Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

DGAP-News: LBBW Asset Management Medienservice: Rohstoff-Investments – Gezieltes Vermeiden von Rollverlusten ist wichtiger Erfolgsfaktor

DGAP-News: LBBW Asset Management / Schlagwort(e): Fonds/Sonstiges
LBBW Asset Management Medienservice: Rohstoff-Investments – Gezieltes
Vermeiden von Rollverlusten ist wichtiger Erfolgsfaktor

17.07.2013 / 10:30

———————————————————————

Vor fünf Jahren legte die LBBW Asset Management mit dem LBBW Rohstoffe 1
den ersten Publikums-Rohstofffonds nach deutschem Investmentrecht auf. Die
Bilanz fällt positiv aus. –Die Erfahrung der vergangenen Jahre zeigt, dass
ein entscheidender Erfolgsfaktor bei Rohstoffinvestments die gezielte
Ausnutzung der unterschiedlichen Verläufe der Terminkurven ist–, sagt
Jürgen Zirn, Geschäftsführer der LBBW Asset Management. Denn durch
Rollverluste können beträchtliche Teile einer positiven Gesamtperformance
wieder verloren gehen.

–Um Rollverluste zu vermeiden oder zu minimieren, ist es sinnvoll, in
solche Rohstoffe zu investieren, bei denen der Rohstoffpreis am Spotmarktüber dem Preis länger laufender Futures-Kontrakte notiert–, erklärt Zirn.
Die Rollgewinne (Terminkurve in Backwardation) und -verluste (Terminkurve
in Contango) entstehen, wenn Investoren am Rohstoffmarkt von einem
auslaufenden Kontrakt in den nächsten Kontrakt wechseln müssen.

Für den Fonds LBBW Rohstoffe 1 entwickelten die LBBW-Rohstoffexperten vorüber fünf Jahren ein regelbasiertes Backwardation-Modell, das die einzelnen
Rohstoffe in Abhängigkeit von der jeweiligen Terminkurve selektiert. Es
werden die zehn Rohstoffe ausgewählt, die die höchste Backwardation bzw.
das geringste Contango aufweisen. Die zehn Rohstoffe werden gleichgewichtet
und alle drei Monate neu ausgewählt. Das Ziel, mit diesem Modell die
breiten Indizes, wie zum Beispiel den DJ UBS Commodity Index, zu schlagen,
wurde seit Auflage eindrucksvoll erreicht. –Die Investmentstrategie, die
sich auf Rohstoffe in Backwardation konzentriert und Rohstoffe in Contango
beim Investment meidet, hat sich auch in den turbulenten Kapitalmärkten
seit Fondsauflage im Sommer 2008 bewährt–, so Zirn. Selbst in den eher
schwachen Rohstoffjahren 2011 und 2012 erzielte der Fonds ein Plus von rund
4 Prozent, während der breite Marktüber 12 Prozent verlor. Aufgrund der
positiven Kundennachfrage gibt es inzwischen neben einer institutionellen
Tranche auch eine Retail-Anteilsklasse sowie CHF- und USD-Tranchen für den
LBBW Rohstoffe 1. Das gesamte Fondsvolumen beträgt rund EUR 300 Mio.

Reduzierung der Marktrisiken als Weiterentwicklung
Im Jahr 2010 wurde die erfolgreiche Long-Only-Strategie des LBBW Rohstoffe
1 um eine marktneutrale Long-Short-Strategie erweitert, die wiederum
explizit die unterschiedlichen Terminkurven als Selektionskriterium
aufweist. Der Fonds LBBW Rohstoffe 2 LS investiert dabei in jene Rohstoffe,
die Rollgewinne erwarten lassen und verkauft gleichzeitigüber
Short-Positionen jene Rohstoffe, bei denen mit Rollverlusten zu rechnen
ist. Diese Rollverluste werden damit zu positiven Erträgen im Fonds. Auch
hier findet das so genannte Rebalancing der zehn ausgewählten Rohstoffe an
die Marktbedingungen vierteljährlich statt. Dieser Investmentansatz weist
eine deutlich niedrigere Volatilität auf und soll unabhängig von der
Marktsituation an den Rohstoffmärkten positive Renditen für die Investoren
generieren.

Der Fonds LBBW Rohstoffe 2 LS wurde im Februar 2013 drei Jahre alt und
konnte seit Auflage bis Ende Juni 2013 eine Wertentwicklung von 21,58
Prozent verbuchen (Werte für die I-Anteilklasse). Auch in der jüngsten
Vergangenheit (year-to-date) erreicht der Fonds trotz erheblicher
Turbulenzen an den Rohstoffmärkten ein Plus von 2,65 Prozent (Wert per
03.07.2013) –Mit marktneutralen Strategien profitieren gerade risikoaverse
Anleger von der niedrigeren Volatilität im Vergleich zu
Long-only-Strategien sowie von geringeren Korrelationen zum Aktienmarkt und
zu marktbreiten Long-only- Rohstoffindizes–, erklärt Zirn.

Mittelzuflüsse gegen den Trend
Der risikoreduzierte Ansatz des LBBW Rohstoffe 2 LS stößt auf eine hohe
Kundenresonanz und bringt mittlerweile ein Fondsvolumen vonüber 500 Mio.
Euro auf die Waage, wovon mehr als 100 Mio. Euro seit Ende 2012 zugeflossen
sind. –Wir sehen in der Volumenentwicklung einen klaren Trend hin zu
marktneutralen Lösungen– betont Zirn. –Insgesamt–, so der Geschäftsführer
der LBBW Asset Management weiter, –können wir mit diesen intelligenten
Investmentstrategien unseren Kunden transparente und mit mehrjährigen,
realen Performancedaten versehene Fondslösungen für die komplexe
Asset-Klasse Rohstoffe anbieten.–Über die Fonds

LBBW Rohstoffe 1 R
ISIN: DE000A0NAUG6
WKN: A0NAUG
Verwaltungsvergütung: 1,50 % p.a.
Aufgelegt am: 9. Juni 2008
Geschäftsjahr: 1. Januar bis 31. Dezember
Ertragsverwendung: Ausschüttung
Fondswährung: EUR
Kapitalanlagegesellschaft: LBBW Asset Management Investmentgesellschaft mbH
Fondsmanager: Michael KraußDepotbank: Landesbank Baden-Württemberg
Inst. Anteilklassen (WKN): I (A0MU8J), I CHF (A1JSV6), I USD (A1JSV5)

LBBW Rohstoffe 2 LS R
ISIN: DE000A1H7276
WKN: A1H727
Verwaltungsvergütung: 1,25 % p. a.
Ausgabeaufschlag: 5,00 %
Aufgelegt am: 1. Februar 2012
Geschäftsjahr: 1. Januar bis 31. Dezember
Ertragsverwendung: Ausschüttung
Kapitalanlagegesellschaft: LBBW Asset Management Investmentgesellschaft mbH
Fondsmanager: Michael KraußDepotbank: Landesbank Baden-Württemberg
Inst. Anteilklassen (WKN): I (A0X97E), I CHF (A1JSV8), I USD (A1JSV7)

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.LBBW-AM.de

Kontakt

Oliver Männel
Leiter Marketing
LBBW Asset Management
Telefon: (+49) 711 22910 3100
E-Mail: oliver.maennel@lbbw-am.de

Klaus Spanke
Senior-Berater
ergo Unternehmenskommunikation
Telefon: (+49) 221 912887-28
E-Mail: klaus.spanke@ergo-komm.de

Ende der Finanznachricht

———————————————————————

17.07.2013 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,übermittelt durch die DGAP – ein Unternehmen der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und
http://www.dgap.de

———————————————————————

221600 17.07.2013

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis