Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Erfolg für Bonner Start-up Urban Surfers


 

Erfolgsmeldung für die Initiative „Ausgezeichnete Unternehmen aus der Region“ der Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg und des podium49. Das Bonner Start-up Urban Surfers Investment GmbH, das auf dem Gründerpodium für ausgezeichnete Unternehmen vertreten ist (www.gruenderpodium.de), ist für die mobile App JinGER, kurz für „Jobs in Germany“, durch die Wirtschaftswoche als Start-up der Woche ausgezeichnet worden. Die Mobile App, die seit dem 13. April zunächst im Google Play Store erhältlich ist, bietet ausländischen Fachkräften praktische Tipps für das Leben in Deutschland. In den Sektionen Arbeit, Umzug oder Leben erklärt JinGER einerseits die deutsche Bürokratie aber auch deutsche Eigenarten wie Mülltrennung oder Ladenöffnungszeiten. „Die Auszeichnung zum Start-up der Woche zeigt, dass auch in unserer Region junge, innovative Unternehmen mit sehr Potenzial sitzen“, sagt IHK-Ansprechpartner Michael Pieck. „Das bestätigt uns in unserer Zielrichtung, ausgewählte Unternehmen nach der Gründungsphase zu unterstützen und ihnen Wachstumsperspektiven aufzuzeigen“, so Ralf Karabasz, Inhaber podium49 und Initiator der Initiative „Ausgezeichnete Unternehmen aus der Region“. In Deutschland rangiert JinGER auf Platz drei der erfolgreichen Business Apps; sie ist in mehr als 80 Ländern installiert worden und davon nahezu in allen Ländern unter den TOP 25.
„Die Idee zu JinGER kommt ursprünglich von unseren Mitarbeitern und war als „Freizeitprojekt“ angelegt“, so Christopher Hähner (Geschäftsführer von Urban Surfers Investment GmbH). Das Bonner Beratungs- und Investmentunternehmen beschäftigt seit seiner Gründung im Jahr 2013 junge, europäische Mitarbeiter, die sich mit den klassischen Fragen wie z. B. Woher bekomme ich eine Schufa-Auskunft? Wo ist das Arbeitsamt? auseinandersetzen mussten. Das Team kam somit auf die Idee, die Fragen und Antworten in einer mobilen App zu bündeln. „Interessanterweise und überraschend für uns, ist JinGER die weltweit erste mobile App dieser Art“, so Hähner: „Die Nachfrage nach so einem Produkt ist auf beiden Seiten groß: den jungen europäischen Fachkräften und deutschen Unternehmen“. Die Auszeichnung zum Start-up der Woche durch die Wirtschaftswoche ist für das Bonner Unternehmen ein weiterer Beleg für die Aktualität und Notwendigkeit solcher Eigeninitiativen.
In Zukunft soll JinGER in maßgeschneiderten Versionen für Unternehmen, Fachverbände, Regionen und Städte erscheinen und sich darüber finanzieren. Je nach Grad der Individualisierung von JinGER sollen die Preise für die Kunden im niedrigen sechsstelligen Bereich liegen. „Wir wissen von einer ähnlichen Initiative des BMWi sehen diese allerdings nicht als Konkurrenz, da wir freier und zielgruppengerechter unserer App gestalten können, sowie spezifische Links setzen können“, ergänzt Hähner. Und schneller sei das Bonner Start-up auch. Die App ist bereits im Google Play Store erhältlich, die IOS-Version folgt in den kommenden Wochen.

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis