Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Eurasian Minerals unterzeichnet Vereinbarung, um 100%-Kontrolle über das Gold-Silber-Projekt Akarca in der Türkei wiederzuerlangen

unterzeichnet Vereinbarung, um 100%-Kontrolle über das Gold-Silber-Projekt Akarca in der Türkei wiederzuerlangen

Vancouver, British Columbia, 30. Oktober 2012 (TSX Venture: EMX; NYSE MKT: EMXX) — Eurasian Minerals Inc. (das „Unternehmen“ oder „EMX“) ist erfreut, bekanntzugeben, dass es eine Vereinbarung unterzeichnet hat, um den 100%-Besitz des Gold-Silber-Konzessionsgebiets Akarca in der Türkei (das „Konzessionsgebiet“) wiederzuerlangen. EMX hatte zuvor eine Vereinbarung mit einer Tochtergesellschaft von Centerra Gold Inc. („Centerra“) unterzeichnet, welcher zufolge Centerra im Rahmen eines Joint Ventures eine Beteiligung von bis zu 70 % am Konzessionsgebiet erwerben konnte. Anfang des Jahres erwarb Centerra durch die Investition von über 5 Millionen US$ in Bohrungen, geologische Geländeaufnahmen, geochemische Probeentnahmen und geophysikalische Vermessungen einen ersten Anteil von 50 % am Konzessionsgebiet. Im Juni nahm EMX Gespräche mit Centerra auf, um im Gegenzug für die Befreiung Centerras von bestimmten Explorations- und Zahlungsverpflichtungen die Kontrolle über das Konzessionsgebiet wiederzuerlangen. Centerra und EMX haben nun eine Vereinbarung unterzeichnet, welcher zufolge EMX wieder 100 % des Konzessionsgebiets Akarca kontrollieren wird.

Das Projekt Akarca ist eine Entdeckung im Anfangsstadium von EMX mit sechs separaten gold- und silberhaltigen Mineralisierungszonen, die innerhalb eines distriktweiten Gebiets auftreten. Bis dato wurden 81 Bohrungen mit einer Gesamtlänge von über 10.000 Metern niedergebracht, 2.900 geochemische Gesteins- und 2.400 Bodenproben entnommen sowie IP-Vermessungen des spezifischen Widerstands auf 74 Linienkilometern und Gravitationsvermessungen über dem gesamten Konzessionsgebiet durchgeführt. Dies erfolgte vornehmlich im Rahmen von Arbeitsprogrammen, die von Centerra finanziert wurden und die die Exploration wesentlich vorantrieben.

Übersicht zu Akarca. Die Gold- und Silbermineralisierung bei Akarca tritt sowohl in strukturell begrenzten Erzgängen als auch in Einsprengungen in verkieselten Zonen auf. Die Quarzerzgänge beherbergen gewöhnliche Mineralisierungen mit höheren Konzentrationen, während die verkieselten Aureolen im Nebengestein eingesprengte Mineralisierung mit niedrigeren Gehalten bergen. Darüber hinaus entdeckte EMX Anfang des Jahres eine Gold-Silber-Mineralisierung, die beim Kontakt von Erzgangstrukturen mit dem Schiefergrundgestein auftritt, was das Explorationspotenzial des Projekts wesentlich erhöht. Die Explorationsergebnisse von den sechs bekannten Schürfgebieten sind nachstehend zusammengefasst:

? Beim Schürfgebiet Sarikaya Tepe handelt es sich um eine Zone mit Quarzäderung, Verkieselung und an der Oberfläche ausbeißender Gold-Silber-Mineralisierung auf 500 mal 100 Metern. Zu den diesjährigen Bohrergebnissen gehört ein Abschnitt von 26,1 Metern mit durchschnittlich 4,47 g/t Gold und 16,39 g/t Silber, einschließlich eines untergeordneten Abschnitts von 5,8 Metern mit durchschnittlich 13,59 g/t Gold und 49,65 g/t Silber (wahre Mächtigkeit wird auf 59 % des gemeldeten Abschnitts geschätzt). Diese Ergebnisse bestätigten den neuen Zieltyp bei der Grundgesteinkontaktzone. Geländeaufnahmen an der Oberfläche, geochemische Probeentnahmen und IP-Vermessungen des spezifischen Widerstands erweiterten den mineralisierten Trend bis zu Sarikaya North. Beim 1,8 Kilometer langen Trend von Sarikaya Tepe bis Sarikaya North wurden bislang nur eingeschränkt Bohruntersuchungen durchgeführt.

? Das Schürfgebiet Arap Tepe ist ein nach Nordwesten streichender Korridor auf 2,5 mal 2 Kilometern, der zahlreiche subparallele Zonen mit Gold-Silber-Oxidmineralisierung, Quarzäderung und IP-Anomalien des spezifischen Widerstands aufweist. Das Gebiet liegt circa drei Kilometer östlich des Zielgebiets Central. Bisherige Bohrergebnisse umfassen einen Abschnitt von 55,4 Metern (wahre Mächtigkeit entspricht circa 65-85 % des angegebenen Abschnitts) mit durchschnittlich 3,10 g/t Gold und 4,89 g/t Silber.

? Bei den Schürfgebieten Kucukhugla Tepe, Fula Tepe und Hugla Tepe handelt es sich um die ursprünglich von EMX entdeckten Zonen; sie liegen innerhalb des Zielgebiets Central, das 2,1 auf 2,2 Kilometern misst. Kucukhugla Tepe ist ein 100 Meter mächtiger, nach Nordwesten streichender Korridor mit Gold-Silber-Oxidmineralisierung, die in zwei subparallelen Erzgang- und Stockwerkssystemen auftritt. Bei der Zone Fula Tepe handelt es sich um einen nach Nordosten verlaufenden Korridor auf 900 mal 200 Metern, der Gold-Silber-Oxidmineralisierung, Quarzäderung, Nebengesteinsverkieselung und IP-Anomalien des spezifischen Widerstands aufweist. Hugla Tepe umfasst ein Gebiet von 650 auf 350 Metern mit anomaler Gold-Silber-Oxidmineralisierung, Quarzäderung und IP-Anomalien des spezifischen Widerstands.

? Beim Schürfgebiet Percem Tepe handelt es sich um einen 800 Meter langen Trend, der zahlreiche Zonen an Gold-Silber-Oxidmineralisierung beherbergt. Bisherige Bohrergebnisse umfassen einen Abschnitt von 102,2 Metern mit durchschnittlich 0,57 g/t Gold und 5,50 g/t Silber, einschließlich eines untergeordneten Abschnitts von 28,2 Metern mit 1,17 g/t Gold und 11,44 g/t Silber (wahre Mächtigkeit entspricht circa 75-85 % des angegebenen Abschnitts).

Nur etwa 20 % der 14.000 Meter langen Streichlänge der derzeit von Geländeaufnahmen und IP-Anomalien des spezifischen Widerstands abgegrenzten Erzgangziele wurden bislang anhand von Bohrungen untersucht, was das Explorationspotenzial des Projekts Akarca hervorhebt. EMX bereitet gegenwärtig ein Bohrprogramm, das bei den bekannten Schürfgebieten Stepout-Bohrungen von den Entdeckungsbohrungen umfassen sowie neue Ziele, die bei den anhaltenden Explorationsprogrammen abgegrenzt wurden, untersuchen wird.

Für Partnerschaften verfügbare EMX-Konzessionsgebiete in der Türkei. Das porphyrische Kupfer-Gold-Projekt Alankoy mit hoher Sulfidierung von EMX steht für eine Partnerschaft zur Verfügung. Es liegt in der Nähe der vor kurzem entdeckten porphyrischen Kupfer-Gold-Lagerstätte Halilaga und des Projekts Kirazli im Nordwesten der Türkei. Flache historische Bohrungen bei Alankoy konzentrierten sich auf epithermale Goldziele; eine Bohrung im Zentrum des Systems endete jedoch in Kupfermineralisierung.

Anmerkungen zu Probeentnahmen, Erzuntersuchungen und Qualitätssicherung/-kontrolle. Die Bohr- und geochemischen Proben von EMX werden in Übereinstimmung mit den anerkannten Industriestandards entnommen. Die Proben werden bei den Laboren von ALS Chemex in Izmir (Türkei) (gemäß ISO 9001:2000 akkreditiert) und in Vancouver (Kanada) (gemäß ISO 9001:200/ und 17025:2005 akkreditiert) zur Aufbereitung und Analyse eingereicht. Der Goldgehalt wurde mittels Brandprobe mit AAS-Abschluss analysiert, während die Silberkonzentrationen mittels Königswasseraufschluss und Analyse anhand des MS/AES-Verfahrens ermittelt wurden. Proben, die einem Goldgehalt von über 10 g/t aufwiesen, wurden erneut mittels Brandprobe und gravimetrischem Abschluss analysiert. Im Standardverfahren analysiert das Unternehmen routinemäßig sämtliche Analyseergebnisse zur Sicherstellung der Qualitätssicherung und -kontrolle, was den systematischen Einsatz von zertifizierten Referenz-, Leer- und Doppelproben umfasst.

Über EMX. Eurasian ist ein globales Gold- und Kupferexplorationsunternehmen, das ein Partnerschaftsgeschäftsmodell anwendet, um die vielversprechendsten und kaum erkundeten Mineralgürtel der Welt zu erkunden. Eurasian erzielt seine Gewinne durch die Erstellung von Grassroots-Erkundungsgebieten, strategische Erwerbe und Lizenzgebühren.

Michael P. Sheehan, CPG, eine „qualifizierte Person“ gemäß National Instrument 43-101 und ein Angestellter des Unternehmens, hat die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung geprüft und verifiziert.

Nähere Informationen erhalten Sie über:

David M. Cole Valerie Barlow
President and Chief Executive Officer Corporate Secretary
Phone: (303) 979-6666 Phone: (604) 688-6390
Email: Dave@EurasianMinerals.com Email: Valerie@EurasianMinerals.com
Website: www.EurasianMinerals.com

Die New Yorker Börse (NYSE MKT), die TSX Venture Exchange und die Investment Regulatory Organization of Canada übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung könnte „zukunftsgerichtete Aussagen“ enthalten, die die aktuellen Erwartungen und Pläne des Unternehmens hinsichtlich der zukünftigen Ergebnisse widerspiegeln. Wenn in dieser Pressemitteilung Termini wie „schätzen“, „beabsichtigen“, „erwarten“, „werden“ oder ähnliche Ausdrücke verwendet werden, werden dadurch zukunftsgerichtete Aussagen zum Ausdruck gebracht, die keine Garantie für zukünftige Betriebs- oder Finanzergebnisse des Unternehmens darstellen und Risiken, Ungewissheiten sowie anderen Faktoren unterliegen, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Performance, Erwartungen oder Möglichkeiten von Eurasian erheblich von jenen unterscheiden, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen explizit oder implizit zum Ausdruck gebracht wurden. Diese Risiken, Ungewissheiten und Faktoren beinhalten, jedoch nicht darauf beschränkt, die mangelnde Verfügbarkeit von Finanzierungen, die Unfähigkeit, kommerziell machbare Mineralreserven zu identifizieren, Fluktuationen der Marktbewertung für Rohstoffe, Schwierigkeiten beim Erhalt von erforderlichen Genehmigungen für die Erschließung eines Mineralprojektes, Erwartungen hinsichtlich der Projektfinanzierung durch Jointventure-Partner sowie andere Faktoren.

Die Leser werden davor gewarnt, sich auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen, da diese nur zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung bzw. zum hierin angegebenen Datum gelten. Aufgrund der Risiken und Ungewissheiten, einschließlich der Risiken und Ungewissheiten, die in dieser Pressemitteilung identifiziert werden, sowie anderer Risikofaktoren und zukunftsgerichteter Aussagen, die in der MD A die („MD A“) des Unternehmens für die sechs Monate, die am 30. Juni 2012 zu Ende gingen, sowie in der vor kurzem eingereichten Annual Information Form (die „AIF“) für die neun Monate, die am 31. Dezember 2011 zu Ende gingen, aufgelistet sind, könnten sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den aktuellen Erwartungen unterscheiden. Weitere Informationen über das Unternehmen, einschließlich der MD A, der AIF und der Finanzausweise des Unternehmens, sind auf SEDAR unter www.sedar.com sowie auf SECs Website EDGAR unter www.sec.gov verfügbar.

Zur Ansicht der vollständigen Pressemeldung folgen Sie bitte dem Link:

http://www.irw-press.com/dokumente/EurasianMinerals_311012_German.pdf

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis