Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

DGAP-News: Evotec und CHDI Foundation verlängern ihre Zusammenarbeit

DGAP-News: Evotec AG / Schlagwort(e): Kooperation
Evotec und CHDI Foundation verlängern ihre Zusammenarbeit

29.10.2012 / 07:27

———————————————————————

* Allianz zur Forcierung der Entwicklung von Wirkstoffen, die das
Fortschreiten der Huntington-Krankheit (HK) verlangsamen
* Evotec hat Anspruch auf bis zu 41 Mio. USD

Hamburg, Deutschland | Oxford, England | Los Angeles, CA, USA – 29. Oktober
2012: Evotec AG (Frankfurter Wertpapierbörse: EVT, TecDAX) gab heute die
Verlängerung der Zusammenarbeit mit der CHDI Foundation, Inc. (CHDI), einer
privat-finanzierten, gemeinnützigen Forschungsorganisation, die sich der
Suche nach neuen Therapien zur Behandlung der Huntington-Krankheit
verschrieben hat, bis Ende 2015 bekannt. Im Rahmen dieser verlängerten
Kooperation kann Evotec bis zu 41 Mio. USD an Forschungsgeldern erhalten.

In dieser Zusammenarbeit kommen Evotecs integrierte
Wirkstoffforschungsplattform sowie Evotecs umfangreiche neurologische
Forschungskenntnisse zum Einsatz, darunter Expertise in den Bereichen
Medizinalchemie, in-vitro- und in-vivo-Pharmakologie und
Substanzverwaltung.

Die Allianz zwischen Evotec und CHDI besteht seit März 2006 und wurde in
dieser Zeit erheblich ausgebaut. Die Verlängerung dieser Kooperation ist
eine weitere Validierung von Evotecs breiter Expertise in der
Wirkstoffforschung und -entwicklung im Bereich ZNS.

–Wir freuen uns sehr, dass CHDI, eine Organisation, die sich ausschließlich
der Entdeckung neuer Wirkstoffe zur Behandlung der Huntington-Krankheit
verschrieben hat, weiterhin partnerschaftlich mit Evotec zusammenarbeitet–,
sagte Dr. Mario Polywka, Chief Operating Officer von Evotec. Diese
Zusammenarbeit ist ein sehr gutes Beispiel dafür, wie Unternehmen,
einschließlich Organisationen wie CHDI, Evotecs integrierte Technologien,
Fähigkeiten und umfassende Expertise in der Biologie von Krankheiten nutzen
können, um ihre Wirkstoffforschungsbemühungen zu unterstützen.–

–CHDI betreibt Partnerschaften mit einem globalen Netzwerk an Forschern aus
der Akademia, dem biopharmazeutischen sowie dem Dienstleistungssektor, um
Wirkstoffforschungs- und -entwicklungsbemühungen auszuführen–, sagte Dr.
Robert Pacifici, Chief Scientific Officer von CHDI. –Die Zusammenarbeit mit
Evotec ist eine unserer größten und längsten Kooperationen mit einem
Serviceanbieter im Bereich der Wirkstoffforschung. Wir freuen uns sehr,
dass CHDI und Evotec durch die Vertragsverlängerung weiterhin produktiv
zusammenarbeiten und unsere therapeutischen Programme voranbringen können.–Über die Huntington-Krankheit (HK)
Die Huntington-Krankheit (HK) ist eine Erbkrankheit, die durch eine
Veränderung (Mutation) im Huntingtin-Gen verursacht wird. Jedes Kind mit
einem Elternteil, das unter dieser Erkrankung leidet, erbt diese Mutation
mit einer Wahrscheinlichkeit von 50%. Als Folge dieser Gen-Veränderung
degenerieren Gehirnzellen und sterben ab und führen so zu kognitiven und
physikalischen Beeinträchtigungen, die im Verlauf der Krankheit
signifikanten Einfluss auf die Lebensqualität des Betroffenen haben und
schließlich zum Tod führen. Die Krankheit bricht gewöhnlich im mittleren
Alter, bei einigen jedoch bereits in der frühen Kindheit oder erst im hohen
Alter aus, und nimmt einen schweren Verlauf. Sobald die Krankheit
ausgebrochen ist, verbleibt Patienten eine Lebensdauer von ca. 15 bis 20
Jahren. Es wird angenommen, dass einer unter 10.000 Menschen die Mutation
im Huntingtin-Gen in sich trägt, die diese Krankheit verursacht.
Gegenwärtig gibt es keine Möglichkeiten, das Fortschreiten dieser Krankheit
zu verlangsamen oder zu verhindern oder den Krankheitsverlauf umzukehren.

ZUKUNFTSBEZOGENE AUSSAGEN
Diese Pressemitteilung enthält bestimmte vorausschauende Angaben, die
Risiken und Unsicherheiten beinhalten. Derartige vorausschauende Aussagen
stellen weder Versprechen noch Garantien dar, sondern sind abhängig von
zahlreichen Risiken und Unsicherheiten, von denen sich viele unserer
Kontrolle entziehen, und die dazu führen können, dass die tatsächlichen
Ergebnisse erheblich von denen abweichen, die in diesen zukunftsbezogenen
Aussagen in Erwägung gezogen werden. Wirübernehmen ausdrücklich keine
Verpflichtung, vorausschauende Aussagen hinsichtlich geänderter Erwartungen
der Parteien oder hinsichtlich neuer Ereignisse, Bedingungen oder Umstände,
auf denen diese Aussagen beruhen,öffentlich zu aktualisieren oder zu
revidieren.

Kontakt Evotec AG:
Dr. Mario Polywka, Chief Operating Officer, Tel.: +44.(0)1235.441676,
mario.polywka@evotec.com

Ende der Corporate News

———————————————————————

29.10.2012 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,übermittelt durch die DGAP – ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und
http://www.dgap.de

———————————————————————

Sprache: Deutsch
Unternehmen: Evotec AG
Manfred Eigen Campus / Essener Bogen 7
22419 Hamburg
Deutschland
Telefon: +49 (0)40 560 81-0
Fax: +49 (0)40 560 81-222
E-Mail: info@evotec.com
Internet: www.evotec.com
ISIN: DE0005664809
WKN: 566480
Indizes: TecDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover,
München, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service
———————————————————————
190494 29.10.2012

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis