Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

DGAP-News: Deutlicher Umsatz und Ergebnissprung – erstmals Dividende von 20 Cent je Aktie – Ausblick vielversprechend

DGAP-News: AVW Immobilien AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Dividende
Deutlicher Umsatz und Ergebnissprung – erstmals Dividende von 20 Cent
je Aktie – Ausblick vielversprechend

21.09.2011 / 09:59

———————————————————————

21. September 2011

Corporate News

Deutlicher Umsatz und Ergebnissprung – erstmals Dividende von 20 Cent je
Aktie – Ausblick vielversprechend

Auf seiner gestrigen Bilanzsitzung hat der Aufsichtsrat der AVW Immobilien
AG den Jahres- und Konzernabschluss festgestellt und gebilligt und eine
umfangreiche Tagesordnung zur anstehenden Hauptversammlung beschlossen. Es
ist der AVW Immobilien AG demnach im Geschäftsjahr 2010/11 (Bilanzstichtag
30.04.) wie angekündigt gelungen, bei einer deutlichen Umsatzsteigerung das
Ergebnis erheblich zu verbessern.

Insgesamt erlöste der Konzern 2010/11 einen Umsatz in Höhe von 31,8 Mio.
EUR (Vj. 28,7 Mio. EUR). Dies entspricht einer Zunahme um knapp 11%.
Deutlich wuchs die Gesellschaft im Bereich Projektentwicklung und Bau, wo
ein Umsatz von 27,1 Mio. EUR (Vj. 23,2 Mio. EUR) erzielt wurde. Im Segment
Bestandshaltung erzielte die AVW Immobilien AG 4,2 Mio. EUR nach 4,9 Mio.
EUR im Vorjahr und im Immobilien- und Center Management Erlöse von 1,3 Mio.
EUR nach 2,1 Mio. EUR.

Operatives Ergebnis verzehnfacht, Gewinn je Aktie bei 0,29 EUR
Trotz des gestiegenen Umsatzes gelang es, eine weitere spürbare
Verringerung der Kosten zu erreichen. So sank der Personalaufwand von 4,3
Mio. EUR auf 3,6 Mio. EUR und auch die sonstigen betrieblichen Aufwendungen
verringerten sich von 8,0 Mio. EUR im Vorjahr auf 5,0 Mio. EUR.

Aufgrund dieser positiven Effekte ergab sich ein signifikant höheres
operatives Ergebnis (EBT) von 5,5 Mio. EUR (Vj. 0,5 Mio. EUR) und ein
Konzernergebnis von 3,7 Mio. EUR (Vj. 1,3 Mio. EUR). Das Ergebnis je Aktie
betrug 0,29 EUR (Vj. 0,10 EUR). Diese Zahlen bestätigen die auf der letzten
Hauptversammlung am 3. November 2010 veröffentlichte Ergebnisprognose.

Tagesordnung der Hauptversammlung: Dividende (6,6%), Sitzverlegung und
Aufsichtsratswahlen

Aufgrund des sehr positiven Ergebnisses haben Vorstand und Aufsichtsrats
beschlossen, die Aktionäre erstmalig in Form einer Dividende am
Unternehmenserfolg zu beteiligen. Vorgeschlagen wird der Hauptversammlung
am 18. November 2011, für das Geschäftsjahr 2010/2011 eine Dividende von 20
Cent je Aktie auszuschütten. Das entspricht beim derzeitigen Kurs von rund
3 Euro einer deutlichüberdurchschnittlichen Dividendenrendite von 6,6%.

Dazu Willy Koch, Vorstandsvorsitzender: –Unser Ziel ist es, die Aktionäre
auch in den kommenden Jahren am Unternehmenserfolg zu beteiligen. Die
Dividendenpolitik der AVW Immobilien AG sieht eine regelmäßige Ausschüttung
einer attraktiven Dividende vor. Hierbei soll sich die Ausschüttung auf
rund 50% des Jahresüberschusses der AG belaufen. Unser aktueller Vorschlag
geht hierüber hinaus, da wir uns bei den Aktionären auch für ihre Treue zum
Unternehmen in den letzten Jahren bedanken möchten. Mit einer sehr
ansprechenden Dividendenrendite erhöhen wir zudem die Attraktivität unserer
Aktie, die den Börsenstürmen in den letzten Monaten erfolgreich getrotzt
hat.–

Weiterhin werden die Aktionäreüber eine Verlegung des Firmensitzes nach
Hamburg beschließen, der Ende des Jahres erfolgen soll. Die AVW Group wird
dann in Räumlichkeiten am selbst projektierten, neugebauten
Rothenburgsorter Marktplatz einziehen, um so u.a. das weitere Wachstum
organisatorisch sicher abbilden zu können. Darüber hinaus konnte der
Vorstand bereits feststellen, dass die Anwerbung geeigneter Mitarbeiter
sich mit dem neuen Standort in einer Großstadt wie Hamburg wesentlich
vereinfacht. Ebenfalls auf der Agenda stehen Wahlen zum Aufsichtsrat,
nachdem Jörn Reinecke, Vorstand der RUPAG Grundbesitz und Beteiligungen AG,
sein Amt niedergelegt hat. Die RUPAG war zum Zeitpunkt des Börsengangs an
der AVW beteiligt, hatte ihre Anteile aber Anfang dieses Jahres an die
Familie von Herrn Albrecht, dem Gründer und Großaktionär der AVW,
veräußert. Als neues Mitglied des Aufsichtsrats wird Herr Rolf Finkbeiner,
freiberuflicher Wirtschafts- und Steueranwalt aus Ammersbek, zur Wahl
vorgeschlagen.

Positiver Ausblick

Vorstand und Aufsichtsrat blicken positiv in die Zukunft. Die vor zwei
Jahren beschlossene Neuausrichtung der Unternehmensstrategie hat sich als
richtig erwiesen. Seitdem ist es der Gesellschaft gelungen, ihre
Geschäftstätigkeit bundesweit auszudehnen. In der jüngsten Vergangenheit
konnte sich die AVW Group Bau- und Projektierungsrechte an attraktiven
Handels- und Sozialimmobilien in Selb (Bayern), Weinheim
(Baden-Württemberg) sowie Meißen und Zittau (Sachsen) sichern. Die
Projektpipeline umfasst mittlerweile ein aktuelles Volumen von ca. 65 Mio.
EUR.

Zudem ermöglicht der Erlös aus derüber die Tochtergesellschaft AVW Grund
AG emittierten Anleihe, bereits bestehende Objekte zu erwerben und in den
nächsten Jahren wertsteigernd zu verwalten. Die Unternehmensanleihe wird
damit trotz der extrem schwierigen Bedingungen an den Kapitalmärkten auf
jeden Fall realisiert, lediglich das finale Volumen insgesamt ist vor dem
Hintergrund der noch laufenden Zeichnung ungewiss.
Die aktuellen Umsatz-und Ergebniszahlen zeigen eine weitere positive
Belebung durch Projektierung, Realisierung und Verwaltung neuer Projekte.
Vor diesem Hintergrund sieht sich der Vorstand für das am 30.04.2012
endende Geschäftsjahr auf einem guten Weg, die positive
Unternehmensentwicklung fort zu schreiben.Über die AVW Immobilien AG:

Die börsennotierte AVW Immobilien AG (WKN 508890) ist seit mehr als 30
Jahren in der Immobilienwirtschaft tätig und hat seit 1978 125 Objekte mit
einem Gesamtvolumen von nahezu 1 Mrd. EUR vor allem im gewerblichen Bereich
in Norddeutschland realisiert. Die Geschäftstätigkeit von AVW umfasst im
Wesentlichen die Entwicklung und die Veräußerung von Immobilienprojekten,
die Baudurchführung und Baubetreuung, die Immobilienverwaltung und die
Bestandshaltung (Bewirtschaftung eigener Immobilien). Die Schwerpunkte der
Entwicklungs- und Bautätigkeit von AVW liegen in den Bereichen Einkaufs-
und Fachmarktzentren sowie SB-Warenhäuser, aber auch in den Bereichen
Seniorenimmobilien, Geschäftshäuser und Hotels. Nach der im Jahr 2010
beschlossenen bundesweiten Ausdehnung der Geschäftstätigkeit ist das
Unternehmen bereits mit verschiedenen Objektenüber die Grenzen
Norddeutschlands hinaus aktiv, und stellt die bundesweite Expansion in den
kommenden Jahren verstärkt in den Vordergrund. Das bevorzugte
Investitionsvolumen je Objekt beträgt 10 bis 50 Mio. EUR. Seit dem 18. März
2008 ist die AVW Immobilien AG an der Frankfurter Wertpapierbörse im Open
Market (Teilbereich Entry Standard) notiert.

Kontakt:
AVW Immobilien AG
Dirsko v. Pfeil
Kottmeierstr. 1, 21614 Buxtehude
Tel.:+49 (4161) 64 24-23, Fax:+49 (4161) 66 032
vpfeil@avw-ag.de www.avw-ag.de

Ende der Corporate News

———————————————————————

21.09.2011 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,übermittelt durch die DGAP – ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und
http://www.dgap.de

———————————————————————

Sprache: Deutsch
Unternehmen: AVW Immobilien AG
Kottmeierstraße 1
21614 Buxtehude
Deutschland
Telefon: +49 (4161) 6424-0
Fax: +49 (4161) 660 32
E-Mail: info@avw-ag.de
Internet: www.avw-ag.de
ISIN: DE0005088900
WKN: 508890
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Stuttgart; Open Market (Entry
Standard) in Frankfurt

Ende der Mitteilung DGAP News-Service
———————————————————————
139932 21.09.2011

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis