HdWM-Student Adel Haidar erhält Stipendium am Massachusetts Institute of Technology (MIT) in USA – unter mehr als 1000 Bewerbern weltweit ausgewählt

Adel Haidar: Den Bachelor-Abschluss in IT Management schon in der Tasche.
 

MANNHEIM. Der an der Hochschule der Wirtschaft für Management (HdWM) in Mannheim studierende Adel Haidar hat ein Welcome-Stipendium am renommierten Massachusetts Institute of Technology (MIT) in Cambridge, USA, erhalten. Eine außergewöhnliche Ehre für einen jungen Mann, der vor fünf Jahren mit seiner Familie aus Syrien geflüchtet ist und an der HdWM einen Studienplatz erhalten hat.

Und so lautete die „Frohe Botschaft“, mit der Adel Haidar vor einigen Wochen überrascht worden ist: „Sehr geehrter Herr Adel Haidar, wir freuen uns, Ihnen im Namen des MIT ReACT-Zertifikats die Zulassung zur ReACT Computer and Data Science Class 2020 anbieten zu können. Sie wurden als einer der vielversprechendsten Bewerber in einem sehr wettbewerbsfähigen Pool identifiziert. ReACT akzeptierte knapp über 30 Studenten aus über 1000 Bewerbungen, was einer Akzeptanz von nur 3% entspricht. Herzlichen Glückwünsch“! Dann ging es Schlag auf Schlag, denn das MIT-Programm startete bereits Mitte Januar.

In Damaskus aufgewachsen – HdWM-Studium IT Management seit Frühjahr 2016

Adel Haidar ist in Damaskus geboren und aufgewachsen, seit gut drei Jahren lebt er in Deutschland. Sein Abitur hat er 2013 noch in Syrien abgelegt. Haidar: „Die englische Sprache erlernte ich in einer Sprachschule in Malaysia, Ende 2015 kam ich nach Mannheim und begann sogleich die, die deutsche Sprache zu erlernen“. Was ihm hervorragend gelungen ist, denn sein Studium in IT-Management, das er im Sommersemester 2016 aufnahm, konnte er in deutscher Sprache realisieren. Und dieser Tage hat er seinen Bachelor-Abschluss geschafft.

Das in Deutschland erworbene Wissen später in Syrien anwenden

Was ihm auch sehr wichtig ist und ihn glücklich macht: Seine Eltern und Geschwister leben mittlerweile auch in Deutschland. Als Berufsziel gibt Haidar an, Informatiker werden zu wollen. Später wolle er sein in Deutschland erworbenes Wissen in seinem Heimatland Syrien zur Anwendung bringen. Dass er der Hochschule auch nach dem Studium verbunden bleiben wolle, lässt er daran erkennen, dass er Mitglied des Vereins der Freunde & Alumni der HdWM ist.

MIT-Wunsch: Erfahrung aus Stipendium zu einem lebensverändernden Erlebnis machen

Im Schreiben des MIT heißt es weiter: „Wir hoffen, dass Sie in dieser Gemeinschaft talentierter Kollegen Kameradschaft, gemeinsame Interessen und die dazugehörige Motivation und Leidenschaft finden, um diese Erfahrung zu einem lebensverändernden Erlebnis zu machen. Wir glauben, dass Sie die Möglichkeiten des ReACT-Programms als intellektuell herausfordernd empfinden und Ihre Fähigkeiten und Ihr Netzwerk erweitern können“. Haidar zeigte sich über diesen so erfreulichen Bescheid regelrecht „geflasht“, wie er gerne zugibt.

Dank für die Unterstützung, die er in Deutschland und an der HdWM erfahren hat

Haidar weiter: „Ich habe an der HdWM während meines Studiums viel Unterstützung erhalten, dafür bin ich sehr dankbar. Auch als es darum ging, meine Aufenthaltserlaubnis zu verlängern, hat man mir jede Hilfe zu teil werden lassen“. Dr. Mareike Martini, an der Hochschule für Kooperationen und Partnerschaften zuständig, sagt: „Ich habe Adel Haidar an der HdWM als sehr zielstrebigen, dankbaren und talentierten Studenten erlebt, der zunächst mit einem Deutschlandstipendium und im Anschluss sogar über das Programm der Baden-Württemberg-Stipendien ausgezeichnet wurde“.

Hays AG unterstützt Adel Haidar über die gesamte Studienzeit

Ganz besonders bedankte sich Haidar bei der Hays AG, die ihn mit der Übernahme der vollen Studiengebühren über das ganze Studium hinweg gefördert und unterstützt hat. Die Hays AG ist ein erfolgreicher Personaldienstleister, hat ihren Hauptsitz in Mannheim und ist seit Jahren Partnerunternehmen der HdWM. Ein weiterer Dank geht an Professoren der HdWM, die ihn bei so manchen Behördengängen begleitet und auch sonst tatkräftig unterstützt haben. Die Deutsche Universitätsstiftung, eine gemeinnützige Einrichtung zur Förderung von Bildung, Erziehung, Forschung und Wissenschaft, machte dies mit möglich. In ihren Förderprojekten hilft sie dabei, junge Studierende in ihrem Wunschstudienfach zu begleiten.

Kleiner Einblick in das Curriculum beim MIT

Am Anfang steht eine Einführung in die Informatik (Python: 6.00.1x). Die Studierenden erlernen die Grundlagen der Computerprogrammierung in Python und die Grundlagen der Berechnung. In einer Reihe von 15 Vorträgen und Videos werden die Schüler aufgefordert, die relevanten Feinheiten der Python-Sprache zu verstehen, kritisch über Lösungsansätze nachzudenken, effektive Zeitmanagementfähigkeiten zu entwickeln und den Code auf verschiedene Entwicklungsumgebungen anzuwenden.

Der Einstieg in die diversen Wissensgebiete ermöglicht es den Lernenden, Fähigkeiten zu meistern oder tiefgehende Kenntnisse über ein Thema zu erwerben. Derzeit sind fünf Spezialisierungen im Selbststudium verfügbar: Projektmanagement für das Leben; Erfolgsfertigkeiten und Selbstbewusstsein; Kreativität bei der Arbeit; Führungs- und Teamfähigkeit.

Wolfgang Dittmann: IB fördert und unterstützt Stipendiaten nach Kräften

Die unternehmensnahe HdWM ist in privater Trägerschaft, Hauptgesellschafter der Internationale Bund (IB). Geschäftsführer der HdWM ist Wolfgang Dittmann, der auch Chef der gemeinnützigen Gesellschaft für interdisziplinäre Studien mbH (GIS) des IB ist: „Wir unterstützen unsere Studierenden bei Stipendien an internationalen Universitäten in jeder Hinsicht. Der damit verbundene Wissenstransfer ist für den Studierenden wie auch für die Hochschule von großer Bedeutung. Auch andere Studierende können von diesem Auslandsaufenthalt profitieren. Wobei für Adel Haidar selbst die Bereicherung durch den Aufenthalt in den USA einen Wert an sich darstellt, vielleicht sogar ein lebensveränderndes Erlebnis bedeutet, so wie in der Einladung des MIT beschrieben“.
Text: Franz Motzko

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis