Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Globaler mCommerceüberholt Desktop-Shopping bis 2023

Neue Daten von Worldpay lassen darauf schließen, dass Deutschland
auf dem Weg ist, der sechstgrößte mCommerce-Markt der Welt zu werden

Deutsche Konsumenten wollen Komfort, denn Mobil setzt seinen
Aufstieg zum beliebtesten Shopping-Kanal weiter fort, wie neue Daten
von Worldpay, Inc. belegen. (NYSE: WP) (LSE: WPY), ein globales
Führungsunternehmen in der Zahlungstechnologie-Branche. Mit einem
jährlichen Wachstum von 16 Prozent soll mCommerce bis 2022 ein
Volumen von 44,3 Milliarden Euro erreichen, wobei Deutschland in den
nächsten vier Jahren zum sechstgrößten mCommerce-Markt der Welt
aufsteigen wird.

Diese mobile Revolution wird durch die breite Akzeptanz neuer
Zahlungsmethoden durch die Verbraucher vorangetrieben, wobei die
Akzeptanz von eInvoicing besonders stark zunimmt. In seinem Global
Payments Report 2018 stellte Worldpay fest, dass eInvoicing die am
schnellsten wachsende Zahlungsmethode bei Deutschen ist. Bis 2022
könnte sich der Marktanteil fast verdreifachen, womit es zur
beliebtesten Online-Zahlungsmethode werden würde.

Auch eWallets erfreuen sich bei einer Steigerungsrate von 11
Prozent pro Jahr wachsender Beliebtheit, womit sie vor
Banküberweisungen, Kredit- und Debitkarten liegen. Mit der Einführung
von PSD2 in Europa im nächsten Jahr könnten Banküberweisungen jedoch
wieder an Popularität gewinnen, je nachdem, wie die
Open-Banking-Lösungen auf dem gesamten Kontinent angenommen werden.

Der Bericht von Worldpay ergab, dass mCommerce derzeit 38 Prozent
der 1,14 Billionen Euro an globalen eCommerce-Umsätzen ausmacht und
der globale mCommerce in den nächsten vier Jahren um 19 Prozent
wachsen wird. Im Jahr 2022 werden voraussichtlich China (1,03 Bio.
EUR), die USA (320 Mrd. EUR), das Vereinigte Königreich (100 Mrd.
EUR), Frankreich (54,5 Mrd. EUR), Indien (48 Mrd. EUR) und
Deutschland (44,3 Mrd. EUR) die größten mCommerce-Märkte der Welt
sein.

Mark Fleming, General Manager für EMEA, Global Enterprise
eCommerce bei Worldpay, Inc. hierzu: „Deutschland ist einer der
spannendsten Wachstumsmärkte für den mobilen Handel und wird dies
voraussichtlich auch in absehbarer Zeit bleiben. Fortschritte in der
Gerätetechnologie prägen den Markt – noch nie ist es so einfach
gewesen, einen Kauf direkt aus der Handfläche heraus zu tätigen.

Der Wunsch deutscher Konsumenten nach Flexibilität und Komfort
zeigt, wie wichtig es ist, zuverlässige, sichere und unkomplizierte
Zahlungsmethoden anzubieten, damit diese einen größtmöglichen Anteil
des starken und wachsenden eCommerce-Markts erobern können.“

Worldpay hat einen Leitfaden veröffentlicht, um Händlern dabei zu
helfen, die Vorteile des globalen mCommerce zu nutzen:

1. Erwägen Sie die Entwicklung einer Marken-App, da die Mehrheit der
Käufer beim Einkaufen mit ihrem Smartphone Apps gegenüber mobilen
Browsern bevorzugt.[1] Es reicht nicht mehr aus, eine für
Mobiltelefone optimierte Website zu haben – geben Sie einer
transaktionalen App für Ihre Marke den Vorzug und schöpfen Sie
ihre Möglichkeiten voll aus.
2. Mit Biometrik die Reise beschleunigen. Die Käufer werden zunehmend
mit dem Scannen von Fingerabdrücken und der Gesichtserkennung
vertraut. Bei der Biometrik gerät die Zahlung in den Hintergrund
und wirkt quasi „unsichtbar“.
3. Ermitteln Sie die beliebtesten Zahlungsmethoden in allen Gebieten,
in denen Sie tätig sind. Es gibt in keiner Region eine
Einheitslösung, Sie müssen also die besten Optionen für Ihr
Unternehmen herausfinden.

Mehr Informationen zu diesen wichtigen Einblicken in die globale
Zahlungsabwicklung finden Sie unter
https://worldpay.globalpaymentsreport.com/

Über den Bericht zur globalen Zahlungsabwicklung 2018

Der Bericht zur globalen Zahlungsabwicklung 2018 bietet eine
Momentaufnahme der aktuellen Zahlungslandschaft in 36 Ländern
weltweit. Worldpays Team für Marktintelligenz stellt den Bericht zur
globalen Zahlungsabwicklung zusammen und nutzt dabei eine Kombination
aus maßgeblichen Drittanbietern und weiteren öffentlich erhältlichen
Daten. Die zusammengestellten Daten wurden mithilfe von Worldpays
proprietärem Datenmodell und Kategorisierungsschema analysiert,
unterstützt von McKinsey. Der Bericht profitiert zudem von Worldpays
jahrzehntelanger Erfahrung in der Bereitstellung globaler
eCommerce-Lösungen und der Verarbeitung von jährlich mehr als 40
Milliarden Transaktionen mithilfe von mehr als 300 Zahlungsarten in
146 Ländern und 126 Währungen.

Die in diesem Bericht genannten hochgerechneten Wachstumsraten
wurden von GlobalData und McKinsey ermittelt und beziehen sich auf
die Branche als Ganzes – nicht nur auf das Geschäft von Worldpay. Die
Daten wurden mithilfe von Verbraucherbefragungen, B2B-Umfragen und
Informationen lokaler Forschungsteams erhoben. Weltweit wurden 45.000
Konsumenten befragt.

Die auf diesen Daten basierenden Prognosen sind nicht verbindlich.
Worldpay, Inc. und/oder seine verbundenen Unternehmen,
Geschäftsführer, leitenden Angestellten, Mitarbeiter, Vertreter oder
Berater geben keine ausdrücklichen oder implizierten Zusicherungen
oder Garantien hinsichtlich der Zuverlässigkeit, Genauigkeit,
Aktualität oder Vollständigkeit der in diesem Dokument enthaltenen
Informationen, Meinungen oder Analysen. Sie sollen Ihnen oder
jedweder anderen Person also für keinen Zweck als verlässliche Quelle
dienen.

Über Worldpay

Worldpay, Inc. (NYSE: WP; LSE: WPY) ist ein führendes Unternehmen
im Bereich Zahlungstechnologie und verfügt über die einzigartige
Fähigkeit, globalen Omni-Channel-Commerce zu unterstützen. Mit seiner
integrierten Technologieplattform bietet Worldpay weltweit eine
umfassende Palette an Produkten und Dienstleistungen aus einer Hand.
Jährlich bearbeitet Worldpay über 40 Milliarden Transaktionen und
unterstützt dabei über 300 Zahlungsarten in 146 Ländern und 126
Währungen. Das Unternehmen konzentriert sich auf die Expansion in
stark wachsende Märkte und Kundensegmente, darunter globaler
eCommerce, integrierte Zahlungen und B2B. Besuchen Sie uns:
www.worldpay.com.

Referenzen:

1. Worldpay Mobile Zahlungsreise 2018

Pressekontakt:
Emily Lahey
emily.lahey@worldpay.com
+44 (0)758-433-9633. Katie McCracken
worldpayecommteam@golin.com
+44-207-067-0128

Original-Content von: WorldPay plc, übermittelt durch news aktuell

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis