Experten jubeln! KNALLER-NEWS sorgt für Furore und minimiert das Risiko! 56% Kurschance bis zum Jahreshoch!

Im August erreichte der Goldpreis einen Höchststand von rund 2.050,- USD je Feinunze. Mit aktuell knapp unter 1.890,- USD je Unze notiert das beliebte Edelmetall nur rund 8 % unter seinem Höchststand. Von einer echten Korrektur kann man also überhaupt nicht sprechen, es ist bisher also eine Konsolidierung über die Zeitachse! Eine ?Verschnaufpause? bei den Edelmetallen und Minen war nach der mehrmonatigen Mega-Hausse auch dringend notwendig. Inzwischen haben die Minen-Aktien durch die Bank einen gesunden Rücksetzer vollzogen und sind bereit für die nächste Aufwärtsphase! Jetzt aber müssen Sie als Anleger zügig handeln und sich die Rosinen ins Depot legen.?

Es ist immer wieder das gleiche Muster. Kaum ruhen sich die Edelmetalle mal einige Wochen aus, bekommen wir immer wieder die gleiche Frage: ?Ist die Edelmetall-Rallye denn schon wieder vorbei??.

Für uns ist die Frage ganz klar und einfach zu beantworten: ?Nein, die Rallye wird noch nicht vorbei sein, da alle Faktoren, die Gold über 2.000,- USD je Feinunze getrieben haben, auch weiterhin voll intakt sind.? Im Gegenteil wir gehen von einem Mega-Bullenmarkt bei den Edelmetallen, Rohstoffen und den entsprechenden Minen aus! Was wir bisher gesehen haben ist erst der Anfang.

Der wirtschaftliche Dämpfer infolge der Pandemie und die daraufhin aufgelegten Konjunkturprogramme und Gelddruckorgien sowie historisch niedrige Zinsen und ausufernde Staatsdefizite und Inflationssorgen sind weiterhin präsent und sprechen ganz klar für einen weiterlaufenden Bullenmarkt beim Gold.

Dazu lohnt ein Blick auf den letzten Gold-Bullenmarkt, der von 2009 bis 2011 lief, und Gold von rund 800,- USD je Unze auf mehr als 1.900,- USD je Unze katapultierte! Auch in dieser Zeit gab es mehrere Korrekturen, in denen der Goldpreis ebenfalls unter Druck war. Im Extremfall korrigierte das Edelmetall in dieser Zeit auch Mal um rund 20 %. Das sind einzigartige Kaufchancen! Immer wenn die Metalle und Minen stärker unter Druck kommen, sollten Sie Ihre ausgewählten Premium-Aktien aufstocken!

Und eine solche Korrekturphase erleben wir nun, nach dem bisher fulminanten Anstieg der vergangenen Monate. Langfristig schließen wir uns den Analysten an, die den Goldpreis bei 3.000,- USD oder mehr sehen! Dafür spricht allein schon, dass alle wichtigen Notenbanken, Europa, USA, China, Japan etc., an der größten Geldmengenausweitung in der Menschheitsgeschichte teilnehmen.

Papierwährungen verlieren permanent an Kaufkraft oder können sogar wertlos werden, wie uns die Geschichte bereits mehrfach gelehrt hat. Gold hingegen ist die einzige Währung, die seit mehr als 5.000 Jahren jede Krise überstanden hat! Gold ist gleichzeitig Vermögensschutz und bietet sogar bei ?Bankenruns? Sicherheit. Auch Negativzinsen und damit einhergehend Geldentwertung können dem Edel- und Krisenmetall nichts anhaben!

Wer es etwas spekulativer mag, und mit einem Hebel auf Gold arbeiten möchte, der bedient sich bei den Minen-Aktien. Damit erreichen Sie in einem Bullenmarkt spektakuläre Gewinne, von bis zu 1.000 % oder mehr! ?Zum Vergleich: Wenn man die Marktkapitalisierung der zehn größten Goldproduzenten der Welt zusammenaddiert, entspricht das noch nicht einmal die Hälfte der Marktkapitalisierung von Facebook. Da muss doch die Frage gestattet sein: ?Was ist zu hoch bewertet? Die Technologiewerte oder die Rohstoffwerte??

ERSTE KNALLER-NEWS bei TRILLIUM GOLD MINES!

Ein sehr aussichtsreiches Unternehmen, dem wir enormes Potenzial zutrauen ist Trillium Gold Mines (ISIN: CA89623Q1028 / WKN: A2P64R / TSX-V: TGM)! Das noch junge Unternehmen, das noch voll unter dem Radar der großen Investoren fliegt, kann schon jetzt immer wieder mit guten Nachrichten aufwarten! Da reihen sich die jüngsten Bohrergebnisse gleich lückenlos ein! Daher müssen Sie diese ersten Bohrergebnisse gesehen haben!

Als das Unternehmen vor gut vier Wochen bekannt gab, dass man den Spitzengeologe William (Bill) Paterson von Goldcorp und Rubicon angeheuert hat, der in der Szene als erstklassiger ?Red Lake?-Experte gilt und seitdem die Geschicke als Vice Präsident für Exploration bei Trillium Gold Mines leitet, war schnell klar, dass der Bezirk spätestens jetzt neu aufgemischt werden wird.

Der Bergbauveteran mit mehr als 30 Jahren Erfahrung in der Mineralexploration, von denen er etwa 17 Jahre im ?Red Lake? verbrachte, weiß was er tut! Denn bestimmt ist er nicht grundlos noch einmal zu seiner früheren Wirkungsstätte zurückgekehrt, die er noch unter der Goldcorp-Leitung explorierte.

Schon kurze Zeit nachdem sich Trillium Gold von Goldcorp Inc. 80 % am Projekt gesichert hat, kommt der TOP-Geologe zu Trillium! Wenn das kein Vertrauensbeweis ist, dann wissen wir es auch nicht!

Bill begann bei Goldcorp, als dieses Projekt noch diesem Konzern gehörte, als leitender Regionalgeologe auf ?Red Lake?. Nur kurze Zeit später wurde er aber schon aufgrund seiner umfassenden Expertise in allen Bereichen zum Explorationsleiter befördert!

Erste Ergebnisse sind da! Spitzengeologe landet Volltreffer!

Und gleich bei den ersten Bohrergebnissen des noch andauernden 3.200 m ?Phase I?-Bohrprogramms hat der Top-Mann sein Können unter Beweis gestellt. Gegenüber den früheren Bohrungen hat er diese Bohrungen entgegengesetzt zu den historischen Löchern niedergebracht!

Durch diese rechtwinklig, in entgegengesetzter Richtung gebohrten Bohrungen, hat Trillium Gold Mines (ISIN: WKN: A2P64R / TSX-V: TGM) eine weitere aussagekräftige hochgradige Goldmineralisierung über beachtliche tatsächliche Mächtigkeiten durchschnitten, was wir, wie auch der CEO? Russell Starr als riesigen Erfolg für das Unternehmen und seine Aktionäre werten!

In diesem Zusammenhang sollte man außerdem wissen, dass Trillium von mehreren aktiven und historischen Minen umgeben ist, die sich in einem der ergiebigsten Goldlager der Welt befinden.

Hier gelangen Sie zur Pressemeldung.

Die ersten frisch eingetroffenen Ergebnisse bestätigen nicht nur die hochgradige Goldmineralisierung im noch unerforschten westlichen ?Red Lake?-Gebiet, sondern liefert auch gleich hochgradige Treffer mit zum Beispiel 15,41 Gramm pro Tonne (g/t) Gold (Au) über 7,05 m in nur 226 m Tiefe! Und dabei sollte man nicht vergessen, wir reden hier von den ERSTEN Bohrungen die Trillium niedergebracht hat.

Dieser noch unexplorierte Teil der hochgradigen ?Newman Todd?-Zone besteht derzeit aus einem 2,2 km langen und bis zu 200 m breitem Ziel, das sich im hochgradigen Goldlager ?Red Lake? befindet und über signifikantes Upside Potenzial verfügt! Die nun von Trillium Gold Mines vier gebohrten Löcher sind übrigens die ersten Bohraktivitäten, die seit dem Jahr 2013 getätigt wurden.

Auf dem ?Newman Todd?-Areal sind bei 41 % der 165 historischen Bohrlöcher Abschnitte gefunden worden, bei denen mehr als 20 g/t Gold über verschiedene Längen identifiziert wurden, wobei die maximale Bohrtiefe gerade einmal 400 m betrug.

Der Projektnachbar Evolution Mining, der auf seinem Projekt fast die gleiche Geologie hat, konnte sogar in noch tausend Meter Tiefe hochgradige Mineralisierungen finden. Das würde im Umkehrschluss also bedeuten, dass Trillium gerade einmal an der Oberfläche seines Projektes kratzt!

Wenn es Trillium gelingt, ebenfalls gute Mineralisierungen in der Tiefe nachzuweisen, geht hier richtig die Post ab und die Aktie kann massiv explodieren!!!

Unserer Meinung nach wird es nur eine Frage der Zeit sein, bis dieser Beweis von Trillium Gold erbracht wird. Derzeit wird schon anhand der vorhandenen Daten ein Modell entwickelt, um so Erkenntnisse über das Tiefenpotenzial von ?Newman Todd? zu erhalten!

Die Top-Ergebnisse im Detail!

Keiner rechnete mit Treffern gleich im ersten Versuch!

Bei den ersten beiden Bohrlöchern, NT20-166? und NT20-167, die rechtwinklig zu den historischen Bohrungen auf der Hauptzone ?Newman Todd? angesetzt wurden, durchschnitten 40 % der Untersuchungsergebnisse hochgradige schmale Strukturen, zusammen mit sehr breiten Zonen mit einer Goldmineralisierung von mehr als 0,1 g/t Au. Die Spitzenwerte in der Bohrung NT20-166 lagen bei 8,58 g/t Au über 1 m, beginnend ab nur 169 m Tiefe, 9,09 g/t Au über 3,30 m ab 176,30 m und 6,90 g/t Au über 2,60 m ab 247 m Tiefe.

Ebenfalls hervorragende Ergebnisse lieferte die Bohrung NT20-167 mit 8,18 g/t Au über 1 m ab oberflächennahen 87 m, 3,69 g/t Au über 1,67 m ab 237 m Tiefe und 8,63 g/t Au über 6,55 m ab 311,15 m.

Damit ist klar, dass die aderartigen Mineralisierungen dieser beiden Bohrungen fast parallel zu der historischen Bohrrichtung verlaufen, was für die Geologen eine wichtige Erkenntnis für weitere Bohrungen ist!!!

Ebenfalls spektakulär erwies sich das Bohrloch NT20-168, dass die ?Newman Todd?-Mineralisierung sogar noch in einer ungefähren Tiefe von 475 m bis 536 m durchschnitt! Auch dieses Bohrloch war ab einer Tiefe von 90 m bis 624 m durchweg mit mehr als 0,1 g/t Gold mineralisiert, und lieferte sogar Spitzengehalte von 1,60 g/t Au über 6 m in einer Tiefe von 506 m. Im südlichen Teil der ?Newman Todd?-Zone wurden ebenfalls schon Goldgehalte von mehr als 0,50 g/t durchschnitten!

Das ebenfalls entgegen der historischen Bohrungen angesetzte Bohrloch NT20-169 lieferte vier bedeutende zusammengesetzte Abschnitte, einschließlich 0,97 g/t Au über 2,55 m ab einer Tiefe von 137,7 m in einer Hornsteinbrekzie mit Pyrit-Magnetit-Eisen-Formation, dem ursprünglichen Ziel des Bohrlochs. Am Kontakt zwischen der Zone ?Newman Todd? und der angrenzenden felsischen Einheit an der Fußwand wurde eine Zone mit 15,41 g/t Au über 7,05 m ab 226 m durchschnitten, wobei nach anschließender Überprüfung des Kerns in zwei Abschnitten sogar sichtbares Gold entdeckt wurde.

Der Spitzengeologe William Paterson sagte im Rahmen der Veröffentlichung dieser hervorragenden Ergebnisse:

?Diese neuen Abschnitte auf ?Newman Todd? bestätigen eine hochgradige Goldmineralisierung über beträchtliche Breiten, einschließlich 15,41 g/t Au über 7,05 m. Wir haben uns auf die Verfeinerung der strukturellen und mineralisierten Kontrollen in der Region konzentriert und konnten eine Hypothese bestätigen, die auf der Neuinterpretation des strukturellen Modells mit den bisherigen Bohrergebnissen basiert.?

Zuvor war das westliche Ende des Grünsteingürtels von ?Red Lake? aufgrund von fehlenden Daten der ?Red-Lake?-Mine, die ?Balmer?-Vulkangestein beherbergt, als weniger aussichtsreich angesehen worden. Durch unsere jüngsten hochgradigen Goldfunde hat sich das nun wieder geändert!?

Deshalb werde man die Explorationen am Westende fortsetzen und den Streichen und das neigungsabwärts gerichtete Potenzial für eine zusätzliche Goldmineralisierung erproben. Im Klartext kann man daraus ableiten, dass Newman Todd? eine zusätzliche hochgradige Mineralisierung beherbergt, die vorher keiner auf dem Schirm hatte, was für das Unternehmen und seine Aktionäre einen signifikanten Mehrwert darstellt!

Was im ?Red Lake? für Minen entstehen können beweist eindrucksvoll der Konzern Evolution Gold, der eine Marktkapitalisierung rund 7 Mrd. USD auf die Waage bringt!

Nachbar Evolution Gold hat im vergangenen Jahr etwa 756.000 Unzen Gold zu Gesamtförderkosten (?All-in sustaining cost? / ?AISC?) von unter 650,- USD pro Unze produziert. Trotz der ?Corona?-Pandemie rechnet das Unternehmen für das laufende Jahr mit einer nur marginal geringeren Goldproduktion von rund 725.000 Unzen zu ?AISC? von rund 675,- bis 715,- USD pro Unze Gold.

Und genau solche niedrigen Produktionskosten sollte Trillium Gold Mines mit seinem hochgradigen Projekt ebenfalls erreichen können!

Massives Potenzial in einem der größten Goldlager Nordamerikas!

Für Geologen handelt es sich bei den ?Red Lake?-Projekten um eines der größten und hochgradigsten Goldlager Nordamerikas. Der Bergbau auf der ?Cochenour?-Lagerstätte geht sogar bis in das Jahr 1939 zurück!

Deshalb haben sowohl Trillium Gold Mines als auch Evolution Mining hohe Erwartungen an das riesige Goldlager ?Red Lake?. Während Evolution Explorationsausgaben von 50 Millionen USD über drei Jahre tätigen will, um gut 100.000 m pro Jahr zu bohren, fängt Trillium zunächst mit einem 2 Millionen Dollar teurem Explorationsprogramm an. Darin enthalten sind Tiefenbohrungen von mehr als 2.000 m!

Unser Fazit: Trillium wird der nächste Analysten-Favorit!

Diese ersten Ergebnisse bescheinigen auf Anhieb, dass Trillium Gold Mines (WKN: A2P64R / TSX-V: TGM) auf einem erstklassigen Depot sitzt. Das bedeutet natürlich, dass die eigentlichen Kursexplosionen bei diesem noch jungen Topfavorit mit seinem hochgradigen Goldlager und Spitzenmanagement erst noch bevorstehen!

Und genau das ist DIE große Chance hier noch richtig zu verdienen! Das Risiko wird immer kleiner (hoher Cashbestand, erste Treffer etc), aber der Kurs hat sich noch nicht richtig angepasst. Genau hier gilt es zu handeln und noch günstige Stücke zu erwerben!

Wie wir in der Vergangenheit gesehen haben, sind die Unternehmen, die in den besten Goldabbaugebieten der Welt operieren, und von Profis geleitet werden genau diese Unternehmen, die in Bullenmärkten regelrecht explodieren, vor allem dann, wenn sie auf Gold stoßen!

Deshalb wird Trillium unserer Meinung nach ebenfalls früher oder später regelrecht duech die Decke gehen, da das Unternehmen nach derzeitigen Informationen höchstwahrscheinlich auf einem enormen Goldschatz sitzt. Die Marktkapitalisierung von gerade einmal rund 40,5 Mio. CAD ist nahezu lachhaft für ein solches Top-Unternehmen! Und dieser niedrigen Marktkapitalisierung stehen dank der aktuellen Finanzierungsrunde annähernd 14,5 Mio. CAD an Barmitteln zur Verfügung! Damit kann das Unternehmen viele Erkundungsarbeiten durchführen und damit Mehrwert für die Aktionäre generieren! Ziehen Sie die Barmittel vom Börsenwert ab, dann stehen wir bei rund 25 Mio. CAD! Ein echter Anleger-Traum! Wer hier nicht dabei ist, verpasst den nächsten Highflyer unter den Qualitäts-Goldaktien!

Eins ist natürlich auch klar, mit jedem erreichen Meilenstein wird Trillium Gold Mines (WKN: A2P64R / TSX-V: TGM) auch für Übernehmer immer interessanter!!! Und wann hier einer zuschlägt, kann niemand vorhersehen!

Die Großen Goldproduzenten der Branche kommen immer mehr in Zugzwang! Denn mittlerweile ist ein Punkt erreicht, wo Reserven aufgestockt werden müssen. Und dies ist am einfachsten und Risikoärmsten durch den Kauf von schon explorierten Liegenschaften zu realisieren!

Selbst Liegenschaften kaufen und selbst zu entwickeln ist ein langer und vor allem teurer Prozess, der gerade in den frühen Explorationsphasen sehr risikobehaftet ist. Deshalb rücken zunehmend auch immer mehr kleinere Unternehmen in den Übernahmefokus der ?Big Boys?!

Sollte es bei dem zu übernehmenden Unternehmen noch zu einem Bieterwettstreit kommen, können sich die Aktionäre doppelt die Händereiben! Denn dann sind wirklich unglaubliche Renditen drin! Und bei dieser Firma ist ebenfalls alles drin! Deshalb denken wir, dass ein Investment in Trillium Gold Mines (WKN: A2P64R / TSX-V: TGM) Ihr Depot früher oder später in neuem Glanz erstrahlen lassen kann.

Die Anlagestrategie bei Trillium Gold Mines (WKN: A2P64R / TSX-V: TGM) würden wir so beschreiben: Kaufen, etwas Geduld mitbringen und den Gold-Bullenmarkt sowie die Bohrgeräte für sich arbeiten lassen! Einige Monate später werden Sie vermutlich schon ihren Einstand aus der Aktie abziehen und den Rest Als ?free-ride? weiterlaufen lassen können.

Bedenken Sie auch: Das August-Hoch lag bei 2,78 CAD!!! Hier sind also alleine bis zum Erreichen des Jahreshochs wieder 56% Kursplus drin. Erst dann geht es in neues Terrain!

?

Risikohinweise und Haftungsausschluss: Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen. Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen; aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein extrem hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei JS Research UG (haftungsbeschränkt) vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken. Die von JS Research UG (haftungsbeschränkt) für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt; andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt zahlen. Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande. Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist ? mit teils erheblichen ? Risiken behaftet.

Die Herausgeberin und Autoren der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater!!! Deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten. Alle durch JS Research UG (haftungsbeschränkt) veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) enthaltenen Wertungen und Aussagen. Diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen. Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den von JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten.

Angaben zu Interessenskonflikten: Die Herausgeber und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung des besprochenen Unternehmens Trillium Gold Mines zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen: I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktienbestände in Trillium Gold Mines und behalten sich vor, diese zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung zu verkaufen oder neue Positionen in Trillium Gold Mines einzugehen. II. Autoren und die Herausgeberin und Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Beratungsmandat mit Trillium Gold Mines und erhalten hierfür ein Entgelt. Autoren und die Herausgeberin wissen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie von Trillium Gold Mines im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kommt es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung. Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von JS Research UG (haftungsbeschränkt) ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlichen und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag des besprochenen Unternehmens und somit als Werbung/Marketingmitteilung zu verstehen.

Gemäß ?34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens Aktien von Trillium Gold Mines halten und weiterhin jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Auf einen Interessenkonflikt weisen wir ausdrücklich hin. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den ?Webseiten?, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte ?third parties?) bezahlt. Zu den ?third parties? zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten ?third parties? mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen.

Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte “Small Caps”) und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken. ?

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier – https://www.js-research.de/disclaimer-agb/ -. Bitte beachten Sie auch, falls vorhanden, die englische Originalmeldung. Bild und Textquellen: Trillium Gold Mines

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis