Flugverkehr im Februar 2020: 3,6 % weniger Fluggäste als im Februar 2019 / China-Verkehr um mehr als zwei Drittel, Inlandsverkehr um 15 % rückläufig

Im Februar 2020 sind rund 15,1 Millionen Fluggäste an den deutschen Hauptverkehrsflughäfen gestartet oder gelandet. Das waren 3,6 % weniger als im Vorjahresmonat. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, ging der Flugverkehr mit anfänglich besonders vom neuen Coronavirus betroffenen Regionen, aber auch der Inlandsverkehr deutlich zurück: Die Zahl der Fluggäste mit einem Streckenziel in der Volksrepublik China (einschließlich Hongkong) fiel im Vergleich zum Vorjahresmonat um 68,8 % auf 32 000 Personen. In der umgekehrten Richtung waren mit 31 000 Fluggästen 66,3 % weniger unterwegs. Auf innerdeutschen Verbindungen sank die Zahl der startenden Fluggäste im Vergleich zum Februar 2019 um 15,1 % auf 1,5 Millionen Personen. Der Rückgang war damit noch einmal stärker als im Januar 2020 (-9,0 % gegenüber Januar 2019).

Die insgesamt beförderte Luftfrachtmenge (einschließlich Luftpost) ging im Februar 2020 im Vergleich zum Vorjahresmonat um 4,1 % auf 346 000 Tonnen zurück. Auch hier war der China-Verkehr stark betroffen: Nach China wurden 15 000 Tonnen Luftfracht versendet (-26,5 %) und 14 000 Tonnen aus China empfangen (-24,4 %).

Methodische Hinweise:

Bei den betrachteten Fluggastzahlen werden Fluggäste nach ihrem Streckenziel (bzw. Streckenherkunft) ausgewiesen. Nicht berücksichtigt wird dabei, ob sie am Streckenziel verbleiben oder nach einem Umsteigevorgang weiterreisen (beziehungsweise ob die Fluggäste vor oder an dem Streckenherkunftsflughafen bereits umgestiegen sind).

Die Statistik erfasst den Flugverkehr an den 24 deutschen Hauptverkehrsflughäfen mit mehr als 150 000 Fluggästen im Jahr.

Die vollständige Pressemitteilung sowie weitere Informationen und Funktionen sind im Internet-Angebot des Statistischen Bundesamtes unter https://www.destatis.de/pressemitteilungen zu finden.

Luftverkehr,

Telefon: +49 (0) 611 / 75 48 52, www.destatis.de/kontakt

Pressekontakt:

Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an:
Statistisches Bundesamt

Pressestelle

Telefon: +49 611-75 34 44
www.destatis.de/kontakt

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/32102/4566005
OTS: Statistisches Bundesamt

Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis