Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

DGAP-News: HPI AG: 3 Monatszahlen 2012 – Umsatz und Ergebnis im ersten Quartalüber Plan

DGAP-News: HPI AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis
HPI AG: 3 Monatszahlen 2012 – Umsatz und Ergebnis im ersten Quartalüber Plan

28.06.2012 / 13:00

———————————————————————

HPI AG 3 Monatszahlen 2012 –

Umsatz und Ergebnis im ersten Quartalüber Plan

– Umsatz 18,4 Mio. EUR, EBIT 383.000 EUR

– Ergebnis (EBIT) mit 383 TEURüber den Erwartungen

– Vorjahresquartal in Umsatz und Ergebnisübertroffen

– Umsatzprognose 2012 von 80 Mio. EUR bestätigt

München, 28. Juni 2012: Der im Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse
und im m:access der Bayerischen Börse notierte Einkaufs- und
Prozessdienstleister HPI AG Hoechst Procurement Intl. (WKN: A0JCY3)
erwirtschaftete im ersten Quartal 2012 einen Umsatz von 18,4 Mio. EUR
(Vorjahresquartal 18,0 Mio. EUR; das entspricht einem Plus von 3%). Das
EBIT lag im ersten Vierteljahr 2012 bei rund 383 TEUR (Vorjahresquartal
315 TEUR) und verzeichnet einen Anstieg von rund + 22%. Damitübertrifft
das Ergebnis die Erwartungen des Vorstands um mehr als 10%.

Michael Negel, Vorstandsvorsitzender der HPI AG: –Das Auftaktquartal liegt
in der Regel historisch betrachtet etwa 10 bis 20% unter den restlichen
Quartalen. Umso zufriedener sind wir mit dem hier getätigten Ergebnis. Wir
bekräftigen unser Umsatzziel von mindestens 80 Mio. EUR und einem EBIT von
mindestens 2,3 Mio. EUR, dabei behalten wir uns Prognoseanhebungen vor.–

Aufgeteilt nach Geschäftsbereichen wurde in der –HPI Electronics–
(Industriedienstleistung mit IT-Produkten und elektronischen Bauelementen)
ein Umsatz von 11 Mio. EUR erzielt. Aufgrund des verhalteneren Marktes der
elektronischen Bauelemente und Einmaleffekte hervorgerufen durch die
Fukushima-Thematik wurde hier ein Rückgang erwartet (Vorjahr: 12,3 Mio.
EUR).

Im Geschäftsbereich –HPI Industrial– (Online-Warenhaus und C-Teile-B2B-
Plattform, sowie Zentraleinkauf für Großindustrie) wurden 7,39 Mio. EUR
Umsatz erzielt (Vorjahr: 5,7 Mio. EUR). Zwei kleinere Gesellschaften, bei
denen der Verkauf beschlossen ist, wurden ab 01.01.2012 aus dem
Konsolidierungskreis genommen. Diese verantworten jeweils unter 3% des
Gesamtumsatzes.

Ausblick: Für 2012 bestätigt der Vorstand seine Umsatzerwartung von
mindestens 80 Mio. EUR mit einem EBIT von 2,3 Mio. EUR.

Die HPI AG wird im laufenden Geschäftsjahr am Abschluss einer strategischen
Akquisition oder Beteiligung arbeiten. Darüber hinaus wird die
HPI-Unternehmensgruppe das organische Wachstum, die Integration der
Tochterunternehmen, sowie die Optimierung des Beteiligungsportfolios weiter
vorantreiben.

Unternehmensprofil HPI AG

Die HPI AG (Hoechst Procurement International) ist der in Europa führende
börsennotierte Industriedienstleister im Bereich Einkauf und Logistik mit
hoch spezialisierten Branchen Know-how. Der Erfolg der HPI AG basiert auf
einer langjährigen Expertise als Einkaufsdienstleister in den Bereichen
Elektronik, Automotive-, Aerospace/ Defense-, Chemie/Pharmaindustrie sowie
Maschinen-und Anlagenbau. Mit einem betreuten Einkaufsvolumen vonüber 4
Milliarden Euro, rund 800 Kunden, 4.000 verhandelten Verträgen undüber 150
Mitarbeitern ist HPI Europas größter unabhängiger Industriedienstleister
für strategisches Beschaffungsmanagement.
Das Unternehmen ist in der Lage, seinen Kunden alles aus einer Hand
anzubieten – vom kurzfristigen Bestandsmanagement (Brokerage) bis hin zur
komplettenÜbernahme des gesamten Einkaufsprozesses (Business Processing)
sowie der Lagerhaltung.
Die HPI-Gruppe wickeltüber 2 Millionen Warenbewegungen undüber 600.000
Bestellungen pro Jahr ab. Zudem betreut die HPI Gruppe Einkaufsvolumina in
Höhe vonüber 4 Milliarden Euro pro Jahr inklusive 200 Millionen Euro
Transport- und Logistikaufträge.
Die globale Präsenz der HPI-Gruppe an 21 Standorten – davon 16 in Europa, 2
in Nordamerika und 3 in Asien – bietet den Kunden nachhaltige Einsparungs-,
Qualitäts- und Kostenpotentiale. In enger Zusammenarbeit mit ihren Kunden
stärkt HPI die Rolle des Einkaufs als Wertschöpfungstreiber im Unternehmen.
Damit schafft die HPI AG einen Mehrwert für seine Kunden und Aktionäre.
Die HPI-Gruppe ist mit folgenden Marken im Markt aktiv: –ce–, –VCE–, –Azego
Components–, –3KV–, –HPI–, –MRL Mannesmannröhren Logistics–.
Die Aktien des Unternehmens sind unter dem Börsenkürzel CEW3 im Entry
Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt, außerdem im
Qualitätssegment m:access im Freiverkehr der Börse München.

Kontakt:

HPI AG
Michael Negel
(Vorstandsvorsitzender)

Joseph-Wild-Str. 20
D-81829 München (Munich)
Tel.: +49 (89) 9971 – 1500
Fax: +49 (89) 9543 993 10
michael.negel@HPI-AG.com
www.HPI-AG.com

HPI AG
Investor Relations
Manuela Stelzl
Joseph-Wild-Str. 20
D-81829 München (Munich)
Tel. : +49 (89) 9971 – 1508
Fax : +49 (89) 9543 98863
Manuela.stelzl@HPI-AG.com
www.HPI-AG.com

Investor Relations

Crossalliance communication GmbH
Susan Hoffmeister
Tel.: +49 (0) 89-898272-27
E-Mail: sh@crossalliance.com
Freihamerstr. 2
82166 München

Ende der Corporate News

———————————————————————

28.06.2012 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,übermittelt durch die DGAP – ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und
http://www.dgap.de

———————————————————————

175718 28.06.2012

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis