EANS-Adhoc: ams AG / ams mit Umsatz im 3. Quartal oberhalb der erwarteten Spanne und operative Profitabilität deutlich über den Erwartungen; umfangreiche Produkthochläufe optischer Lösungen im Consumer-Markt; …

——————

Ausgewählte Finanzinformationen für das dritte Quartal 2019

Quartalsbericht
22.10.2019

Premstaetten – (Fortsetzung Titel) … anhaltende Stärke im 4. Quartal erwartet
mit Umsatz von USD 610-650 Mio. und bereinigter EBIT-Marge mindestens auf Niveau
des 3. Quartals; zuversichtlich für den Erfolg des kürzlich angekündigten
Übernahmeangebots für OSRAM

Premstätten, Österreich (22. Oktober 2019) — ams (SIX: AMS), ein weltweit
führender Anbieter von hochwertigen Sensorlösungen, veröffentlicht die
Ergebnisse für das 3. Quartal mit einem Umsatz oberhalb der erwarteten Spanne
und einer starken operativen Profitablität weit oberhalb der Erwartungen. Die
Ergebnisse demonstrieren, insbesondere dank der Consumer-Lösungen von ams sowie
positiver Trends im Smartphone-Markt, die Marktposition und die sehr erfreuliche
operative Perfomance von ams. Für das 4. Quartal erwartet ams basierend auf
volumenstarker Programmen im Consumer-Markt eine anhaltende Nachfragestärke mit
einem erwarteten Umsatz von USD 610-650 Mio. und einer bereinigten operativen
Marge mindestens auf dem Niveau des 3. Quartals.

Der Gruppenumsatz im 3. Quartal betrug USD 645,0 Mio., das ist ein Anstieg um
57% gegenüber dem Vorquartal und um 41% gegenüber USD 458,7 Mio. im
Vorjahresquartal. Die bereinigte Bruttogewinn­marge im 3. Quartal betrug 44%
(vor akquisitionsbedingtem Aufwand und Aufwand für aktienbasierte Vergütung) bei
einer Bruttogewinnmarge gemäß IFRS von 42% (einschließlich akquisitionsbedingtem
Aufwand und Aufwand für aktienbasierte Vergütung), verglichen mit 33%
beziehungsweise 31% im Vorjahresquartal.

Das bereinigte operative Ergebnis (EBIT) für das 3. Quartal lag bei USD 177,9
Mio. oder 28% des Umsatzes (vor akquisitionsbedingtem Aufwand und Aufwand für
aktienbasierte Vergütung), das ist ein starker Anstieg gegenüber USD 57,6 Mio.
im Vorjahreszeitraum (USD 146,5 Mio. oder 23% des Umsatzes einschließlich
akquisitionsbedingtem Aufwand und Aufwand für aktienbasierte Vergütung, ebenso
ein starker Anstieg gegenüber USD 35,7 Mio. im 3. Quartal 2018). Diese
ausgesprochen positive Entwicklung beruhte insbesondere auf dem Consumer-
Geschäft von ams.

Das bereinigte Nettoergebnis des 3. Quartals lag bei USD 158,1 Mio. (bereinigt
um die Wertänderung des Optionsbestandteils der Fremdwährungswandelanleihe)
verglichen mit USD 17,8 Mio. im Vorjahresquartal (3. Quartal 2019: USD 158,0
Mio. einschließlich Wertänderung). Das bereinigte unverwässerte/verwässerte
Ergebnis je Aktie für das 3. Quartal lag bei CHF 1,92/1,87 bzw. USD 1,95/1,91
basierend auf 81.059.682/82.981.954 Aktien (CHF 1,91/1,87 bzw. USD 1,95/1,90
einschließlich Wertänderung; 3. Quartal 2018: CHF 0,22/0,21 bzw. USD 0,22/0,21
basierend auf 82.518.624/84.893.054 Aktien, jeweils gewichteter Durchschnitt).

Der operative Cashflow für das 3. Quartal lag bei USD 299,0 Mio. gegenüber USD
82,2 Mio. im Vorjahresquartal. Der Gesamtauftragsbestand (ohne
Konsignationslagervereinbarungen) am 30. September 2019 lag bei USD 253,1 Mio.
gegenüber USD 301,4 Mio. am Ende des 2. Quartals und USD 575,5 Mio. am 30.
September 2018.

Im 3. Quartal verzeichnete ams eine äußerst erfreuliche Geschäftsentwicklung mit
Ergebnissen oberhalb oder deutlich oberhalb der Erwartungen. Angesichts der
starken Nachfrage nach seinen Consumer-Lösungen war ams in der Lage, diese
positive Entwicklung vor dem Hintergrund einer verhalteneren Nachfragesituation
in seinen Nicht-Consumer-Endmärkten zu erreichen.

Das Consumer-Geschäft von ams leistete auch im 3. Quartal den größten Beitrag zu
dem Gesamtergebnis. ams besitzt eine führende Marktposition in optischer
Sensorik mit Hochleistungslösungen für 3D-Sensorik einschließlich VCSEL
(Vertical Cavity Surface-Emitting Laser)-basierter Illumination, anspruchsvolles
Displaymanagement einschließlich “Hinter-OLED”- und TrueColor-Technologie,
hochminiaturisierte Annäherungssensorik, Bio- und Spektralsensorik sowie andere
optische Anwendungen. ams ist ein führender Anbieter von 3D-Sensorik und liefert
3D-Sensoriklösungen im Consumer Bereich in hohen Stückzahlen. Das
breitgefächertes Portfolio von ams in 3D-Sensorik und seine Systemexpertise
einschließlich Hard- und Software decken die drei Technologien Structured Light
(SL), Time-of-flight (ToF), und Active Stereo Vision (ASV) für Anwendungen auf
der Vorder- und Rückseite mobiler Geräte mit einem Fokus auf 3D-Illumination ab.

Das differenzierte Hochleistungs-VCSEL-Portfolio von ams und seine
Optikexpertise sind Schlüssel­faktoren für den Markterfolg von ams in der 3D-
Sensorik. ams bietet hochwertige 3D-Illumination in allen Technologien SL, ToF
und ASV, dabei kann ams unterschiedliche Kundenanforderungen in diesen
Technologien abdecken. ams beliefert die weltweit führenden Smartphoneanbieter
mit 3D-Sensorik­lösungen in hohen Stückzahlen, während ams seine Position im
Android-Markt weiter ausbaut. Dies beinhaltet stark steigende Volumina von iToF-
3D-Illuminationslösungen für die Geräterückseite, wobei die Funktionen zur
Verbesserung der Fotoqualität, die diese Systeme unterstützen, im Markt sehr
erfolgreich sind. ams erwartet daher, dass die kundenseitige Verbreitung dieser
Funktionen künftig weiter zunimmt.

Eine erste Smartphone-Implementierung von ASV wird wie erwartet am Markt
eingeführt, während sich die Partnerschaft von ams mit Qualcomm im Bereich ASV
erfolgreich entwickelt. ams erhaltet sehr positives Marktfeedback für diese
kombinierte Lösung, dabei sieht ams hohes Interesse bei OEMs an der Einführung
von ASV für Mobile Computing. ams verzeichnet zudem wachsendes OEM-Interesse an
der Evaluierung der dToF-Technologie für 3D-Sensorikanwendungen und verfolgt
aktive Produktentwicklungen in diesem vielversprechenden Bereich. ams ist in der
Lage, OEMs komplette 3D-Illuminationslösungen anzubieten, die auf seinem breiten
Portfolio an VCSELs, Treibern, Optik, Design und Herstellung aufbauen, und kann
sich so an Kundenansprüche und Anwendungsanforderungen anpassen. Basierend auf
seinem umfassendem Know-how in SL, iToF, dToF und ASV stärkt ams seine führende
Position in 3D-Sensorik und -Illumination weiter.

Die 1D-ToF-Lösung von ams für größere Entfernungen, die präzise Distanzmessungen
ermöglicht, verzeichnet nach dem ersten Design Win für Laser Detect-Autofokus
(LDAF) in Smartphones weiteres positives Marktfeedback. Die vor kurzem
bekanntgegebene Partnerschaft mit dem Imagesensor­spezialisten SmartSens für
Bildsensoren mit hoher Quanteneffizienz (QE) im NIR-Bereich macht gute
Fortschritte bei der Entwicklung seines ASV-Referenzdesigns für Consumer-3D-
Anwendungen. ams setzt, als Bestätigung industrieller Anwendungen, seine
Aktivitäten mit einem globalen OEM für eine ASV-Anwendung in einem
Haushaltsgerät fort, zugleich nimmt das Interesse von Industrie-OEMs deutlich
zu.

Im Bereich Displaymanagement weitet sich der Markterfolg der innovativen
leistungsstarken Hinter-OLED-Sensorik (BOLED) von ams rasch aus. Diese
unerreichte Technologie ermöglicht OEMs, Annäherungs- und Lichtsensorik
unsichtbar hinter dem OLED-Display zu platzieren, um so ein maximiertes
Verhältnis von Display- zu Gesamtgröße sowie ein rahmenloses Telefondesign zu
realisieren. ams beliefert eine steigende Anzahl an hochvolumigen Android-
Plattformen für Smartphones und mobile Geräte, einschließlich jüngst
eingeführter Modelle. Die Möglichkeit, rahmenbasierte Elemente von der
Gerätevorderseite zu entfernen, treibt die Verbreitung in der gesamten Gruppe
führender Android-OEMs weiter voran. Insgesamt hat ams im vergangenen Quartal
erhebliche Stückzahlen seiner breiten Palette hochwertiger Display-Management-
Lösungen ausgeliefert. Dazu gehören auch Produkte zur Flimmererkennung, die die
Fotoqualität durch die Erfassung des Flimmerns von künstlichem Licht verbessern
und steigende Akzeptanz bei Android-OEMs finden.

Neue optische Sensortechnologien und -anwendungen bilden weiterhin einen
Schwerpunkt der Forschungs- und Entwicklungsaufwendungen. Aufbauend auf seiner
exzellenten BOLED-Fähigkeiten hat ams mit Entwicklungsaktivitäten für 3D-
Sensorik hinter dem Display begonnen. Dank voller Übereinstimmung mit dem
Markttrend, sichtbare Komponenten auf der Gerätevorderseite zu reduzieren,
erwartet ams, dass diese Technologie sehr attraktive Möglichkeiten zur Erhöhung
der Marktpenetration in Smartphones und mobilen Geräten schafft. Obwohl eine
Aussage zum Zeitrahmen des kommerziellen Einsatzes derzeit verfrüht ist,
erwartet ams, die bestehenden technischen Herausforderungen innerhalb der
nächsten 18 Monate zu lösen. Die Aktivitäten mit OEMs für seine qualitativ
hochwertige Lösung zur Messung des Blutdrucks und weiterer
Gesundheits­parameter, die umfassende persönliche Gesundheitsdaten bereitstellt,
setzt ams fort, zugleich verfolgt ams die Zertifizierung der Blutdruckmessung in
medizinischer Qualität in den USA weiter. In einem anderen Anwendungsbereich
sieht ams Potenzial für den Einsatz von Spektralsensoren niedrigerer Auflösung
in Smartphones und Mobilgeräten, um Hochleistungsfunktionen zur Verbesserung der
Bildqualität von Fotokameras zu ermöglichen. Der Bereich Audiosensorik zeigte
eine positive Entwicklung im letzten Quartal, während ams erfreuliche
Stückzahlen anderer Consumer-Produktlinien auslieferte. Als ein führender
Anbieter im Bereich Geräuschunterdrückung sieht ams weiter starkes Interesse von
Consumer-OEMs an seinen innovativen Lösung für hochqualitative digitale
Hintergrundgeräusch­unterdrückung für lose sitzende drahtlose Ohrhörer und hat
diverse laufende Designaktivitäten.

Das Automotive-, Industrie- und Medizintechnikgeschäft von ams entwickelte sich
im 3. Quartal im Rahmen der Erwartungen. Das Automobilgeschäft von ams erlebt
ein durchaus gedämpftes Marktumfeld, da sich die Nachfragetrends in allen
Weltregionen zunehmend verhalten zeigen. Mit seinem Schwerpunkt auf Anwendungen
für Sicherheit, Fahrerassistenz/autonomes Fahren, Positionsmessung und
Fahrwerkskontrolle, bietet ams ein breites Spektrum an Sensorlösungen für eine
Reihe von Tier-1-Zulieferern, OEMs und Marktsegmenten an. ams setzt die
intensiven Entwicklungsarbeiten für anspruchsvolle LIDAR-Architekturen fort,
dabei stößt die VCSEL-Illuminationstechnologie von ams auf großes Interesse bei
bedeutenden Automotive-Unternehmen. Neben dem umfangreichen Programm für 3D-
LIDAR-Illumination in Solid-State-Technologie für ZF, den führenden Tier 1-
Systemanbieter, zusammen mit IBEO, verfolgt ams aktive Kundenengagements im
LIDAR-Markt in verschiedenen Regionen weiter. Die Technologie für adressierbare
Hochleistungs-VCSEL-Arrays von ams bietet erhebliche Vorteile auf Systemebene
für verschiedene Scanning-Architekturen und kann für zukünftige Anwendungen in
verschiedenen Märkten genutzt werden. Als eine weitere neue optische Anwendung
im Automotive-Markt bietet die Innenraumüberwachung attraktive Möglichkeiten in
den kommenden Jahren, wobei das Interesse von Tier 1-Zulieferen und OEMs stetig
zunimmt. ams sieht eine sehr erfreuliche Dynamik in diesem neuen Markt, in dem
ams mehrere Entwicklungsprojekte verfolgt und ein Design Win für 3D-ToF-
Illumination im Innenraum bei einem globalen Tier-1-Zulieferer erzielt hat. Auch
im aufstrebenden Markt für Lichtprojektion in Automotive-Anwendungen setzt sich
die positive Dynamik fort. Basierend auf anspruchsvollen Illuminations- und
Projektorsystemen ermöglicht diese Technologie neue Komfort- und
Sicherheitsfunktionen sowie differenzierte Beleuchtungsanwendungen wie
Lichtteppiche.

Das Industrie-Geschäft von ams verzeichnete im 3. Quartal eine gedämpfte
Entwicklung, diese spiegelt eine herausfordernde Markt- und Nachfragesituation
in den Industriemärkten weltweit wider. ams bedient ein weites Spektrum an
Anwendungen in den Märkten für Industrie- und Fertigungsautomation, HABA,
industrielle Bild- und sonstige Industriesensorik als ein führender Anbieter von
hochwertigen Lösungen und kann im aktuellen Umfeld auf ein breites Portfolio und
einen diversifizierten Kundenstamm zurückgreifen. Der Bereich industrielle
Bildsensorik, wo ams eine Führungsstellung bei anspruchsvollen Global Shutter-
Technologien besitzt, entwickelte sich entsprechend der Endmarkttrends und trug
dabei erfreulich zu dem Gesamtergebnis bei. Das Medizintechnikgeschäft von
zeigte im dritten Quartal eine positive Entwicklung und profitierte von seiner
führenden Marktposition in medizinischer Bildgebung für Computertomografie,
digitales Röntgen und Mammografie sowie Miniaturkameraendoskopie. Die
Marktdurchdringung von ams ist gut über die Regionen hinweg, dabei bieten die
asiatischen Märkte anhaltende Expansionsmöglichkeiten. ams unterstützt die
medizinische Endoskopie der nächsten Generation und liefert hohe Stückzahlen der
NanEye-Mikrokameralösungen an mehrere Kunden, während ams zugleich eine
weiterhin positive Marktdynamik bei neuen Mikrokameraanwendungen feststellt.

Im operativen Bereich verzeichnet ams ausgesprochen positive Effekte aus den
signifikanten Kostensenkungen und Effizienzverbesserungen in seiner Fertigung in
Singapur. Diese anhaltenden Vorteile, die einen geringeren Personal- und
Materialeinsatz inkludieren, ermöglichen die hohe Profitabilität von ams auf der
Grundlage einer robusten Kapazitätsauslastung seiner Produktionsstandorte. Für
VCSEL-basierte Lösungen unterstützt die ausgelagerte Lieferkette die attraktiven
Stückzahlen, die ams in diesem Jahr verzeichnet. Gleichzeitig ist die interne
VCSEL-Linie von ams für differenzierte Designs bereit für den geplanten Front-
End-Hochlauf ab etwa dem Jahresende. Die Kombination aus skalierbaren externen
und internen VCSEL-Kapazitäten schafft eine starke Position, um den erwar­teten
zukünftigen Volumenbedarf in diesem Wachstumsfeld zu decken. Die
Gesamtinvestitionen von ams entwickeln sich vollständig im Rahmen der
Erwartungen und können so das deutlich geringere Niveau der Investitionen
erreichen, das ams für das Gesamtjahr 2019 im Vergleich zu 2018 erwartet.

Im Rahmen des abgelaufenen Übernahmeangebots für OSRAM Licht AG (“OSRAM”) ist
ams mit einem Anteil von 19,99% der größte Aktionär von OSRAM geworden und hat
bestätigt, die vollständige Übernahme von OSRAM weiter zu verfolgenen. ams ist
zuversichtlich, dass das am 18. Oktober 2019 angekündigte Übernahmeangebot
seines Tochterunternehmens ams Offer GmbH für OSRAM mit einem Angebotspreis von
EUR 41,00 erfolgreich sein wird, da das Angebot finanziell attraktiv und
strategisch überzeugend ist und die beste verfügbare Option für OSRAM-Aktionäre
darstellt. ams bietet einen erfolgreichen Weg vorwärts für ams und OSRAM, um ein
weltweit führendes Unternehmen für Sensorlösungen und Photonik zu schaffen. Dies
beinhaltet Zusicherungen gegenüber den OSRAM-Interessensgruppen einschließlich
umfassender Vereinbarungen mit dem Ziel der Absicherung der Mitarbeiterinnen und
Mitarbeiter und der Produktionsstätten von OSRAM in Deutschland. Die
Zusammenführung von ams und OSRAM schafft eine äußerst attraktive
Technologieplattform und ein stärkeres gemeinsames Unternehmen, wovon alle
Interessensgruppen profitieren werden. Vorbehaltlich der Gestattung der BaFin
erwartet ams gegenwärtig den Beginn der Angebotsfrist bis Ende Oktober 2019.

Für das 4. Quartal 2019 erwartet ams eine starke Geschäftsentwicklung, zu der
umfangreiche Programme im Consumer-Markt aufgrund positiver Smartphone-Volumina
weiter sehr attraktiv beitragen werden. In seinen anderen Endmärkten erwartet
ams jedoch eine Geschäftsentwicklung, die ein herausfordernderes
makroökonomisches Umfeld mit vorsichtigerem Verhalten der Marktteilnehmer
widerspiegelt.

Basierend auf verfügbaren Informationen, erwartet ams für das 4. Quartal einen
Umsatz von USD 610-650 Mio., der anhaltende Stärke ausdrückt und eine Steigerung
von 28% gegenüber dem Vorjahreszeitraum bezogen auf die Mitte der erwarteten
Spanne bedeutet. Für die bereinigte operative (EBIT) Marge für das 4. Quartal
erwartet ams ein Niveau mindestens auf Höhe des 3. Quartals. Diese Erwartung
reflektiert positive operative Effekte und sequenzielle Stärke und bedeutet
zugleich ein mehr als verdoppeltes Ergebnis gegenüber dem Vorjahr. Auf Basis
dieses positiven Ausblicks erwartet ams, dass die Verschuldung ausgedrückt durch
Nettoverschuldung/EBITDA für ams als alleinstehendes Unternehmen (ohne Effekte
aus dem Erwerb von OSRAM-Aktien) zum Jahresende 2019 erheblich auf ein Niveau
von 1,5x oder niedriger sinken wird.

Der Quartalsbericht zum 3. Quartal 2019 einschließlich weiterer
Finanzinformationen steht auf der Unternehmenswebsite unter https://ams.com/
financial-reports [https://ams.com/financial-reports] zur Verfügung

###

Über ams
ams ist international führend in der Entwicklung und Herstellung von
Hochleistungs-Sensorlösungen. Unsere Mission ist es, die Welt mit Sensorlösungen
zu gestalten und so die nahtlose Verbindung zwischen Mensch und Technologie zu
ermöglichen.
Die Produkte von ams werden in Anwendungen eingesetzt, die höchste Präzision,
Empfindlichkeit und Genauigkeit, einen weiten Arbeitsbereich und äußerst
niedrigen Stromverbrauch erfordern. Das Produktportfolio umfasst Sensorlösungen,
Sensor-ICs sowie Schnittstellen und die damit verbundene Software für Kunden in
den Märkten Consumer, Mobilkommunikation, Industrie, Medizintechnik und
Automotive.
ams mit Hauptsitz in Österreich beschäftigt global rund 9.000 Mitarbeiterinnen
und Mitarbeiter und ist ein wichtiger Partner für mehr als 8.000 Kunden
weltweit. ams ist an der SIX Swiss Stock Exchange börsennotiert (Tickersymbol:
AMS). Weitere Informationen über ams unter https://ams.com [https://ams.com/]

ams social media:
>Twitter [https://twitter.com/amsAnalog] >LinkedIn [https://www.linkedin.com/
company/ams-ag] >Facebook [https://www.facebook.com/amsAnalog] >YouTube [https:/
/www.youtube.com/user/amsAnalog]
Wichtiger Hinweis:
Diese Bekanntmachung ist weder ein Angebot zum Kauf noch eine Aufforderung zur
Abgabe eines Angebots zum Verkauf von Aktien von OSRAM (“OSRAM-Aktien”). Die
Bedingungen und weitere das Angebot der ams Offer GmbH (derzeit noch firmierend
unter Blitz F19-566 GmbH), einem 100%-igen Tochterunternehmen von ams, an die
Aktionäre von OSRAM betreffende Bestimmungen werden in der Angebotsunterlage
dargelegt, die nach Gestattung ihrer Veröffentlichung durch die Bundesanstalt
für Finanzdienstleistungsaufsicht veröffentlicht werden wird. Inhabern von
OSRAM-Aktien wird dringend empfohlen, die Angebotsunterlage zu lesen und
gegebenenfalls in Bezug auf die darin enthaltenen Themen unabhängige Beratung zu
suchen. Darüber hinaus ist diese Bekanntmachung weder ein Angebot zum Verkauf
noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Aktien von ams.
Die Verbreitung, Veröffentlichung oder Verteilung dieser Bekanntmachung kann in
Rechtsordnungen außerhalb der Bundesrepublik Deutschland und der Schweiz
gesetzlich eingeschränkt sein. Personen, die ihren Wohnsitz in einer anderen
Rechtsordnung haben oder einer anderen Rechtsordnung unterliegen, sollten sich
über die geltenden Anforderungen informieren und diese beachten.
Das Angebot wird in den Vereinigten Staaten von Amerika auf der Grundlage und
unter Einhaltung von Section 14E des US Securities Exchange Act von 1934, der
diesbezüglichen Regulation 14E und unter Berücksichtigung der Ausnahme in Rule
14d-1(d) gemacht werden.
Soweit dies nach anwendbarem Recht zulässig ist und in Übereinstimmung mit
deutscher Marktpraxis erfolgt, können die ams Offer GmbH (derzeit noch
firmierend unter Blitz F19-566 GmbH), mit ihr verbundene Personen und/oder für
sie tätige Broker außerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika und in
Übereinstimmung mit anwendbarem Recht außerhalb des Angebots vor, während oder
nach Ablauf der Annahmefrist unmittelbar oder mittelbar OSRAM-Aktien erwerben
bzw. entsprechende Vereinbarungen zum Erwerb abschließen. Dies gilt in gleicher
Weise für andere Wertpapiere, die ein unmittelbares Wandlungs- oder
Umtauschrecht in bzw. ein Optionsrecht auf OSRAM-Aktien gewähren. Diese Erwerbe
können über die Börse zu Marktpreisen oder außerhalb der Börse zu ausgehandelten
Konditionen erfolgen. Alle Informationen über diese Erwerbe würden
veröffentlicht, soweit dies nach dem Recht der Bundesrepublik Deutschland oder
einer anderen einschlägigen Rechtsordnung erforderlich ist.
Die Aktien von ams sind nicht gemäß der Registrierungspflicht des US Securities
Act von 1933 (des “Securities Act”) registriert worden und eine solche
Registrierung ist auch nicht vorgesehen. Die Aktien dürfen in den USA nur
aufgrund einer Registrierung oder einer Ausnahmeregelung von der
Registrierungspflicht des Securities Act verkauft oder zum Kauf angeboten
werden. Ein öffentliches Angebot von Aktien in den Vereinigten Staaten von
Amerika findet nicht statt.
Diese Bekanntmachung könnte Aussagen über ams und/oder ihre Tochterunternehmen
(zusammen der “ams-Konzern”) oder über OSRAM und/oder ihre Tochterunternehmen
(zusammen der “OSRAM-Konzern”) enthalten, die “in die Zukunft gerichtete
Aussagen” sind oder sein könnten. In die Zukunft gerichtete Aussagen beinhalten
unter anderem Aussagen, die typischerweise durch Wörter wie “davon ausgehen”,
“zum Ziel setzen”, “erwarten”, “schätzen”, “beabsichtigen”, “planen”, “glauben”,
“hoffen”, “abzielen”, “fortführen”, “werden”, “möglicherweise”, “sollten”,
“würden”, “könnten” oder andere Wörter mit ähnlicher Bedeutung gekennzeichnet
sind. Ihrer Art nach beinhalten in die Zukunft gerichtete Aussagen Risiken und
Unsicherheiten, da sie sich auf Ereignisse beziehen oder von Umständen abhängen,
die in der Zukunft möglicherweise eintreten oder auch nicht eintreten werden.
Der ams-Konzern macht Sie darauf aufmerksam, dass in die Zukunft gerichtete
Aussagen keine Garantie dafür sind, dass solche zukünftigen Ereignisse eintreten
oder zukünftige Ergebnisse erbracht werden und dass insbesondere tatsächliche
Geschäftsergebnisse, Vermögenslage und Liquidität, die Entwicklung des
Industriesektors, in dem der ams-Konzern und/oder der OSRAM-Konzern tätig sind,
und Ergebnis oder Auswirkung des Erwerbs und damit zusammenhängender Themen auf
den ams-Konzern und/oder OSRAM-Konzern wesentlich von denen abweichen können,
die durch die in die Zukunft gerichteten Aussagen, die in dieser Bekanntmachung
enthalten sind, gemacht oder nahegelegt werden. In die Zukunft gerichtete
Aussagen treffen eine Aussage allein zum Zeitpunkt ihrer Abgabe. Vorbehaltlich
zwingender gesetzlicher Vorschriften übernimmt ams keine Verpflichtung, in die
Zukunft gerichtete Aussagen zu aktualisieren oder öffentlich zu korrigieren, sei
es als Ergebnis neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus sonstigen
Gründen.
ams ist eine eingetragene Handelsmarke der ams AG. Zusätzlich sind viele unserer
Produkte und Dienstleistungen angemeldete oder eingetragene Handelsmarken der
ams Group. Alle übrigen hier genannten Namen von Unternehmen oder Produkten
können Handelsmarken oder eingetragene Handelsmarken ihrer jeweiligen Inhaber
sein. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen sind zum
Zeitpunkt der Veröffentlichung korrekt und können ohne vorherige Ankündigung
geändert werden.

Rückfragehinweis:
Moritz M. Gmeiner
Vice President Investor Relations
Tel: +43 3136 500-31211
Fax: +43 3136 500-931211
Email: investor@ams.com

Ende der Mitteilung euro adhoc
——————————————————————————–

Emittent: ams AG
Tobelbader Strasse 30
A-8141 Premstaetten
Telefon: +43 3136 500-0
FAX: +43 3136 500-931211
Email: investor@ams.com
WWW: www.ams.com
ISIN: AT0000A18XM4
Indizes:
Börsen: SIX Swiss Exchange
Sprache: Deutsch

Original-Content von: ams AG, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis