Highlights in allen Hallen: Die Jagd mit Pfeil und Bogen, interaktives Fliegenfischen und die Profimeile in der Anglerhalle

Auf die AUGSBOW nach Augsburg locken vom 18. bis 19. Januar 2020 die Bayerische Meisterschaften, die Jagd mit Pfeil und Bogen und viele neue namhafte Aussteller. Das Anglerforum und die Profimeile bieten bereits ab dem 16. Januar 2019 jede Menge Neuheiten und aktuellstes Wissen. Die großzügige indoor Werferzone der Fliegenfischer fasziniert mit eleganter Wurftechnik namhafter Profis sowie persönlicher Anleitung und macht einfach Lust, diese besondere Art des Fischens zu erlernen.

Testen und kaufen

Am Messewochenende gibt es gleich zwei Veranstaltungen zum Preis von einer: Die AUGSBOW öffnet sozusagen direkt nach der ATA (Archery Trade Association) in Indianapolis (USA) ihre Pforten für den deutschen Markt mit Neuheiten aus der Bogenwelt. Hobby-, Sport- und Jagdschützen dürfen sich auf viele große und namhafte Händler freuen: Die BogenSportWelt, das Bogensportzentrum Breitenstein, die Beier Distribution GmbH, die Perfekt Archery Distribution GmbH und Bogenbau Hohenreiter sind beispielsweise mit dabei. Uwe Beier, Mitorganisator der AUGSBOW und Geschäftsführer der Beier Distribution GmbH rechnet nicht nur mit einem kaufkräftigen Publikum aus ganz Deutschland, sondern auch aus den Nachbarstaaten Schweiz und Österreich. Die Aussteller der zweitägigen AUGSBOW dürfen dabei ohne Mehrkosten an allen vier Messetagen beim naturaffinen Publikum für ihre Produkte und die Bogen-Passion werben.

Pfeilschneller Produkteinblick

Die Horse Gear Innovations KG bietet hochwertiges Zubehör für jeden Bogenschützen. Als Sattlerei und Ledermanufaktur ist die Produktion auf Sonderanfertigungen sowie individuelle Kundenideen und -wünsche ausgerichtet. Edle Rückenköcher, Seitenköcher im orientalischen Stil, Holsterköcher, Taschenköcher und vieles mehr lassen das Herz der Bogenschützen höherschlagen. Viele dieser Produkte gibt es auch aus ökologisch gegerbtem Olivenleder. Beim Gerbprozess mit Olivenblattextrakten fallen die in Verruf geratenen chemischen Gerbstoffe komplett weg. Die Perfekt Archery Distribution GmbH deckt mit ihrem Produktangebot alle olympischen Disziplinen ab. Geschäftsführer Eric Lüttmerding ist selbst ein exzellenter Schütze und zur Beratung mit vor Ort. Holzbögen nach Maß baut Fritzbogen: Habicht, Falke, Milan und Sperber heißen die verschiedenen Bogenarten, welche die Pfeile ins Ziel fliegen lassen. Für 80,00 Euro kann man bei Fritzbogen zudem für sechs Monate einen Leihbogen aus der Baureihe Sperber ?leasen?. Teilbare Recourve-Bögen und einteilige Langbögen aus sehr hochwertigen Materialien fertigt die hauseigene Werkstatt von Bogenbau Hohenreiter. Exakt nach Kundengeschmack, individuell ausgestattet mit unterschiedlichen Griffstückvarianten in der erforderlichen Griffgröße, werden die Einzelstücke hergestellt. Geschäumte 3D-Tiere der Beier Distribution GmbH begeistern nicht nur die Freiluft-Bogenschützen. Das neue nicht lebensgroße Bärensortiment besteht aus Eisbär, Braunbär und Kragenbär. Auch ein feister Keiler sowie ein Wolfswelpe gehören zur aktuellen Kollektion. Tannenhäher, Grünhäher, Eichelhäher und Nebelkrähe erweitern das Angebot um neue sportliche kleine Ziele.

Zudem bietet die AUGSBOW Pfeile, Zielscheiben, das komplette Zubehörsortiment, Fachmagazine und Reisen. Die Möglichkeit, sich von echten Experten beraten zu lassen und dabei das Material vor Ort auch beim Schuss testen zu können, ist ein absolutes Plus im Vergleich zu einer Online-Bestellung. Der große Testparcours ermöglicht dabei das Bogenschießen in seinem ganzen Facettenreichtum. Die Aussteller dürfen den Parcours für ihre Kunden nutzen und auch das spektakuläre Bogen-Schießkino steht sowohl Ausstellern als auch Besuchern zur Nutzung mit dem eigenen Equipment zur Verfügung. Zielscheibe ist dabei eine Leinwand, auf der verschiedene Filme laufen, die am Ende des Videos das Auszählen der Treffer gestattet.

Moderne Jagd mit Pfeil und Bogen

Die moderne Bogenjagd wird von 17 europäischen Ländern als waidgerechte und tierschutzgerechte Jagdart akzeptiert, doch in Deutschland ist sie per Bundes- und Landesjagdgesetze auf Schalenwild nicht möglich. Der Deutsche Bogenjagd Verband e.V. (DBJV) informiert erstmals auf der AUGSBOW zur JAGEN UND FISCHEN über diese absolut faszinierende Art der leisen Jagd. ?Leider ist meist unzureichendes Wissen für eine ablehnende Haltung gegenüber der Jagd mit Pfeil und Bogen ursächlich. Das möchten wir als erfahrene Jäger durch unsere aktive Aufklärungsarbeit am Messestand des DBJV ändern?, so Helge Clauß, Medienkoordinator beim DBJV. ?In den USA gibt es mittlerweile rund 12 Millionen Bogenjäger, in Frankreich werden kombinierte Drückjagden mit Bogenschützen und Gewehrschützen praktiziert?, erläutert Clauß. Als absolut tierschutzgerecht, aufgrund der großen technischen Weiterentwicklungen in den letzten 50 Jahren, beschreibt er diese beeindruckende Form der Jagd. Moderne Zielhilfen sorgen für präzise Schüsse, High-Tech-Materialien bei den meist verwendeten Compoundbögen bieten ein gutes Handling und zusammen mit den passenden Jagdpfeilen eine komplette Durchdringung des Wildkörpers. ?Die Bogenjagd ist gänzlich wildbretschonend, denn die rasierklingenscharfen Pfeilspitzen gehen nicht nur durch jedes mitteleuropäische Jagdwild, sondern sie hinterlassen keinerlei Hämatome?, führt Clauß auf. Der DBJV stellt auf seinem Stand die verschiedenen Jagdmethoden sowie moderne Jagdbögen und Jagdpfeile aus Carbon und Aluminium vor. Hinter einer verantwortungsbewussten Jagd mit Pfeil und Bogen stehen permanente Übungseinheiten und eine gute körperliche Fitness. Wer möchte, darf sich am Stand ausprobieren und den Profis nacheifern, die im aufgebauten 3D-Parcours mehrmals täglich ihre Treffsicherheit unter Beweis stellen. ?Die Bogenjagd ist sehr naturverbunden. Gejagt wird mit hoher Kenntnis des Reviers und gegen den Wind, häufig an Wechseln, unterstützt durch mobile Leitern oder Klettersitze. Das Spannen des Bogens ist nicht komplett geräuschlos und gibt dem Wild seine Chance. Wild wird auf maximal 25 Meter Entfernung gejagt. Zukünftig könnte die Bogenjagd eine wichtige Bereicherung für den urbanen Raum darstellen, wie ein Projekt in mehreren spanischen Großstädten an Wildschweinen bereits dokumentiert. www.dbjv.org

Bayerische Meisterschaften im Bogensport

Hochkarätige Schützen zeigen ihre Treffsicherheit auf der Bayerischen Meisterschaft Bogen WA Halle 2020, die am Samstag und Sonntag in der Messehalle 1 stattfindet. Dieses Jahr gibt es eine Besonderheit: Erstmals auf einer Bayerischen Meisterschaft Bogen in der Halle findet ein Finale in den Olympischen Disziplinen Recurve Herren und Damen sowie in der Disziplin Compound Herren und Damen statt. Hierzu erfolgt am Samstagvormittag eine Qualifikationsrunde in den entsprechenden Disziplinen und Klassen. Diese entscheidet über die Teilnahme an den Ausscheidungswettkämpfen für die jeweiligen Finals am Samstagnachmittag, welche wir für interessierte Besucher professionell moderieren?, erklärt Landesbogenreferent Stefan Fent, der diesen Wettbewerb für den Bayerischen Sportschützenbund organisiert. Bei 45 Scheiben über die komplette Hallenbreite geht es hier Einschlag auf Einschlag. Volle Nervenstärke und Konzentration, aber auch ein in sich Ruhen sowie die nötige Körperspannung werden den Schützen unter erschwerten Bedingungen abverlangt. Zwei große Leinwände übertragen sowohl den Einschlag auf der Scheibe als auch die konzentrierten Gesichter der Sportler. Die Ergebnisse werden dabei laufend aktualisiert. Von der Hallentribüne lässt sich das hochkarätige Teilnehmerfeld im spannenden Wettkampf am besten beobachten. Neben dem gesamten bayerischen Landeskader und einigen Schützen aus dem Deutschen Nationalkader sind auch die Weltrekordhalterin Claudia Wohlleben sowie die neuen deutschen Rekordhalter Wilhelm Dillinger, Sabine Sauter, Sigrid Sauter, Patricia Sauter, Ludwig Stammberger, Krzysztof Skrzydel und Christoph Hinterwinkler mit am Start. Darüber hinaus zählen weitere international erfolgreiche Bogenschützen wie Florian Stadler, Nora Kipferler, Teresa Wellner und Michael Meyer zu den Teilnehmern. Am Sonntag schießen die Schützen der Master-, der Senioren-, der Junioren- und der Jugendklasse mit Blank-, Recurve- und Compoundbögen. Insgesamt erwartet die Messe AUGSBOW rund 500 der besten Bogenschützen Bayerns, zuzüglich ihrer Betreuer, Trainer und Fans.

Die AUGSBOW findet man unter www.augsbow.de oder unter www.facebook.com/augsbow. Auf Facebook laufen die Posts zu neuen Ausstellern und Produkten, um die Bogensportszene bis zur Eröffnung auf dem Laufenden zu halten.

Anglerforum: Von Island über Norwegen bis zur Lachsschule

Namhafte Experten und Leader der Angelszene, wie Torsten Ahrens, Uli Beyer, Benedikt Götzfried, Benjamin Gründer, Sebastian Hänel, Rico Streul, Enrico Di Ventura, Markus von Euw, Veit Wilde und Peter Henggeler referieren vier Tage lang rund acht Stunden zu unterschiedlichsten Fangtechniken und Fischarten im Anglerforum. Erfolgsköder bei Raubfischen, Echolottechnik im Jahr 2020, Vertikalangeln auf Waller, Spinnfischen oder mit dem Wobbler auf Zander, die Grundlagen des Karpfenangels, die Salmon School in Norwegen by Gören Anderson, Angeln auf Zander unter dem Motto weniger ist mehr, Fischen auf Felchen und Marenen sowie das Angeln mit dem Jerkbait, so viele unterschiedliche Themen gab es noch nie ? Anglerkrimis vom Feinsten sowie jede Menge Praxistipps und -tricks mit eingeschlossen. Angelprofi und Filmemacher Torsten Ahrens war in der Saison 2019 erneut in Norwegen unterwegs und präsentiert im Forum seine aktuellen Erkenntnisse. ?Norwegen ist das Urlaubsreiseziel Nummer eins der deutschen, österreichischen und Schweizer Angler?, so Ahrens, der die neuesten Naturköder, Kunstköder und Geräte für die kommende Saison vor Ort testete. ?Ich möchte die Angler aber auch auf die Reise zum jüngsten Land der Erde, nämlich Island, mitnehmen. Der enorme Fischreichtum Islands ist einzigartig für Europa und die Ausmaße der Fänge sind häufig rekordverdächtig. Schuppige Giganten gehören hier fast zur Tagesordnung und das sind Eindrücke, die man nie wieder vergisst?, schwärmt Ahrens, der auch aktuelle Videos seines Aufenthalts mit in die Vorträge bringt. Da lohnt es sich auf jeden Fall vorab einen Blick auf die Termine des Anglerforums zu werfen, um den Referenten seiner Wahl auf keinen Fall zu verpassen, denn sowohl Thema als auch Uhrzeit wechseln über die Tage. Auch Hecht & Barsch wird wieder vor Ort sein und neben dem eigenen Messestand auch die neue JUF-Lounge betreuen. In dieser erwarten euch u.a. Interviews mit Referenten, Fotoshootings und weitere Messehighlights! #juflounge #jagenundfischen #anglermesse

Die Profimeile: Neuheiten 2020, Workshops und Beratung

Auf der Profimeile präsentieren Markenhersteller nicht nur ihre Produktneuheiten für die Angelsaison 2020, sondern geschultes Personal berät die Interessenten kompetent zu Eigenschaften und Einsatzgebieten. Mit dabei sind Sportex-Climax-Kryston, Westin Fishing, Fishing Tackle Max, Simms, JENZI fishing und Göran Andersson Flyfishing Design. Erwerben lassen sich die ausgewählten Produkte dann bei den Händlern, die sich ebenso in der Messehalle befinden und die Neuheiten im Sortiment führen. Der Drillsimulator ermöglicht digitales Angeln, indem er Drills verschiedener Fischarten simuliert. Dabei reagiert diese Technik nahezu in Echtzeit und misst Fertigkeit und Kräfte des Fischers, und zwar vom Barsch bis zum Big Game Fischen auf Marlin. Drei Profiangler zeigen in verschiedenen Workshops mitten auf der Profimeile, warum das Vorfach so und nicht anders auszusehen hat, welche Rute für welche Art des Fischens passt und geben Tipps zu Knoten und Schnurstärke. Autogramme und Fotos zusammen mit den namhaften Anglern sind dabei ausdrücklich erwünscht. Viele neue Aussteller in den Bereichen Angelreisen, Angelgeräte, Outdoor-Ausstattung, Fliegenfischerbedarf und Fliegenfischerschulen sind im Jahr 2020 zusätzlich mit im Boot. Das verspricht äußerst reichhaltige Fischgründe für Hobby- und für Profiangler.

Fischen im Einklang mit der Natur

Fliegenfischen ist nicht nur Wurftechnik und ?Wasserpirsch?, sondern auch viel Erfahrung und Intuition. Die grundlegende Basis jedoch ist ein gut platzierter Wurf, um erfolgreich zu fischen. Die große Unbekannte dabei bleibt der Fisch und seine nicht immer den geltenden Regeln entsprechende Reaktion. Das Unberechenbare, aber auch die äußerst sportliche Komponente dieser Art des Fischens übt eine ganz besondere Faszination aus. Einen wirklich praxisnahen und intensiven Einblick in die verschiedensten Wurftechniken geben sehr bekannte Profis der Szene wie Sascha Bachmann, Simone Cometti, Herbert Daigeler, Daniele di Fronzo und Paolo Rezonico. Würfe für Einsteiger, das Werfen fast ohne Rückraum oder bei Hindernissen, das Fischen an wilden Gewässern sowie die Zweihandrute auf den atlantischen Lachs sind dabei nur einige der Inhalte innerhalb der Werferzone auf der JAGEN UND FISCHEN. Stefan Schmid von flyfish europe, lädt die Besucher zusammen mit seiner Fliegenrute am Messedonnerstag und Messefreitag auf eine virtuelle Weltreise ein. Beginnend mit Würfen im kleinen Bergbach, landet er am Ende im türkisblauen Meerwasser der Malediven, ein unglaubliches Erlebnis mit einem gigantischen Portfolio an Wurftechniken und Wissen, das man sich nicht entgehen lassen sollte. ?Wir möchten explizit die Begeisterung für das Fliegenfischen wecken und deshalb demonstrieren wir nicht nur die vielfältige Technik, sondern nehmen am Ende der rund zwanzigminütigen Demonstration die interessierten Zuschauer mit der Rute an die Hand und leiten sie konkret an. Wir zeigen wie es geht und ködern dieses Mal nicht den Fisch, sondern die Menschen mit unserem Herzblut für das Fliegenfischen?, lacht Schmid. Für ihn ist die großzügige Werferzone auf der JAGEN UND FISCHEN in Augsburg etwas ganz Besonderes. ?Hier können wir wirklich das Outdoorfischen für diese vier Tage zum absolut realitätsnahen Indoorfischen machen und alles demonstrieren, was das Fliegenfischen so faszinierend macht?, freut sich Schmid. Es ist die Einheit mit der Natur, die Kenntnis über das beste Fischwetter, die Erfahrungen mit dem Gewässer und das Spiel der Insekten, was diese Art des Fischens so anspruchsvoll, so sportlich und eben so außergewöhnlich macht. ?Dabei ist das Beute machen oft gar nicht der Antreiber, sondern es geht vielmehr darum, den Fisch zu überlisten?, verrät Schmid. Zudem erhält der Fischer auf diese Art und Weise einen guten Überblick über den Fischbestand im Gewässer, denn der bloße Blick ins Wasser verrät sehr wenig darüber.

Weitere Informationen:

www.jagenundfischen.de

www.augsbow.de

www.instagram.com/jagenundfischen_messeaugsburg

www.facebook.com/jagenundfischen

www.facebook.com/augsbow

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis