“Die Folgen wären für uns dramatisch” Lanxess-Arena-Chef Löcher warnt vor Absagen von Großveranstaltungen

Köln. Der Geschäftsführer der Kölner Lanxess-Arena, Stefan Löcher,
sieht Absagen von Großveranstaltungen zur Eindämmung der Coronavirus-Epidemie
kritisch. “Sollten wir gezwungen sein, Veranstaltungen abzusagen, wären die
Folgen für uns dramatisch”, sagte Löcher dem “Kölner Stadt-Anzeiger”
(Montagausgabe). NRW-Ministerpräsident Armin Laschet hatte zuvor gesagt, dass
das Land Nordrhein-Westfalen die Empfehlung von Bundesgesundheitsminister Jens
Spahn, Großveranstaltungen ab 1000 Besuchern abzusagen, umsetzen wolle. Löcher
wies darauf hin, dass es so gut wie unmöglich sei, Nachfolgetermine mit den
Künstlern für die ausgefallenen Veranstaltungen zu finden. Zudem stelle sich die
Frage, wer für die finanziellen Ausfälle gradestehe. “Das wird uns ein Vermögen
kosten. Da es sich hier um höhere Gewalt dreht, werden wir keinen Ausgleich
durch Versicherungen erhalten”, sagte Löcher.

Pressekontakt:

Kölner Stadt-Anzeiger
Newsdesk
Telefon: 0221 224 2080

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/66749/4540703
OTS: Kölner Stadt-Anzeiger

Original-Content von: Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis