Innovation in Politics Awards 2020: Vier innovative Projekte aus Deutschland schaffen es ins Finale


 

Die diesjährige Verleihung der Innovation in Politics Awards zeigt die Innovationskraft europäischer Politikerinnen und Politiker. Insbesondere im Jahr der COVID-19 Krise waren und sind neue Wege gefordert. Eine Jury aus 1.058 Bürger/innen bestimmte aus 389 Erfolgsprojekten aus 22 Ländern 90 Finalist/innen und kürte 9 Gewinner/innen. Vier deutsche Innovationsprojekte schaffen es ins Finale. Sie treten in den Kategorien Bildung, Wohlstand, Digitalisierung und der neuen Kategorie Bewältigung von COVID-19 an.

Zum vierten Mal holt der Wettbewerb die Arbeit von mutigen und kreativen Politiker/innen vor den Vorhang. Der Austausch über Erfolgsprojekte über Ländergrenzen hinweg ist dieses Jahr noch bedeutsamer als sonst. „Seit unseren letztjährigen Awards hat sich die Politik grundlegend geändert. Politikerinnen und Politiker auf allen Ebenen arbeiten im Krisenmodus,“ so Edward Strasser, Mitbegründer und CEO des Innovation in Politics Instituts. „Aus diesem Grund sind wir umso mehr von den herausragenden Leistungen der diesjährigen Finalist/innen und Gewinner/innen beeindruckt. Ihre politische Arbeit wird noch lange nach dem Virus Bedeutung haben.“

Die Krise als Chance für innovative Politik

Die zentrale Herausforderung für alle Politiker/innen war und ist dieses Jahr die Bekämpfung der COVID-19 Pandemie. Ob es darum geht Leben zu retten, die Wirtschaft und Jobs zu schützen oder das Bildungssystem durch Homeschooling aufrecht zu erhalten: in vielen Bereichen schlägt die Stunde der kreativen Politiker/innen. Die Klimakrise und die mancherorts vorherrschende Bedrohung demokratischer Werte macht ein Umdenken notwendig. „Der politische Wandel ist so rasant wie nie zuvor. Daher ist es wichtig, dass wir diese Möglichkeit wahrnehmen, unsere Demokratien so zu gestalten, dass sie widerständiger, zugänglicher und stärker auf die Bedürfnisse der Bevölkerung ausgerichtet sind. Dazu trägt der Innovation in Politics Award maßgeblich bei,“ so Dubravka Suica, Vizepräsidentin für Demokratie und Demografie der Europäischen Kommission und Laudatorin in der Award-Kategorie „Demokratie“.

Zahlreiche erfolgreiche Projekte aus ganz Europa und ein vier Finalisten aus Deutschland

Eine Jury aus 1.058 Bürger/innen traf auch dieses Jahr wieder die Entscheidung, welche der 389 Projekte die prestigeträchtige Trophäe erhalten sollen. „Was in der Politik zukunftsweisend ist, können keine Expert/innen sondern nur die Bürgerinnen und Bürger selbst entscheiden. Die Wertschätzung unserer europäischen Grundwerte – Menschenrechte, Demokratie, soziale Gerechtigkeit und Wohlstand – sollte nicht an Parteibücher gebunden sein. Deshalb zeichnen wir diejenigen aus, die erfolgreich neue Wege in der Politik eröffnen“, so Patricia Kahane, Mitbegründerin des Innovation in Politics Instituts. Die Überreichung findet dieses Jahr erstmals digital statt. Tausende Zuseherinnen und Zuseher aus ganz Europa verfolgen über YouTube (https://www.youtube.com/channel/UC9VhP3lufd7D4Y5AhwdLY-g) die Präsentationen der Projekte und Auszeichnungen ihrer Initiator/innen in den neun Kategorien.

Diese Projekte aus Deutschland haben es ins Finale geschafft:

Finalist in der Kategorie: Bildung Innovative Schule Wutöschingen (https://innov ationinpolitics.eu/en/best-practice/innovative-school-wutoschingen/) Georg Eble, Bürgermeister von Wutöschingen

Die Gemeinde Wutöschingen im Südwesten Deutschlands mit 6.900 Einwohner/innen ist Standort einer der innovativsten Schulen Europas. Der pädagogische Ansatz der Alemannenschule Wutöschingen stellt den Lernwunsch der Kinder in den Mittelpunkt und setzt auf individualisiertes, kooperatives Lernen. Statt feste Stundenpläne oder Klassenräume wird auf Arbeitsgruppen, strukturierte Einzel-, Partner- und Gruppenarbeit sowie eine gezielte Mitverantwortung der Schüler/innen gesetzt. Das steigert Sozialkompetenz, methodische und fachliche Fähigkeiten, Selbstwertgefühl und Selbstmanagement. Die Stadtverwaltung stattete alle Schüler/innen und Lehrer/innen mit Tablets und einer digitalen Lernplattform aus, die Kommunikation und Lernen zu jeder Zeit und entsprechend den Bedürfnissen der Kinder ermöglichen. Dies bedeutete, dass die Schule gut auf das Homeschooling während der Coronavirus-Lockdowns im Jahr 2020 vorbereitet war.

Finalist in der Kategorie: Wohlstand Mittelstand-Digital (https://innovationinpo litics.eu/en/best-practice/mittelstand-digital-medium-sized-companies-go-digital /)

Peter Altmaier, Minister for Economic Affairs & Energy

Die digitale Transformation des deutschen Mittelstandes ist entscheidend für Wachstum und Wohlstand in Deutschland. Aufgrund des Mangels an IT-Spezialist/innen und geeigneten Datenbanken sind KMU allerdings häufig strukturell benachteiligt. Mittelstand Digital, ein bundesweites Netzwerk aus über 1.000 Digitalisierungsxpert/innen, bietet mittelständischen Unternehmen kostenfrei maßgeschneiderte Hilfe in allen Fragen der Digitalisierung. Das Projekt bietet Unterstützung in Form von branchenübergreifender Vernetzung, Know-how-Transfer und praxisnahen und skalierbaren Modelllösungen für digitale Anwendungen. Neben Sensortechnologie, Robotik und 3D-Druck werden auch fortgeschrittenere Digitalisierungsthemen wie künstliche Intelligenz (KI) und Blockchain-Lösungen behandelt.

Finalist in der Kategorie: Digitalisierung Mobilitätsflatrate im Stadtzentrum (h ttps://innovationinpolitics.eu/en/best-practice/mobility-flat-rate-in-the-city-z one/) Eva Weber, Bürgermeisterin von Augsburg

Seit November 2019 können Menschen in der Stadt Augsburg zum Einheitspreis öffentlich unterwegs sein. Innovativ ist der Sharing-Ansatz: Neben den öffentlichen Verkehrsmitteln können Nutzer/innen auch rund 175 Fahrräder und 200 Autos aus der Flotte der Stadtwerke Augsburg nutzen – alles zu einem festen Preis. Das Projekt erleichtert die individuelle Fortbewegung und leistet einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz sowie der Lebensqualität in der Stadt. „Mobil-Flat“ ist bundesweit die erste Mobilitätsflatrate.

Finalist in der Kategorie: Bewältigung von COVID-19 #WirVsVirus Hackathon & Umsetzungsprogramm (https://innovationinpolitics.eu/en/best-practice/wirvsvirus- hackathon-support-programme/) Helge Braun, Chef des Bundeskanzleramts und Bundesminister für besondere Aufgaben

Vom 20. bis 22. März folgten über 28.000 Bürger/innen einer Einladung der deutschen Bundesregierung und der Taskforce we4Germany zur Teilnahme am #WirVsVirusHackathon. Mit über 43.000 Anmeldungen und 28.000 Teilnehmenden ist #WirVsVirus der größte Hackathon der Welt. Das Ergebnis: 1.500 Lösungsansätze, eine wachsende #WirVsVirus-Hack-Community und ein nachhaltiges Unterstützungsprogramm zur Umsetzung der erarbeiteten Lösungen. #WirVsVirus zeigt, wie zukünftige Herausforderungen mit einem partizipativen Bottom-Up-Ansatz bewältigt werden können.

Zu den Siegerprojekten:

https://innovationinpolitics.eu/en/awards/awards-2020

Über die Innovation in Politics Awards

Die Innovation in Politics Awards zeichnen mutige und kreative, politische Projekte in Europa aus. Das Ziel des jährlichen Wettbewerbs ist es, ein wachsendes Netzwerk der besten Köpfe der Politik zu schaffen, das den Wissensaustausch auf allen politischen Ebenen und über Landes- und Parteigrenzen hinweg ermöglicht. In den vergangenen vier Jahren zusammen kürten über 4.000 europäische Bürger/innen aus mehr als 1.500 eingereichten Projekten insgesamt 289 Finalisten- und 33 Gewinner-Projekte. In den letzten drei Jahren erhielten sie die Gelegenheit, sich bei Netzwerkveranstaltungen in Wien und Berlin auszutauschen und wurden im Rahmen von Gala-Abenden geehrt. Daran nahmen bisher 1.600 Gäste aus ganz Europa teil.

Über das Innovation in Politics Institute

Das Innovation in Politics Institute ist eine international tätige Organisation, die Innovationen in der Politik identifiziert, entwickelt und anwendet – mit dem Ziel, die Demokratie in Europa und darüber hinaus zu stärken. Mit Vertretungen in 15 Ländern (Österreich, Belgien, Bulgarien, Finnland, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Großbritannien, Litauen, Irland, Italien, Polen, Slowakei, Schweden und Schweiz) und gemeinsam mit Führungspersönlichkeiten auf allen politischen Ebenen gestaltet das Institut schon heute die besten politischen Innovationen von morgen.

Link zu den Gewinner/innen und Finalist/innen (in englischer Sprache): https://innovationinpolitics.eu/en/awards/awards-2020/

Alle Informationen zum Award: https://innovationinpolitics.eu/awards

Pressematerial: http://innovationinpolitics.eu/press/awards

Pressekontakt:

Robert Schafleitner
The Innovation in Politics Institute
mailto:media@innovationinpolitics.eu
+43 660 628 30 77

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/151036/4780941
OTS: The Innovation in Politics Institute

Original-Content von: The Innovation in Politics Institute, übermittelt durch news aktuell

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis