Erfolgreiche Verabschiedung von UDBIE und Gründung der OEC erfüllt die Mission der Education Relief Foundation

Die Education Relief Foundation (ERF) wurde 2016 mit
einer klaren und ehrgeizigen Mission gegründet: die Entwicklung, Förderung und
Verankerung des damals im Entstehen begriffenen Konzepts der ausgewogenen und
integrativen Bildung (BIE).

Um die Multimedia-Pressemitteilung anzuzeigen, klicken Sie bitte hier:
https://www.multivu.com/players/uk/8697451-adoption-udbie-establishment-oec/.

Um dieser Aufgabe gerecht zu werden, organisierte die ERF zunächst eine Reihe
regionaler Konsultationstreffen in Südostasien, Afrika, Lateinamerika und der
Karibik sowie in Europa, bei denen 2017 die Erfahrungen und Empfehlungen
sektorübergreifender Akteure (einschließlich Bildungsministerien, Akademiker und
der internationalen Zivilgesellschaft) zusammengetragen wurden. Diese regionalen
Empfehlungen wurden auf dem I. ForumBIE 2030 im Dezember 2017 vorgestellt, auf
dem die ERF das internationale Mandat erhielt, auf der Grundlage der
Konsultationen einen Globalen Leitfaden für Ethik, Prinzipien, Richtlinien und
Praktiken in der ausgewogenen und integrativen Bildung zu entwickeln.

Weniger als ein Jahr später, im November 2018, berief die ERF zusammen mit dem
mexikanischen Bildungsministerium das II. ForumBIE 2030 in Mexiko-Stadt ein, auf
dem der Globale Leitfaden vorgestellt wurde. Das II. ForumBIE 2030 schloss mit
der Veröffentlichung eines internationalen Aufrufs für ausgewogene und
integrative Bildung (ICBIE), in dem die kollektiven Bestrebungen seiner 41
Unterzeichner – 671 Bildungsministerien, akademische Einrichtungen und
Organisationen der Zivilgesellschaft – zum Ausdruck kamen. Der ICBIE beauftragte
die ERF als Einberufer des ForumBIE 2030, innerhalb von 18-24 Monaten einen
formellen Entwurf einer Allgemeinen Erklärung für ausgewogene und integrative
Bildung zu überarbeiten, der dann auf dem III. ForumBIE 2030 unterzeichnet
werden sollte.

Nur 14 Monate später berief die ERF zusammen mit der Regierung der Republik
Dschibuti das III. ForumBIE 2030, den Internationalen Gipfel für ausgewogene und
integrative Bildung, ein. Daran nahmen Staats- und Regierungschefs,
Regierungsminister, Organisationen der Zivilgesellschaft und akademische
Einrichtungen aus dem gesamten globalen Süden teil. Auf dem III. ForumBIE 2030
wurde das UDBIE verabschiedet. Als unmittelbares konkretes Ergebnis wurde die
Organisation für Bildungszusammenarbeit (OEC) von 27 Ländern sowie 10
Organisationen der Zivilgesellschaft und akademischen Einrichtungen mit dem Ziel
gegründet, zur Erfüllung der in der UDBIE enthaltenen Verpflichtungen
beizutragen.

Innerhalb von vier Jahren nach seiner Gründung ist die ERF in der einzigartigen
Lage, mit Stolz behaupten zu können, dass sie ihren Auftrag erfüllt hat. Durch
ihre Förderungsbemühungen hat sich das Konzept der ausgewogenen und integrativen
Bildung von den Anfängen bis zur Konsolidierung innerhalb einer gemeinsamen
Vision entwickelt, die durch die Allgemeine Erklärung verkörpert wird. Die
Gründung der OEC als internationale Organisation, die gegenüber ihren
Mitgliedsstaaten rechenschaftspflichtig ist, hat das BIE in die internationale
Bildungs- und Entwicklungsagenda eingebettet.

Die OEC ist nun bestens in der Lage, die Entwicklung der BIE als Grundlage einer
nachhaltigen, gerechten und integrativen Zukunft für alle zu gewährleisten.

Mit dem guten Gefühl, ihre Aufgabe erfüllt zu haben, wird die ERF ihre
Aktivitäten mit dem Abschluss ihres BIE-Pilotprojekts im Juni 2020 beenden. Der
Bericht zu diesem Projekt wird auf der ERF-Website veröffentlicht, die als
wertvolle Quelle für die weitere Nutzung und Entwicklung erhalten bleibt.

Die Education Relief Foundation (ERF) (https://educationrelief.org/) ist eine in
Genf ansässige gemeinnützige und nichtstaatliche Organisation, die unter anderem
durch Politikentwicklung, Kapazitätsaufbau und zivilgesellschaftliches
Engagement dazu dient, eine ausgewogene und integrative Bildung zu entwickeln,
zu fördern und zu verankern.

Die Organisation der Bildungszusammenarbeit (OEC) (https://oec-oce.org/) ist
eine Plattform und ein Instrument der intellektuellen, technischen und
finanziellen Zusammenarbeit und Solidarität zwischen ihren Mitgliedstaaten sowie
ihren assoziierten Mitgliedern. Wie in ihrer Gründungscharta festgelegt, ist es
das Ziel der OEC, “durch die Förderung einer ausgewogenen und integrativen
Bildung zur gerechten und wohlhabenden sozialen Transformation der
Gesellschaften beizutragen, um die Grundrechte auf Freiheit, Gerechtigkeit,
Würde, Nachhaltigkeit, sozialen Zusammenhalt sowie materielle und immaterielle
Sicherheit für die Völker der Welt zu erreichen.”

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/1029418/ERF_Logo.jpg

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1095205/Constitutive_Charter_of_OEC.jpg

Pressekontakt:

Etienne Lacombe-Kishibe, Head of Media and Communications
E-Mail: e.kishibe@educationrelief.org oder info@oec-oce.org| Tel.:
0041-22-920-0859 | Mobil: 0041-79-864-2692

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/138649/4535057
OTS: The Education Relief Foundation

Original-Content von: The Education Relief Foundation, übermittelt durch news aktuell

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis