Gold gehört als Pflichtanteil ins Depot


 

Händlern geht die Ware aus

Physisches Gold ist mal wieder sehr begehrt. Den letzten Hype erlebte die sicherste Währung der Welt im Anschluss an die Finanzkrise von 2009 bis 2011. In der Zeit schossen Gold-Händler in deutschen Innenstädten wie Pilze aus dem Boden. Besorgte Anleger standen bei den namhaften Handelshäusern für Barren und Münzen an, um ihre Ersparnisse in Sicherheit zu bringen. Rund zehn Jahre später und nach einer langen Phase des konjunkturellen Aufschwungs, teilen Edelmetall-Händler wie z.B. Degussa bei beliebten Gold-Produkten wieder mit, dass die Ware ?in Kürze verfügbar? sei. Mit anderen Worten, die Nachfrage übersteigt das Angebot – aber Gold gehört als Pflichtanteil in ein gut diversifiziertes Depot.

Aktie als Alternative zu Barren und Münzen

Alternative Anlagemöglichkeiten in Gold bieten Fonds und Zertifikate. Am Ende des Tages müssen Investoren jedoch selbst entscheiden, ob die Verbriefungen von Emittenten ausreichend sind oder der wahre Wert physisch vorliegen muss, um ein Gefühl der Sicherheit zu gewinnen. Es ist zu erwarten, dass auch die Nachfrage nach Aktien von Gold-Unternehmen wieder zunehmen wird. Die Wertschöpfung von Gold besteht aus unterschiedlichen Phasen. Der Werttreiber für Aktien in Phasen der Exploration, Entwicklung und Produktion kann unterschiedliche Anreize für Investoren bieten. Am Ende des Tages kann der Anteil an einem Gold-Unternehmen mehr Wert sein, als ein Versprechen einer Bank.

Exploration bietet höchstes Potenzial

Das höchste Kurspotenzial haben Aktien in der Explorationsphase. Besonders wichtig ist, dass das Management bereits Erfahrungen vorweisen kann und das Unternehmen in einer Region tätig ist, in der auch andere Gesellschaften schon erfolgreich sind. Darüber hinaus ist eine Notierung an einer etablierten Börse wichtig, damit Investoren sich beteiligen und die Entwicklung anhand von Finanzberichten sowie Mitteilungen transparent verfolgen können.

Erfolgreiche Exploration in Westafrika

Das kanadische Unternehmen Desert Gold Ventures notiert an der Heimatbörse TSX-Venture und ist darüber hinaus auch in Frankfurt gelistet. Als Explorer fokussiert sich das Unternehmen (ISIN: CA25039N4084 / TSX-V: DAU) auf die Erkundung von Gebieten, um Gold-Vorkommen nachzuweisen. Im Idealfall kann das Unternehmen ein Portfolio an Gold-Reserven aufbauen und wird dann von einem großen Produzenten übernommen. Ob der Lebenszyklus von Desert Gold auch so aussehen wird, das wird sich zeigen. Das Unternehmen hat in Mali, im Westen von Afrika, Gebiete und konnte bereits in der Nähe der Grenze zum benachbarten Senegal u.a. Gold-Vorkommen mit 6,3 g/t über eine Länge von 13 m nachweisen.

Hohe Ziele, großes Potenzial

In Westafrika sind auch namhafte Unternehmen wie Allied Gold, B2Gold, Barrick Gold und Endeavour Mining erfolgreich tätig. Im Jahr 2018 war Mali mit einer Produktion von über 2 Mio. Unzen der viertgrößte Gold-Lieferant. Die Reserven des Landes betragen bereits über 35 Mio. Unzen. Die Erwartungen des Managements von Desert Gold Ventures sind hoch, denn als Ziel sollen eine bis 6 Mio. Unzen Gold nachgewiesen werden. Das Unternehmen hat bereits 19 Zonen identifiziert und kann entsprechende Bohrprogramme planen.

Noch unbekannte Perle mit Potenzial

Aufgrund der aktuellen allgemeinen Verunsicherung an den Kapitalmärkten, sind die Aktien von kleinen Gold-Unternehmen noch nicht im Fokus der Allgemeinheit. Aufgrund des mangelnden Angebotes von Gold-Produkten, das sowohl der hohen Nachfrage als auch den Lieferproblemen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie geschuldet ist, ist mit einem weiterhin steigenden Goldpreis zu rechnen. Darüber hinaus ist zu erwarten, dass das Interesse für namhafte Gold-Unternehmen und deren Aktienkurse steigen werden. Der Börsenwert von Desert Gold Ventures (ISIN: CA25039N4084 / TSX-V: DAU) beträgt derzeit noch weniger als 10 Mio. CAD. Bei steigendem Goldpreis und weiteren erfolgreichen Bohrungen auf dem 300 qkm großem Hauptprojekt ?Senegal Mali Shear Zone? (?SMSZ?), ist das Kurspotenzial der Aktie enorm.

Die Heimatbörse in Toronto ist heute geöffnet und die Aktie von Desert Gold Ventures entsprechend handelbar.

Viele Grüße
Ihr
Jörg Schulte

Gemäß ?34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den ?Webseiten?, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte ?third parties?) bezahlt. Zu den ?third parties? zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten ?third parties? mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte „Small Caps“) und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier – https://www.js-research.de/disclaimer-agb/ -. Bitte beachten Sie auch, falls vorhanden, die englische Originalmeldung.

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis