Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Fast jedes zehnte Unternehmen in der EU gilt als schnell wachsendes Unternehmen

Im Jahr 2014 galten etwa 145 000 Unternehmen
bzw. fast ein Zehntel (9,2%) aller aktiven Unternehmen mit mindestens
zehn Beschäftigten in der gewerblichen Wirtschaft in der Europäischen
Union (EU) als schnell wachsende Unternehmen, wobei sie insgesamt
mehr als 12 Millionen Mitarbeiter beschäftigten.

Diese von Eurostat, dem statistischen Amt der Europäischen Union,
veröffentlichten Informationen geben einen Überblick über die
neuesten verfügbaren Daten zu schnell wachsenden Unternehmen in der
EU.

Die Zuordnung der Unternehmen zu dieser Gruppe erfolgte auf
Grundlage der folgenden Unterscheidungskriterien: durchschnittliches
annualisiertes Wachstum der Zahl der Beschäftigten von über 10% pro
Jahr über einen Zeitraum von drei Jahren und mindestens zehn
Beschäftigte zu Beginn des Beobachtungszeitraums.

In Deutschland galten knapp 30 000 Unternehmen (8,5% aller aktiven
Unternehmen mit mindestens 10 Beschäftigten) als schnell wachsend.
Hierzulande waren insgesamt über 2 Millionen Personen in schnell
wachsenden Unternehmen beschäftigt.

Eine Aufschlüsselung nach Wirtschaftszweigen zeigt, dass schnell
wachsende Unternehmen in der EU im Jahr 2014 in den
Dienstleistungssektoren weitaus stärker vertreten waren als in der
übrigen Wirtschaft. Der höchste Anteil wurde im Sektor „Information
und Kommunikation“ (15,0% der aktiven Unternehmen in diesem Sektor)
verzeichnet, gefolgt von den Sektoren „Erbringung von sonstigen
wirtschaftlichen Dienstleistungen“ (12,7%), „Verkehr und Lagerei“ und
„Erbringung von freiberuflichen, wissenschaftlichen und technischen
Dienstleistungen“ (je 11,0%).

In Deutschland wiesen die folgenden drei Sektoren die höchsten
Anteile schnell wachsender Unternehmen auf: „Information und
Kommunikation“ (16,4%), „Erbringung von sonstigen wirtschaftlichen
Dienstleistungen“ (11,2%) und „Erbringung von freiberuflichen,
wissenschaftlichen und technischen Dienstleistungen“ (11,1%).

Vollständige Pressemitteilung (PDF-Version) auf der
Eurostat-Webseite abrufbar:
http://ec.europa.eu/eurostat/news/news-releases. Siehe Video zum
Europäischen Statistiktag: http://ec.europa.eu/avservices/video/play
er.cfm?ref=I127258&sitelang=en&videolang=DE

* * * * * * * * *

Die im Presseportal veröffentlichten Pressemitteilungen stellen
eine kleine Auswahl des umfangreichen Bestands an Informationen von
Eurostat dar.

Das vollständige Informationsangebot von Eurostat ist auf der
Eurostat-Webseite verfügbar (Pressemitteilungen,
Jahresveröffentlichungskalender der Euro-Indikatoren:
http://ec.europa.eu/eurostat/news/release-calendar, Online-Datenbank,
themenspezifische Rubriken, Metadaten, Datenvisualiserungstools)

Folgen Sie uns auf Twitter: @EU_Eurostat

Pressekontakt:
EUROSTAT
Eurostat Media Support
Telefon: +352 4301 33408
eurostat-mediasupport@ec.europa.eu

Original-Content von: EUROSTAT, übermittelt durch news aktuell

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis