Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

European Sperm Bank stellt sich für die Zukunft auf / Axcel übernimmt Mehrheitsanteile der dänischen Samenbank – und stärkt deren Präsenz in Deutschland (FOTO)


 


Die seit Oktober 2018 auch in Deutschland ansässige European Sperm
Bank hat ihre Mehrheitsanteile an die nordische
Private-Equity-Investmentgesellschaft Axcel verkauft. Mit dieser
strategischen Entscheidung will die international erfolgreiche
dänische Samenbank künftig auch in Deutschland noch mehr Paaren und
Frauen bei der Erfüllung ihres Kinderwunsches unterstützen und der
steigenden Nachfrage nach deutschen Samenspendern gerecht werden.

Die European Sperm Bank (ESB) wurde 2004 im dänischen Kopenhagen
gegründet und ist heute eine der weltweit führenden Samenbanken. Seit
ihrer Gründung bietet das bislang im Privatbesitz befindliche
Unternehmen Frauen und Paaren mit Kinderwunsch in 99 Ländern
individuelle Lösungen durch eine Vielzahl an Qualitäts-Samenspendern.
Mehr als 34.000 Kinder in 25.000 Familien – darunter Paare sowie
alleinstehende Frauen – wurden bereits mit einer Spenderinsemination
der European Sperm Bank gezeugt. Allein im letzten Jahr zählte die
Samenbank Kunden aus mehr als 70 verschiedenen Ländern. Die European
Sperm Bank versteht sich als wertorientiertes Unternehmen; die
operative Exzellenz bei Sicherheit, Service, Beratung und Qualität
machen die Samenbank zu einem bevorzugten Partner von Kunden und
Kinderwunsch-Kliniken weltweit.

„Unser Geschäft ist in letzten Jahren gesund und nachhaltig
gewachsen. Wir konnten viele Familien und Singlefrauen in der ganzen
Welt dabei unterstützen, die vielleicht größte und schönste
Entscheidung ihres Lebens zu treffen“, erklärt Annemette
Arndal-Lauritzen, CEO der European Sperm Bank. „Mit der neuen
Partnerschaft haben wir die Möglichkeit, noch mehr Menschen glücklich
zu machen – und auch auf dem deutschen Markt weiter zu expandieren.“

Erst im Oktober 2018 hatte die European Sperm Bank das Institut
für Reproduktionsmedizin und Cryokonservierung (IRC) in Hamburg
übernommen. Um der steigenden Nachfrage deutscher Kunden nach lokalem
Spendersamen nachzukommen, verstärkt die European Sperm Bank über
diesen Hamburger Standort die Suche nach deutschen Spendern.

Neue Anteilseigner sichern die Zukunft

„Wir verfolgen die Entwicklung der European Sperm Bank seit
einigen Jahren und sind beeindruckt von der ausgeprägten
Kundenorientierung des Unternehmens, der kompromisslosen Fokussierung
auf Qualität und Compliance sowie den hohen ethischen Standards“, so
Thomas Blomqvist, Partner bei Axcel. „Wir freuen uns sehr auf die
Aufgabe, die European Sperm Bank in ihrer weiteren Entwicklung
weltweit und insbesondere auch auf dem deutschen Markt zu
unterstützen.“

Derzeit arbeitet die ESB an einem neuen Beratungskonzept, das den
steigenden Ansprüchen der Kunden nach Informationen zu den
Samenspendern gerecht wird. Ziel des Unternehmens ist die
bestmögliche Unterstützung ihrer Kunden bei einer für sie elementaren
Lebensentscheidung durch eine fachkundige und engagierte Beratung
sowie eine transparente und direkte Kommunikation. Dabei legt das
Unternehmen die höchsten Maßstäbe an – sowohl aus ethischer Sicht als
auch in Bezug auf die Einhaltung der geltenden deutschen Gesetze.

So hat seit Inkrafttreten des Gesetzes zur Regelung des Rechts auf
Kenntnis der Abstammung bei heterologer Verwendung von Samen
(„Samenspender-registergesetz“) im Juli 2018 jeder Mensch, der durch
eine Samenspende im Rahmen einer ärztlich unterstützten künstlichen
Befruchtung gezeugt worden ist, das Recht zu erfahren, von wem er
abstammt. Dies geschieht durch Nachfrage bei einem zentralen
Samenspenderregister, das beim Deutschen Institut für Medizinische
Dokumentation und Information eingerichtet und geführt wird. Darüber
hinaus ist die gerichtliche Feststellung der rechtlichen Vaterschaft
des Samenspenders in diesen Fällen ausgeschlossen. Damit wird der
Samenspender insbesondere von Ansprüchen im Bereich des Sorge-,
Unterhalts- und Erbrechts freigestellt.

Neben Deutschland ist die ESB auch in Großbritannien mit einer
eigenen Niederlassung in London aktiv.

Über die European Sperm Bank

Die European Sperm Bank wurde 2004 im dänischen Kopenhagen
gegründet. Heute ist das Unternehmen eine der weltweit führenden
Samenbanken und verfügt über 80 Mitarbeiter in Büros und Kliniken in
Dänemark (Kopenhagen, Lyngby und Aarhus), Großbritannien (London) und
Deutschland (Hamburg). Seit ihrer Gründung hat die European Sperm
Bank Frauen und Paaren in 99 Ländern der Welt bei der Erfüllung ihres
Kinderwunsches unterstützt. Mehr als 34.000 Kinder in 25.000 Familien
– darunter Paare sowie alleinstehende Frauen – wurden bereits mit
einer Spenderinsemination der European Sperm Bank gezeugt. Allein in
2018 zählte die Samenbank Kunden aus mehr als 70 verschiedenen
Ländern. Die European Sperm Bank versteht sich als wertorientiertes
Unternehmen; die operative Exzellenz bei Sicherheit, Service,
Beratung und Qualität machen die Samenbank zu einem weltweit
bevorzugten Partner von Kunden und Kinderwunsch-Kliniken.
https://www.europeanspermbank.com/de/

Pressekontakt:
Katja Derow
redroses communications GmbH
Tel: 040 / 46 96 770-10 oder 0162 / 43 11 376
E-Mail: k.derow@redroses-pr.com

Julie Paulli Budtz
Head of Communication & Brand
European Sperm Bank, Kopenhagen
Mobiltel.: +45 8177 5500
E-Mail: jpb@europeanspermbank.com

Original-Content von: European Sperm Bank, übermittelt durch news aktuell

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis