Internationale Erfindermesse iENA 2019: Heimat für Entwickler, Unternehmer und Kreative

Einmal im Jahr wird Nürnberg zur Heimat für Kreative, Innovationen und Erfindungen. Rund 30.000 Erfindungen wurden in den vergangenen 70 Jahren bereits auf der internationalen Fachmesse ?Ideen ? Erfindungen ? Neuheiten? in Nürnberg präsentiert. In diesem Jahr werden wieder rund 800 Erfindungen aus der ganzen Welt erwartet. Wichtige Impulse kommen von nationalen und internationalen Erfinder-Organisationen.

Dienstleistungen für Erfinder

Die iENA liefert Unterstützung in allen Entwicklungsphasen, von der ersten Idee über die Konzeptberatung, die Erstellung eines Prototyps und eines Businessplans, bis hin zur Finanzierung, Markteinführung, Vermarktung und Unternehmensgründung. Wichtige Partner der iENA sind unter anderen die International Federation of Inventors– Associations (IFIA), das Deutsche Patent- und Markenamt (DPMA), der Verein Deutscher Ingenieure (VDI) sowie der Deutscher Erfinder-Verband (DEV) und weitere nationale und internationale Erfinderverbände. Darüber hinaus ist erstmals die Bayerische Patentallianz (BayPAT) auf der iENA mit dabei, die zentrale Patentverwertungsagentur für den Technologietransfer der bayerischen Universitäten, Universitätskliniken und Hochschulen für angewandte Wissenschaften. Die BayPAT erbringt darüber hinaus auch Dienstleistungen für KMUs und freie Erfinder im Bereich der Evaluierung, der schutzrechtlichen Sicherung und der Vermarktung von Erfindungen. Die LfA Förderbank Bayern unterstützt Erfinder und Unternehmensgründer bei der Finanzierung und berät auf der iENA.

Kroatien ? Partner der iENA 2019

In diesem Jahr ist Kroatien mit der Union of Croatian Innovators (UCI) Partner der iENA. Die UCI steht unter der Schirmherrschaft des kroatischen Ministeriums für Wirtschaft, Unternehmertum und Handwerk sowie des kroatischen Patentamtes. Jugendliche und freie Erfinder kommen mit der UCI auf die iENA und präsentieren Entwicklungen aus verschiedenen Bereichen. Igor Dujmovic von der UCI freut sich über die Partnerschaft: ?Kroatiens Erfinder haben die Bedeutung der iENA bereits in den 1970er Jahren für sich erkannt. Die iENA ist eine Veranstaltung, die auch den sogenannten ?freien Erfindern? Aufmerksamkeit schenkt und Möglichkeiten für Geschäftserfolge eröffnet. Die iENA war und ist auch heute noch eine wichtige Plattform für Erfinder aus der ganzen Welt und speziell aus Kroatien. Sie ist nicht nur eine Messe, auf der sich verschiedene Kulturen treffen, sondern ein Ort, an dem geschäftliche Beziehungen geknüpft und Ideen ausgetauscht werden. Deswegen sind die iENA-Termine bereits weit im Vorfeld in unserem Kalender verankert.?

Internationaler Treffpunkt

Erfinder aus der ganzen Welt kommen jedes Jahr zur iENA nach Nürnberg, um ihre Ideen, Erfindungen und Neuheiten einem internationalen Fachpublikum zu präsentieren. Erfinderkollektive kommen zum Beispiel aus Angola, China, Indonesien, Korea, Libanon, Malaysia, Österreich, Polen, Russland, Saudi Arabien, Thailand und Vietnam. Über 90 Prozent der ausgestellten Erfindungen werden auf der iENA erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Darunter finden sich sowohl hochtechnologische Entwicklungen als auch praktische Erfindungen für den Alltag. Die Fachmesse ist daher für Unternehmer, Investoren und Entwickler von besonderem Interesse.

Kinder- und Jugenderfinder leisten ebenfalls einen wichtigen Beitrag zur iENA und präsentieren ihre Innovationen dem internationalen Fachpublikum. Neben den ?Jugend forscht?-Gewinnern, den VDI-ZUKUNFTSPILOTEN und weiteren Erfinder-Wettbewerben sind Schüler und Studenten aus Nationen wie Deutschland, China, Kroatien, Österreich und Taiwan (China) vertreten.

?Innovationen erfolgreich managen? ? Innovationskongress

Innovationen schaffen Zukunft und sind die Triebfeder für langfristigen Erfolg. Der Innovationskongress begleitet die iENA am Donnerstag, 31. Oktober und steht unter dem Titel ?Innovationen erfolgreich managen?. Dabei geht es unter anderem darum, wie durch Netzwerke und strategische Partnerschaften erfolgsversprechende Ideen entstehen können. Der iENA-Innovationskongress wird mit Unterstützung durch den IHK-AnwenderClub ?Produkt- und Innovationsmanagement? veranstaltet.

Am Freitag, 1. November vergleicht eine Podiumsdiskussion die Innovationspolitik Chinas mit der in Europa. Das iENA-Symposium bringt am Samstag, 2. November weitere fachliche Impulse auf die iENA-Bühne und zeigt Erfindern, wie sie mit einer guten Idee Geld verdienen können.

Ein Event für Unternehmer, Entwickler und Kreative

Die iENA findet in der Messehalle 3C im Messezentrum Nürnberg, parallel zur großen Publikumsmesse Consumenta statt, deren Besucher am Messewochenende dazu eingeladen sind, ebenfalls die iENA zu besuchen. Für die Erfinder bietet sich dadurch die Möglichkeit, ihre Innovationen potentiellen Kunden und Anwendern zu präsentieren und vor der Markteinführung ein erstes Feedback zu erhalten.

Die Partnerschaft mit dem Technikfestival ?Hack & Make? wird auch in diesem Jahr am Wochenende vom 2. und 3. November fortgeführt: Die ?Hack & Make? richtet sich an Technikbegeisterte, Kreative, Tüftler und Neugierige, die ihr Fachwissen vertiefen, neue Kontakte knüpfen oder Grundlagen erlernen möchten.

Neue Projektleitung bei der iENA Nürnberg

Die internationale Fachmesse ?Ideen ? Erfindungen ? Neuheiten? hat seit März 2019 eine neue Projektleiterin. Sandra Hübner, die zuvor als Projektreferentin im Team der iENA arbeitete, hat die Projektleitung übernommen. Der frühere Projektleiter Henning Könicke, konzentriert sich zukünftig ganz auf seine Aufgaben als Geschäftsführer des Nürnberger Messeveranstalters AFAG Messen und Ausstellungen. Lydia Zetl war seit 1969 Projektleiterin der iENA und hat bis zuletzt das fachliche Rahmenprogramm der Veranstaltung koordiniert. In Zukunft steht sie der Veranstaltung weiterhin als Beraterin zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis