Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Internationale Automobilausstellung IAA in Frankfurt ein Erfolg für die LION E-Mobility AG: Anhaltend großes, branchenübergreifendes Interesse am Batterie Management System

Internationale Automobilausstellung IAA in Frankfurt ein Erfolg für die LION E-Mobility AG: Anhaltend großes, branchenübergreifendes Interesse am Batterie Management System

Zug, Schweiz und München, Deutschland – 26. September 2011 – Die LION E-Mobility AG (WKN: A1JG3H, Ticker: LMI) war mit ihrer 100%igen Tochtergesellschaft LION Smart GmbH wie angekündigt an den Presse- und Fachbesuchertagen sowie den ersten Tagen des öffentlichen Publikumsverkehrs auf dem Messestand der TU München auf der Internationalen Automobilausstellung IAA Pkw 2011, in Halle 4.0 / C23 vom 14. bis 18. September 2011 vertreten.

Das von potenziellen Kunden gezeigte Interesse auf einer der wichtigsten Automobilmessen weltweit ist äußerst erfreulich für die LION E-Mobility AG und ihre Tochtergesellschaft LION Smart GmbH. Der ausgestellte und in erster Linie für Batteriesystementwickler im Automobilbereich konzipierte Prototyp des hauseigenen Batterie Management Systems (BMS) wurde während der Messetage von vielen Fachbesuchern begutachtet und war Grundlage für rege, sehr fachlich geprägte Diskussionen und interessante Fragestellungen zu technischen Details, Konzeptionierung und den möglichen Einsatzgebieten.

Das Interesse am BMS-Produkt ist seitens der Automobilhersteller wie erwartet vorhanden. Noch erfreulicher und besonders konstruktiv waren ebenfalls die Anfragen und Gespräche mit hochrangigen Unternehmensvertretern aus unterschiedlichsten Sektoren. Neben einigen etablierten Automobilherstellern waren vor allem Lieferanten und mittelständische Unternehmen an unserem Ansatz interessiert. Weitere Anfragen und Kontakte gab es aus den Bereichen stationäre Energiespeicher sowie elektrisch betriebene Zweiräder. Die offene Architektur und einfache Anpassbarkeit des BMS lässt praktische Anwendungen die über den Automobilmarkt hinausgehen als sehr realistisch erscheinen.

Die rege Nachfrage nach unserem neuen BMS-Produkt zeigt deutlich, dass der von uns gewählte innovative Open Source Ansatz eine sinnvolle strategische Grundsatzentscheidung war. Er ermöglicht Entwicklern der Kunden Algorithmen (z.B. Ladezustands- und Alterungsmodelle) schnell und kostengünstig selbst zu implementieren und zu testen. Weitere Funktionalitäten, die der Kunde selbst verändern oder ergänzen kann betreffen unter anderem die Akkusystem-Verschaltung und weitere übergeordnete Programmteile. Zur Förderung des weltweiten, allgemeinen Entwicklungsfortschritts des BMS soll von LION Smart zukünftig eine eigene Internetplattform für Entwickler bereitgestellt werden. Ebenso ist es geplant die durch die Community programmierten BMS-Verbesserungen zu sammeln und diese als Update oder als auf Stabilität und Funktionalität geprüftes Bundle anzubieten.

Der LION Smart BMS Chefentwickler und Projektmanager Dipl.-Ing. Georg Walder kommentierte: „Die rege Nachfrage nach unserem Produkt Li-BMS ist sehr positiv. Es gibt einen großen Bedarf nach neuartigen Lösungen und innovativen Ansätzen in diesem noch jungen Gebiet der Batterie Management Systeme. Zudem bewegt die kontinuierlich besser werdende Akkutechnik viele Unternehmen dazu, einen BMS-Einsatz in immer mehr Bereichen untersuchen zu lassen. Eine Batterie wird es in Zukunft sicherlich nicht nur in Elektroautos geben sondern in viel mehr Anwendungen die wir heute noch nicht kennen, wie z.B. in hochmodernen Flugzeugen und Zügen oder im Bereich der stationären Anwendungen für die Netzstabilisierung oder die Speicherung von Strom aus regenerativen Energiequellen. Wir sind davon überzeugt die Entwicklungsgeschwindigkeit unseres Systems aufgrund der Open Source Gestaltung der meisten Softwarebausteine des BMS deutlich erhöhen zu können und zugleich die Benutzerfreundlichkeit für Kunden signifikant zu steigern. Ich bin sehr erfreut dass sich die jahrelange Arbeit unseres erstklassig ausgebildeten Ingenieursteams nun auszahlt. Der frühzeitige Einstieg unseres Unternehmens in diesem Zukunftssektor sowie der Know-How Aufbau im Bereich Batterie Management Systeme waren richtige Schritte um weiteres Wachstum zu generieren. Weiterhin hilft uns die Entwicklung des BMS in unserem Geschäftsfeld Engineering Services große Synergien zu realisieren.”

Die Entwicklung des Batterie Management Systems der LION Smart GmbH in Zusammenarbeit mit der Valentum Consulting Group GmbH aus Regensburg wurde vom deutschen Bundeswirtschaftsministerium im Rahmen des Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand (ZIM) von Februar 2010 bis September 2011 über eine marktorientierte Technologieförderung gefördert. Es wird angestrebt die Weiterentwicklung des BMS mit dem bisherigen Konsortium von Partnern konsequent fortzusetzen und dieses um weitere strategische Partner zu ergänzen. Ziel ist der Beginn einer BMS-Produktion ab 2012.

Über die LION E-Mobility AG

Die LION E-Mobility AG (WKN: A1JG3H, Ticker: LMI) ist eine Schweizer Holding mit sehr aussichtsreichen strategischen Investments im E-Mobility Sektor, insbesondere im Bereich elektrische Energiespeicher und Batteriesystemtechnik. Das Unternehmen besitzt 100% der deutschen LION Smart GmbH, einem Entwickler von Batteriepacks und Batterie Management Systemen. Die LION Smart GmbH hält zudem einen 30% Anteil an der TÜV SÜD Battery Testing GmbH, einem vielversprechenden Joint Venture mit der TÜV SÜD AG. Das Management der TÜV SÜD Battery Testing GmbH besteht aus Dipl.-Ing. Daniel Quinger (Gründer und Geschäftsführer der LION Smart GmbH bis Ende 2010) sowie Dipl.-Wirtschaftsing. Stefan Rentsch (vorher Head of e-mobility bei der TÜV SÜD AG bis Ende 2010). Für weitere Informationen zur LION E-Mobility AG besuchen Sie bitte unsere Homepage unter: www.lionemobility.com

Disclaimer

Aussagen, die Prognosen, Erwartungen, Ansichten, Pläne, Ziele sowie Annahmen bezüglich zukünftiger Ereignisse oder Leistungen zum Ausdruck bringen oder beinhalten, gelten nicht als historische Tatsachen und sind daher möglicherweise “zukunftsgerichtete Aussagen”. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Erwartungen, Schätzungen und Plänen zu jenem Zeitpunkt, an dem die Aussagen getätigt wurden, und beinhalten daher eine Reihe von Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen könnten, dass sich tatsächliche Ergebnisse oder Ereignisse erheblich von jenen unterscheiden, die derzeit erwartet werden. Die LION E-Mobility AG ist nicht verpflichtet, die “zukunftsgerichteten Aussagen” in dieser Pressemitteilung zu aktualisieren.

Investor Relations Kontakte

Deutschland:
Herr Winfried Mundl
Telefon: +49 (0) 89 458 159 49

Österreich & Schweiz:
Herr Walter Wimmer
Telefon: +43 (0) 664 433 1367
Email: ir@lionemobility.com
http://www.lionemobility.com

LION E-Mobility AG
Poststrasse 6
6300 Zug
Schweiz

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis