts der
steigenden Auftragsvolumina und der langen Projektlaufzeiten an den letzten
Berichtsstichtagen deutlich angestiegen. Die Bestände sind werthaltig und
besondere Bonitätsrisiken bestehen nicht. Eine Beschleunigung der
Forderungseinzüge ist bereits in die Wege geleitet worden.

Das Eigenkapital des Daldrup-Konzerns zum 30.06.2011 beträgt 72,2 Mio. EUR.
Die hohe Eigenkapitalquote von 70,7 % der Bilanzsumme unterstreicht
unverändert die finanzielle Unabhängigkeit und Handlungsfähigkeit der
Daldrup&Söhne AG. Dem Eigenkapital sind qualitativ die in den sonstigen
Verbindlichkeiten mit 10,8 Mio. EUR enthaltenen Darlehen der
Alt-Gesellschafter der Geysir Europe GmbH hinzuzurechnen. Es besteht eine
qualifizierte Nachrangabrede gegenüber anderen Gläubigern und das
erweiterte Eigenkapital beträgt damit 83,0 Mio. (81,3 % der Bilanzsumme).

Erstmals in der Firmengeschichte der Daldrup&Söhne AG sind
Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten in Höhe von 8,0 Mio. EUR
ausgewiesen. Die Mittel dienen der Mitfinanzierung des Geothermieprojektes
Taufkirchen.

Vergleichszahlen zum Vorjahreszeitraum liegen nicht vor, da ein
Konzernabschluss erstmals per Stichtag 31.12.2010 erstellt wurde.

Der aktuelle Auftragsbestand im Bohrgeschäft der Daldrup&Söhne AG per
30.06.2011 beträgt ca. 90 Mio. EUR (davon rund 90 % im Geschäftsbereich
Geothermie).

Der Konzernhalbjahresabschluss per 30.06.2011 kann auf der Internetseite
der Daldrup&Söhne AG unter Investor Relations abgerufen werden.Über die Daldrup&Söhne AG:
Die Daldrup&Söhne AG (ISIN: DE0007830572, WKN: 783057) mit einer
Unternehmenshistorie von mehr als 60 Jahren ist ein spezialisierter
Anbieter von Bohr- und Umweltdienstleistungen und ist unter den führenden
Unternehmen in Deutschland positioniert. Die Tätigkeit gliedert sich in die
Geschäftsbereiche Geothermie, Rohstoffe&Exploration, Wassergewinnung
sowie Environment, Development&Services (EDS). Im Geschäftsbereich
Geothermie werden Bohrdienstleistungen sowohl für die oberflächennahe
Geothermie (insbesondere Erdwärmesonden für Wärmepumpen), aber vor allem
auch Bohrdienstleistungen für die Tiefengeothermie von bis zu 6.000 m
erbracht, um die so zugängliche Erdwärme für die Strom- und/oder
Wärmegewinnung zu nutzen. Im Geschäftsbereich Rohstoffe und Exploration
dienen die von der Daldrup&Söhne AG durchgeführten Bohrungen der
Exploration und dem Aufschluss der Lagerstätten fossiler Energieträger
(insbesondere Steinkohle und Gas) sowie mineralischer Rohstoffe und Erze
(z.B. Kupfer und Gold). Der Geschäftsbereich Wassergewinnung umfasst den
Brunnenbau zur Gewinnung von Trink-, Brauch-, Heil-, Mineral-,
Kesselspeise- oder Kühlwasser sowie Thermalsole. Der Geschäftsbereich
Environment, Development&Services (EDS) umfasst spezielle
umwelttechnische Dienstleistungen wie etwa die hydraulische Sanierung von
kontaminierten Standorten, die Errichtung von Gas-Absaugbrunnen zur
Gewinnung von Deponiegas, die Erstellung von Grundwassergüte-Messstellen
oder die Errichtung von Wasserreinigungsanlagen.

Mit der Mehrheitsbeteiligung an der Geysir Europe GmbH verfügt die
Daldrup-Gruppe zusätzlichüber eigene Erlaubnisfelder zur Aufsuchung von
Erdwärme im bayerischen Molassebecken und im Oberrheingraben. Durch die
vorhandene Projektmanagement- und Kraftwerkskompetenz werden alle
Wertschöpfungsstufen eines Tiefgeothermieprojektes besetzt. Die
Inbetriebnahme des ersten eigenen Geothermiekraftwerkes ist in 2013
geplant.

Die Aktien der Daldrup&Söhne AG sind im Entry Standard (Teilsegment des
Open Market der Frankfurter Wertpapierbörse) notiert.

Disclaimer:
Diese Veröffentlichung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine
Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von
Wertpapieren dar. Diese Veröffentlichung und die darin enthaltenen
Informationen sind nicht zur direkten oder indirekten Weitergabe in bzw.
innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika (–USA–), Kanada, Australien
oder Japan bestimmt.

Investor Relations-Kontakt:

Daldrup&Söhne AG Fon +49 (0)2593-9593-29
Fax +49 (0)2593-9593-31
Bavariafilmplatz 7 ir@daldrup.eu
82031 Grünwald/Geiselgasteig www.daldrup.eu

Ende der Corporate News

———————————————————————

28.09.2011 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,übermittelt durch die DGAP – ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und
http://www.dgap.de

———————————————————————

Sprache: Deutsch
Unternehmen: Daldrup&Söhne AG
Bavariafilmplatz 7 / Gb. 32
82031 Grünwald/Geiselgasteig
Deutschland
Telefon: +49 (0) 89 / 45 24 37 920
Fax: –
E-Mail: info@daldrup.eu
Internet: www.daldrup.eu
ISIN: DE0007830572
WKN: 783057
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart;
Entry Standard in Frankfurt

Ende der Mitteilung DGAP News-Service
———————————————————————
140507 28.09.2011

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis