Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Gold weiter auf Rekordkurs

Derzeit befindet sich das edelste aller Metalle schon etwa 15 Prozent über den alten Höchstständen von 2008. Immer mehr Analysten trauen dem Goldpreis noch deutliche Kurssprünge zu. Prognosen von 1.300 oder 1.500 US Dollar gehören da schon eher zu den konservativen Schätzungen. Vereinzelte Statements deuten gar auf einen Goldpreis von 2.000 US Dollar in den nächsten Monaten hin. Angesichts dieser atemberaubenden Rallye des Edelmetalls fragen sich viele Anleger, ob ein Einstig nun überhaupt noch Sinn macht. Immerhin ist der Goldpreis schon extrem weit gelaufen, aber es spricht noch immer einiges für ein Goldinvestment in Goldbarren oder Goldmünzen. Gerade für Anleger aus dem Euroraum ist Gold auch auf dem derzeitigen Niveau. Denn der Goldpreis befindet sich – gemessen in Euro – noch nicht auf seinem historischen Höchststand. Der Wechselkurs zwischen Euro und US Dollar ermöglicht Anlegern aus dem Euroraum stattdessen ein entsprechend günstigeres Investment in Gold. Viele Analysten halten den US Dollar mittlerweile sogar für deutlich unterbewertet, sodass durch eine künftige, wenngleich nur temporäre Erholung des US Dollars gegenüber dem Euro, deutliche Wertzuwächse durch Wechselkursgewinne wahrscheinlich sind. Somit ergibt sich für Euroanleger momentan eine interessante Einstiegsgelegenheit, trotz der historisch hohen Kurse. „Noch interessanter erscheint die aktuelle Konstellation auch vor dem Hintergrund der Tatsache, dass der Goldpreis historisch betrachtet vor allem um den Jahreswechsel herum eine relative Stärke aufweist und besonders hohe Wertzuwächse erzielen kann“, sagte Axel Potthast, Geschäftsführer
vom Goldkontor Hamburg und Betreiber der Onlineplattform Feingoldhandel in einem Kurzinterview.

Aber auch aus anderen Gesichtspunkten spricht einiges für ein Investment in Goldbarren oder Goldmünzen. Faktisch bestehen für den Goldpreis keine charttechnischen Widerstände, sodass sich die Rallye über längere Zeit fortsetzen könnte. Aber auch fundamental ist der Trend unterstützt. Die chinesische Regierung hatte der Bevölkerung schon vor Wochen im Staatsfernsehen geraten, in Gold zu investieren. Und auch aus anderen Schwellenländern kommt eine ganz erhebliche Nachfrage nach Gold auf. Vor allem die Notenbanken aufstrebender Schwellenländer spielen in diesem Zusammenhang eine wichtige Rolle. Sie kaufen Goldbestände in einem nie da gewesenen Umfang auf, um sich gegen einen eventuellen Wertverfall des US Dollars abzusichern.

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis