Fashion Concept GmbH Investiert 15 Millionen Dollar in neues Modelabel Jeremy Meeks

Hot Fellon Jeremy Meeks hat den nächsten Top – Deal an Land gezogen. Der internationale Fashion Distributor Fashion Concept GmbH sichert sich für 15 Millionen US Dollar einen Mega Deal mit Jeremy Meeks

Meeks, dessen kometenhafter Aufstieg 2014 mit einem Polizeifoto begann, wird in Zukunft exklusiv über die Fashion Concept seine eigene MODE Kollektion präsentieren und vermarkten. Fashion Concept möchte mit diesem Deal einen starken Akzent setzen und den Wandel in der Modebranche vorantreiben.

Für Meeks, der in der Vergangenheit des Öfteren mit dem deutschen Modedesigner Philip Plein auf dem Laufsteg zu sehen war, bedeutet diese Zusammenarbeit einen noch höheren Bekanntheitsgrad und ein breiteres Publikum. Bereits 2020 soll die Marke Jeremy Meeks als High End Modelabel auf dem Markt kommen. Die Kleidungsstücke sind hoher Qualität, Stil, Komfort und Eleganz. Ein absolutes Highlight.

Auch Privatanleger sollen so die Möglichkeit bekommen, unkompliziert vom Geschäftsmodell Fashion Concept GmbH zu profitieren.

Im Einzelhandel werden in Deutschland jedes Jahr hohe Umsätze generiert. Besonders interessant ist dabei für Anleger die Gewinnspanne. Diese beträgt nicht selten durchschnittlich über 30 Prozent.

Im Detail handelt das Unternehmen hauptsächlich mit Textilien. Die Produktion der Waren übernimmt hierbei die Eigene Tochtergesellschaft in der Türkei wobei der Komplette Zwischenhandel ausgeschaltet wird. In diesem Bereich konnte die Fashion Concept bereits hohe Gewinne in den letzten Jahren erzielen. Im internationalen Handel spricht die GmbH allein in den letzten zwei Jahren von einem Umsatzzuwachs von rund 300 Prozent.

Zusätzlich zum günstigen Einkauf der Waren plant das Unternehmen im Jahr 2020 den Kauf von weiteren zwei Top-Textilmarken, wodurch das Produktangebot noch erweitert werden und die Unternehmensgruppe zudem einen direkten Einfluss auf die Preise ausüben kann.

Dank eines einzigartigen Vertriebsnetzwerks ist es möglich, die gekauften Waren innerhalb kurzer Zeit wieder zu veräußern. Dazu arbeitet die Unternehmensgruppe mit zahlreichen Online-Vertriebspartnern zusammen und kann damit stets den effizientesten Vermarktungskanal für die Produkte auswählen. Auf diese Weise lässt sich nicht nur ein schneller Warenumsatz erzielen, sondern es werden auch die maximalen Verkaufserlöse realisiert.

Jeden Monat kauft und verkauft die Fashion Concept Waren und setzt dadurch die Einlagesummen mehrfach um. Mit jeder Transaktion können Gewinne erzielt werden. Einlagen erhält das Unternehmen dabei nicht über Bankkredite, sondern über nachrangige Darlehen und Stille Beteiligungen. Privatpersonen können dem Unternehmen Geld leihen und erhalten dafür Zinsen. Die Zinsen werden zuvor fest vereinbart und liegen laut Unternehmensangaben derzeit bei vier Prozent.

Die Fashion Concept ist ein deutsches Unternehmen, das in Produkte aller Art investiert. Spezialisiert hat sich die Unternehmensgruppe auf den Handel mit Textilien. Das Geschäftsprinzip beruht darauf, die Waren zu deutlich reduzierten Preisen von bis zu 90 Prozent unter dem regulären Großhandelspreis zu Produzieren. Dadurch verzeichnet das Unternehmen hohe Gewinnmargen. Privatpersonen können in dieses Geschäft investieren. Dafür wird ihnen eine festverzinsliche Vergütung zugesagt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis