Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Im Schulterschluss: AXA kooperiert mit Insurtechs (FOTO)


 


Radikal vom Kunden aus gedacht: Diesen Ansatz verfolgen viele
Insurtechs, indem sie Lösungen bieten wie digitale
Versicherungsordner oder einen Schadensfrei-Bonus. Das Ziel der
konsequenten Kundenorientierung ist nicht neu, für AXA als
Versicherer von besonderer Bedeutung und wichtiger Bestandteil der
Unternehmensstrategie. „Die Zusammenarbeit war naheliegend, denn
unsere Ausrichtung ist dahingehend ähnlich. Wir beobachten den Markt
der Insurtechs seit Langem intensiv und sehen, dass sich die
Geschäftsmodelle deutlich professionalisieren. Insurtechs und
etablierte Versicherer können viel voneinander lernen und aneinander
wachsen“, so Jens Hasselbächer, Vorstand SUHK Privat und Vertrieb bei
AXA Deutschland.

Die Geschäftsmodelle sind zwar oftmals nicht radikal neu, digitale
Versicherungsmakler seien aber beispielsweise ein ernstzunehmender
zusätzlicher Kundeninteraktions- und Vertriebskanal, der an Bedeutung
gewinnen wird: „Sicherlich erhöhen die neuen Marktteilnehmer den
Druck auf die etablierte Versicherungswirtschaft, aber das ist auch
gut so. Bei der Wahl unserer Kooperationspartner gehen wir sehr
selektiv vor und stellen hohe Ansprüche an Transparenz und
Kundenorientierung“, führt Hasselbächer aus. AXA kooperiert im
Vertrieb ausschließlich mit Insurtechs, die die regulatorischen
Anforderungen erfüllen und den qualitativen Ansprüchen im Sinne der
Initiative „gut beraten“ gerecht werden.

Aktuell schloss AXA mit Friendsurance, GetSafe und Knip
strategische Partnerschaften. GetSafe und Knip agieren als
Versicherungsmanager beziehungsweise digitale Versicherungsmakler und
bieten die Möglichkeit, Versicherungsverträge papierlos zu verwalten.
Der Online-Makler Friendsurance bietet seinen Kunden außerdem ein
Peer-to-Peer-Versicherungsmodell, das Schadensfreiheit mit jährlichen
Beitragsrückzahlungen belohnt. Ab sofort werden über die drei
Plattformen www.friendsurance.de, www.getsafe.de und www.knip.de
Versicherungslösungen von AXA angeboten.

Innovative Lösungen gemeinsam entwickeln

Ebenso spannend für AXA sind Fintechs und Insurtechs, die an
eigenen und innovativen Produktkonzepten arbeiten. „Hier sind wir eng
mit Gründern im Gespräch und an gemeinsamen Entwicklungen
interessiert. AXA verfügt allein in Deutschland über eine Basis von
rund acht Millionen Kunden und etablierte Vertriebswege, so dass wir
zur erfolgreichen Verbreitung guter Ideen den nötigen Anschub leisten
können. Wir haben ein großes Interesse daran, innovative
Geschäftsmodelle zu identifizieren, die unseren Kunden Mehrwert
bringen. Zusätzlich arbeitet AXA mit der nötigen Motivation und
Innovationskraft selbst daran, Produkte und Services zu entwickeln,
die den Kundennerv treffen“, hält der Vertriebsvorstand fest.

Über Vertriebspartnerschaften hinaus investiert AXA unter dem Dach
des AXA Innovation Campus als strategischer Partner in innovative und
versicherungsnahe Geschäftsideen. Dabei unterstützt der AXA
Innovation Campus Startups in allen Entwicklungsphasen mit Kapital,
Kooperationsmöglichkeiten oder Versicherungsschutz.

AXA in Deutschland

Der AXA Konzern zählt mit Beitragseinnahmen von 10,6 Mrd. Euro
(2015) und 9.418 Mitarbeitern zu den führenden Versicherungs- und
Finanzdienstleistungsgruppen in Deutschland. Das Unternehmen bietet
ganzheitliche Lösungen in den Bereichen private und betriebliche
Vorsorge, Krankenversicherungen, Schaden- und Unfallversicherungen
sowie Vermögensmanagement an. Alles Denken und Handeln des
Unternehmens geht vom Kunden und seinen Bedürfnissen aus. Die AXA
Deutschland ist Teil der AXA Gruppe, einem der weltweit führenden
Versicherungsunternehmen und Vermögensmanager mit
Tätig-keitsschwerpunkten in Europa, Nordamerika und dem
asiatisch-pazifischen Raum. Im Geschäftsjahr 2015 erzielte die AXA
Gruppe einen Umsatz von 98,5 Mrd. Euro und ein operatives Ergebnis
(Underlying Earni¬ngs) von 5,6 Mrd. Euro. Das verwaltete Vermögen
(Assets under Management) der AXA Gruppe hatte Ende 2015 ein Volumen
von 1,36 Billionen Euro.

Friendsurance

Die Vision von Friendsurance ist es, Versicherungen
kundenfreundlicher zu machen. Dazu hat das Insurtech-Unternehmen ein
Peer-to-peer-Versicherungsmodell entwickelt, das Schadensfreiheit mit
jährlichen Beitragsrückzahlungen belohnt. Den Schadensfrei-Bonus gibt
es sowohl für neue Versicherungen, die direkt über Friendsurance
abgeschlossen werden, als auch für laufende Hausrat-, Kfz-,
Privat-Haftpflicht- und Rechtsschutzversicherungen. Bislang erhielten
über 80% der Nutzer eine Rückzahlung – im Sachversicherungsbereich
durchschnittlich ein Drittel der eingezahlten Beiträge. Der
Schadensfrei-Bonus schafft nicht nur Mehrwert für Versicherte,
sondern auch für die rund 70 Versicherungsunternehmen, mit denen
Friendsurance kooperiert. Diese profitieren u.a. von einer
gesteigerten Kundenzufriedenheit und weniger Kosten, da der
Schadensfrei-Bonus positive Anreize gegen Versicherungsbetrug
schafft. Friendsurance ist der Markenname, unter dem die Alecto GmbH
innovative und faire Versicherungslösungen anbietet. Die Alecto
agiert dabei als unabhängiger Versicherungsmakler und betreut eine
sechsstellige Kundenzahl. Gegründet 2010, beschäftigt das Unternehmen
heute rund 90 Mitarbeiter am Standort Berlin.

GetSafe

GetSafe ist der digitale Versicherungsmanager für das Smartphone.
Die GetSafe App bietet ein einfaches und transparentes
Versicherungsmanagement aus einer Hand. Kunden können mit Hilfe der
App alle bestehenden Versicherungspolicen digitalisiert auf dem
Smartphone verwalten, ihren Versicherungsschutz immer und überall
einsehen und im Ernstfall sogar Schäden direkt an den Versicherer
melden. Ein professionelles Team von ausgebildeten und erfahrenen
Experten bietet auf Wunsch unabhängige und kostenfreie Beratung in
allen Versicherungsfragen. GetSafe identifiziert außerdem automatisch
Versicherungslücken und Sparpotentiale. Die Optimierung bestehender
Tarife, die Kündigung nachteiliger Policen und der Abschluss neuer
Versicherungen werden damit zum Kinderspiel. Die App wurde vom TÜV
Saarland mit der Zertifizierung „Geprüfter Datenschutz“
ausgezeichnet. GetSafe wurde 2013 von Christian Wiens und Marius
Blaesing gegründet. Das Unternehmen kooperiert mit mehr als 180
Versicherungsgesellschaften und Nutzer verwalten mit der GetSafe App
bereits über 70.000 Versicherungsverträge.

Knip

Knip ist Europas erster und größter digitaler Versicherungsmakler.
Verbraucher können mit der kostenlosen Lösung ihre Versicherungen
bündeln, optimieren und wechseln. Die App zeigt aktuelle Verträge,
Policen und Beiträge. Technologiegestützt identifizieren die
Versicherungsexperten Optimierungsmöglichkeiten für die Verbraucher
und beraten im Chat und telefonisch zu Schutz und Tarifen. Die Knip
AG wurde 2013 von Dennis Just und Christina Kehl in Zürich gegründet
und ist mit 100 Mitarbeitern in Deutschland und der Schweiz
erfolgreich.

Pressekontakt:
AXA Konzern AG
Unternehmenskommunikation
Anja Kroll
Colonia-Allee 10-20
D-51067 Köln
Tel.: (0221) 148 – 24 834
Fax: (0221) 148 – 44 24 834
E-Mail: anja.kroll@axa.de
Internet: www.AXA.de/presse

Weitere Informationen für Startups:
Dr. Alexander Grieswald
E-Mail: team@axa-campus.de
Internet: AXA-campus.de

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis