Die Ausbildung bei GIA Informatik ist top

Lernende bilden das Fundament der IT-Dienstleisterin GIA Informatik. Dies zeigt das Beispiel von Gian Widmer. Er erreichte den besten Lehrabschluss bei den Systemtechnikern und absolvierte die beste individuelle praktische Arbeit (IPA) des Kantons Aargau.

GIA ist ein hervorragender Lehrlingsbetrieb. Es ist dem Aargauer IT-Unternehmen gelungen, einen Lernenden auszubilden, der zum Abschluss seiner Ausbildung brilliert hat. Gian Widmer, Informatiker Fachrichtung Systemtechnik, übt seinen Beruf mit Stolz aus: Er ist der beste Lernende dieses Jahres. Walter Bühler, Ausbildungsverantwortlicher und Leiter IT und Facility Management bei GIA Informatik, zum Erfolg: ?Wir haben 20 Jahre Erfahrung in der Ausbildung von Lernenden. Durch Motivieren, Fördern und Fordern, das Erstellen von interessanten Ausbildungsblöcken und das Suchen von IPA-Plätzen mit Potenzial tragen wir einen wesentlichen Teil zu diesem Top-Resultat bei. In der Regel beschäftigen wir Lernende nach der Lehre weiter, auch in der Ausbildung. Auf diese Weise profitieren sie von ihren eigenen Erfahrungen während der Lehrzeit.?

Mit grossem Engagement und Leistungsbereitschaft zum besten Abschluss

Die Vielfältigkeit moderner Technologien zog Gian Widmer schon früh in ihren Bann. Er wählte eine Informatiklehre, weil die Berufsaussichten gut waren. Weshalb entschloss er sich für das IT-Unternehmen aus Oftringen? ?GIA Informatik ist modern und bietet Lernenden viel. Sie ist durch ihre Grösse von rund 135 Mitarbeitenden als Lehrstätte attraktiv, das Klima ist familiär. Mich überzeugten auch die verschiedenen Arbeitsgebiete, die hier aufeinandertreffen.?

Sein breites Wissen, vielseitige Interessen und selbstständiges Arbeiten sind mitentscheidend, dass Gian Widmer das Ziel erreicht hat. Sein Rezept, mit dem besten Resultat als Informatiker Fachrichtung Systemtechnik abzuschliessen, lautet wie folgt: ?Die Themen in der IT-Welt sind breitgefächert. Es ist wichtig, sich nicht in Details zu verlieren, sondern stets das grosse Ganze im Auge zu behalten. Dies ist eine meiner Stärken. Hinzu kommt ein gutes Berufsumfeld. So liess sich Gelerntes aus der Schule oft im Betrieb nachbauen. Für die IPA waren eine auf meine Interessen zugeschnittene Aufgabenstellung und eine kompetente Betreuung ausschlaggebend.?

Die Ausbildung bei GIA Informatik gewährt Lernenden viele Freiheiten

Gian Widmer führt weiter aus: ?Der Ausbildungsverantwortliche Walter Bühler und sein Team gewähren uns Lernenden viele Freiheiten. Dies finde ich gut. Es gibt viel zu sehen. Überdies lernt man neben dem technischen Aspekt, wie der IT-Betrieb organisatorisch abläuft. Wenn es nämlich einmal nicht läuft wie gewohnt, ist dies für das Unternehmen nicht gut, für Lernende jedoch sehr lehrreich.?

Warum ist es für GIA Informatik essenziell, gute Lernende zu behalten?

?Dies ist eine Investition in die Zukunft?, sagt Walter Bühler. ?Wir greifen gerne auf unsere ehemaligen Lernenden zurück, weil wir uns auf die gute Ausbildung und das breite Wissen verlassen können. Ferner ist es eine sinnvolle Aufgabe, wenn Jugendliche nach der Ausbildung mit fundiertem Wissen in die Zukunft starten.? Überdies sind gute und interessierte Fachkräfte nicht leicht zu finden. Die betriebseigene Ausbildung von Lernenden bietet die Möglichkeit, gut ausgebildete Mitarbeitende im Unternehmen zu halten. Walter Bühler: ?Es ist immer wieder erfreulich, wenn ehemalige Lernende nach Jahren der Wanderschaft bei GIA Informatik eine Anstellung finden. Sie treffen auf ein zukunftsgerichtetes Umfeld, das ihr Interesse an neuen Entwicklungen fördert.?

Gian Widmer bleibt bei GIA Informatik

Gian Widmer hat sich entschieden, weiterhin bei GIA Informatik zu arbeiten. Er wechselt aufgrund seiner Weiterbildung das Team. Gian Widmer: ?An der Hochschule Luzern werde ich im Bereich der Information & Cyber Security studieren und den ersten Schritt in die Richtung der IT-Sicherheit wagen.?

GIA Informatik bietet Informatik-Dienstleistungen mit Kernkompetenzen im Erarbeiten und Betreiben von Lösungen aus einer Hand in den Bereichen ERP, IT-Services mit eigener Cloud-Infrastruktur und Produktentwicklung. Das Unternehmen mit rund 135 Mitarbeitenden gehört zur GRAPHA-Holding mit Sitz in Hergiswil. GRAPHA-Holding ist Weltmarktführer in der grafischen Industrie schwerwiegend im Maschinen- und Anlagebau. Das Familienunternehmen ist seit 1946 weltweit in rund 50 Ländern erfolgreich am Markt und beschäftigt 3000 Mitarbeitende. https://gia.ch/

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis